online kaufen
© thinkstockphotos_g_stockstudio

Produkte und Dienstleistungen mit dem Österreichischen Umweltzeichen

Alle ausgezeichneten Produkte erfüllen nach strenger Prüfung höchste ökologische, gesundheitliche und qualitative Anforderungen.  Die Zertifizierung steht für Qualität, Umweltgerechte Produktgestaltung, Langlebigkeit, Gebrauchstauglichkeit und Normkonformität. Tun Sie sich und der Umwelt etwas Gutes mit zertifizierten Produkten!

Pressekonferenz zur Veröffentlichung des Bioökonomie Aktionsplan. Copyright by BMK/Cajetan Perwein.
© BMK/Cajetan Perwein.

Wichtige Schritte zur Umsetzung der Bioökonomiestrategie!

Im Rahmen eines feierlichen Abendempfangs am 08. November 2022 an der Universität für Bodenkultur Wien haben Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig und Klimaministerin Leonore Gewessler den erfolgreichen Aufbau des bundesweiten Netzwerks für Bioökonomie verkündet. Davor gaben beide Bundesminister:innen bekannt, dass das Kernelement zur Umsetzung der Bioökonomiestrategie, der Bioökonomie Aktionsplan nun fertig ist.

© BMK/Bernhard Moser

Herausragende Leistungen im Umwelt- und Klimaschutz

Vier Umweltzeichen-Betriebe gewinnen Umweltmanagement-Preis 2022 
Die Verleihung des Umweltmanagement-Preis, der alljährlich vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) vergeben wird, wurde dieses Jahr zum Fest für Umweltzeichen-Betriebe. Vier der acht Preisträger verfügen über eine Zertifizierung mit dem Österreichischen Umweltzeichen: Team 7 aus Ried im Innkreis, Wollke KG aus Lunz am See, Heavy Pedals aus Wien-Margareten und Legero aus Feldkirchen bei Graz.

Verarbeitung WDVS
© Sto Österreich

Mission „Bewusst bauen“

In dieser Mission ist die Sto Österreich Ges.m.b.H. unterwegs! Denn der Technologieführer im Bereich Wärmedämmung verfolgt eine Vision: Gebaute Lebensräume menschlicher und nachhaltiger zu gestalten. Ein Element dazu ist das Wärmeverbund-System StoTherm Wood, das im April 2022 mit dem Österreichischen Umweltzeichen zertifiziert wurde. Lesen Sie hier dazu mehr!

Vortragende beim Roundtable Klimaneutralität (v.l.n.r.): Christian Kornherr (VKI), Hanna Schreiber (Umweltbundesamt), Christian Palmetzhofer (BMSGPK), Barbara Schmon (BMK), Günter Getzinger (AG Klimaneutral), Raphael Fink (VKI)
© VKI

Nachlese: Roundtable Klimaneutralität

Unter dem Titel „Zwischen Greenwashing und fundierter Kommunikation“ hat der VKI am 7. September im Auftrag des Klimaschutzministeriums zu einem Roundtable zum Thema Klimaneutralität geladen. Nach thematischen Inputs gab es eine konstruktive Diskussion mit spannenden Erkenntnissen. 

Copyright by shutterstock_153827051.jpg
© shutterstock_153827051.jpg

Sicher in die Sonne

Das wichtigste Ziel eines Sonnenschutzes ist es, Hautkrebs zu vermeiden. Da aber auch sehr gute Sonnencremen nie ganz unproblematisch für die Gesundheit und Umwelt sind, solle man sie so wenig wie möglich einsetzen.

Geschenkkorb mit Umweltzeichen Produkten. Copyright by Umweltzeichen.
© Umweltzeichen

Verlässliche Umweltaussagen zum Schutz der Konsument:innen

Die Kommission schlägt eine Aktualisierung der EU-Verbrauchervorschriften vor, um das Bewusstsein für den ökologischen Wandel weiter zu stärken. Unter anderem soll der Schutz vor irreführenden Informationen verstärkt werden.

Die Unternehmerinnen von Wollke KG. Copyright by Ludwig Fahrnberger. Wollke KG.
© Ludwig Fahrnberger, Wollke KG

Mit dem österreichischen Umweltzeichen zu mehr Kreislaufwirtschaft

Das Österreichische Umweltzeichen unterstützt mit seinen Anforderungen den Weg in Richtung Kreislaufwirtschaft - sei es durch Vorgaben zur Zerlegbarkeit, durch den Einsatz von Recyclingprodukten und Mehrwegsystemen.

Die Bioökonomie gedeiht, wie die Gräser im Bild. Copyright by klsa12. freeimages.
© Copyright by klsa12. freeimages.

Umweltzeichen - Bioökonomie - Kreisläufe

Bioökonomie steht für ein Wirtschaftskonzept, das fossile Ressourcen durch nachwachsende Rohstoffe in möglichst allen Bereichen und Anwen­dungen ersetzen soll. Damit ist sie neben der Kreislaufwirtschaft ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur Klimaneutralität. 

Plastikabfall
© umweltzeichen.at

100 Prozent recycelbar – mehr Schein als Sein

Der VKI ist im Rahmen des "Greenwashing-Checks" dem Slogan „100 % recycelbar“ nachgegangen - und wurden überrascht. Vollständige Wiederaufbereitung werden sich Konsument:innen vermutlich erwarten. Das ist aber leider sehr oft nicht der Fall. Gemeint ist nämlich die theoretische Recycelbarkeit – nicht die tatsächliche.

© Institute of Design Research Vienna

Circular Design Rules

Ein zentrales Ziel des Circular Design ist es, Produkte so zu gestalten, dass biologische Rohstoffe nach Lebenszyklusende wieder ihren Weg zurück in die Natur finden, während der Wert technischer Rohstoffe möglichst erhalten bleibt.

Präsentation des Circular Economy Package. Copyright by EU Christophe Licoppe.
© EU Christophe Licoppe

EU-Kommission: Kreislaufwirtschaft als Ziel

Im März 2022 wurde von der EU Kommission das neue Kreislaufwirtschaftspaket präsentiert: Es ist ein Wendepunkt für nachhaltige Produkte und Textilien sowie für die Stärkung der Rechte der Konsument:innen

Kreislaufwirtschaft. Copyright by Stanislaw Pytel via Getty Images.
© Stanislaw Pytel via Getty Images

Die Österreichische Kreislaufwirtschaftsstrategie - wo stehen wir?

Der starke Anstieg im Ge- und Verbrauch von Ressourcen in den letzten Jahrzehnten verursacht erhebliche Umweltbelastungen. Der Klimaschutz erfordert daher rasch eine fundamentale Transformation: Von einer linearen „take-make-use-waste“ Wirtschaft zu einer Kreislaufwirtschaft.

Umweltzeichen-Verleihung
© Ernst Leitner

Verleihung des Europäischen und Österreichischen Umweltzeichens auf der Energiesparmesse

Sieben Unternehmen als Vorreiter für den Klimaschutz: Verbund Energy4Future, Salzburg Ökoenergie, Bene, Tischlerei Loy, umdasch Store Makers, Werkmit beotol Werkzeuge und Reinigungsdienstleister Markas erhielten das Europäische bzw. Österreichische Umweltzeichen.

naturnaher Garten
© umweltzeichen

Biodiversität - Natur im Garten

Viele chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel wirken negativ auf die menschliche Gesundheit sowie auf Tiere oder Pflanzen. Eine gute Gartenpflege ohne Chemikalieneinsatz beginnt schon bei der Pflanzenauswahl und setzt auf natürliche Kreisläufe und Produkte mit dem Umweltzeichen. 

© Lenzing

Papier – in Österreich bald ausverkauft?

Große Sorgen hat derzeit die österreichische Papierindustrie. Denn: Die Papierproduktion benötigt große Mengen an Gas. Was aber passiert, wenn dieses rationiert werden muss? Ist dann Papier in Österreich schnell „ausverkauft“?  Wir haben dazu mit Ernst Brunbauer von der Lenzing Papier GmbH gesprochen.

Copyright by Umweltzeichen.
© Umweltzeichen.

Das Homeoffice wird zum "Green Office"

Immer mehr Menschen in Österreich arbeiten durch Corona von zu Hause aus. Doch wie sieht es mit dem Arbeitsplatz im privaten Umfeld aus? Wie lässt sich ein Homeoffice so gestalten, dass der Arbeitsplatz dann auch umweltfreundlich, gesund und sicher ist?

Bewegungsraum Kindergarten mit Sonne im Bodenbelag
© True Photo by Oliver Erenyi

linum & oleum

Beides zusammen ergibt Linoleum, einen nachhaltigen Bodenbelag. Die Firma Gerflor GmbH produziert DLW Linoleum. Die mit dem Österreichischen Umweltzeichen prämierten, ästhetisch ansprechenden Bodenbeläge schützen Gesundheit und Klima.

Holzstoß. Copyright by Umweltzeichen_JB
© Umweltzeichen_JB

Grünes Geld für grüne Investitionen. Die Herausforderungen der EU-Taxonomie für das Österreichische Umweltzeichen

Seit 2018 von der Europäischen Kommission der EU-Aktionsplan zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums veröffentlicht wurde, ist in der Finanzbranche vieles in Bewegung geraten.

Copyright by BMK/jack-coleman.com
© BMK/jack-coleman.com

Umweltzeichen Betrieb Hargassner Staatspreissieger

UND DER SIEGER IST: Die oberösterreichische Hargassner Ges mbH! Sie erhielt im Oktober 2021 den Staatspreis2021 Umwelt- und Energietechnologie in der Kategorie „Umwelt & Klima“ für ihr Projekt „Emissionsreduktion bei modernen Biomasseheizungen“.

© Susanne Stark.

Neue EU Ecolabel RL zu Kosmetika veröffentlicht

Das ab Herbst 2021 gültige EU Ecolabel für Kosmetikprodukte bietet einen guten Schutz von Mensch und Umwelt vor bedenklichen Inhaltsstoffen.

Colocation Rechenzentrum Wien
© Colocation Rechenzentrum Wien

Neue Richtlinie: Green IT

Die Richtlinie für „Klimaschonende Co-Location-Rechenzentren“ wurde mit Juli 2021 nach Beschluss im Umweltzeichen Beirat auf Basis der Kriterien des Blauen Engels veröffentlicht.

Copyright by Ryan McGuire auf pixabay.
© Ryan McGuire auf pixabay.

Spielzeug und Co

Unsere Haut kommt viele Stunden mit Bekleidung und Schuhen und teilweise auch längere Zeit mit Spielzeug in Kontakt. Dass diese Produkte gesundheitlich unbedenklich sind, ist daher besonders wichtig.

Copyright by Marcinjozwiak auf pixabay.
© Marcinjozwiak auf pixabay.

Wie klimaschädlich Chemikalien sind

Die Produktion von Chemikalien verschlingt Energie und Rohstoffe, verursacht gewaltige Mengen an CO2-Emissionen. Und treibt damit den Klimawandel voran! Aber nun der Reihe nach …

World Ecolabel Day
© BEUC/EEB

Gütesiegel: Glaubwürdigkeit als Trumpf gegen Greenwashing

Welche glaubwürdigen Gütesiegel gibt es? Dieser Frage sind wir nachgegangen und haben uns das Österreichische und Europäische Umweltzeichen im Kampf gegen Greenwashing als Orientierung und Sicherheit angesehen.

© Arek Socha auf pixabay

Alles Leben ist Chemie?

Manche Chemikalien sind im Einsatz, die gemäß der europäischen Chemikalienverordnung als "besonders besorgniserregend" identifiziert und auf eine Liste gesetzt worden sind. Sie können schwerwiegende Schäden beim Menschen und/oder in der Umwelt verursachen.

© Doris Pfeiffer/eNu

Synthetische Chemikalien – Fluch und Segen

Wir profitieren vom Einsatz von Chemikalien in der Medizin, der Landwirtschaft, bei Konsumprodukten und vielem mehr. Die Kehrseite: Durch die Produktion und Freisetzung von synthetischen Substanzen und Plastik ist inzwischen die Stabilität des globalen Ökosystems gefährdet.

© Susanne Stark

Bitte tief einatmen

Die Innenraumluft ist ein wichtiger Faktor für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit, da wir bis zu neunzig Prozent der Zeit innerhalb von Gebäuden verbringen.
Worauf ist für eine gesunde Luft im Innenraum zu achten?

© Umweltzeichen

Chemie-Glossar

Chemikalien können über verschiedenste Produkte in die Umwelt, aber auch an unsere Haut, in den Verdauungstrakt oder die Lunge geraten.
Was bedeuten die häufigsten Begriffe, die in diesem Zusammenhang genannt werden?

Person vor Hecke
© umweltzeichen_team

Praktische Tipps gegen Greenwashing

Immer mehr Produkte und Dienstleistungen werben damit, „nachhaltig“, „grün“ oder „klimafreundlich“ zu sein. Nicht immer zurecht. Wie man als Konsument mögliches Greenwashing erkennt – und was man dagegen tun kann. Vor allem: kritisch sein, Fragen stellen, Informationen einholen und sich auf glaubwürdige Labels - wie zB "Das Österreichische Umweltzeichen" - verlassen.

Copyright by Natalya Bond.
© Natalya Bond.

Einweggeschirr: Bedenkliche Schadstoffe auch in Alternativen zu Plastik

Eine Erhebung im Frühjahr 2021 von Verbraucherorganisationen aus Dänemark, Frankreich, Italien, Spanien und dem VKI in Österreich zeigt, dass Alternativen zu Plastikgeschirr nicht so unbedenklich oder gar umweltfreundlich sind, wie sie häufig dargestellt werden: Von den 26 in Österreich erhältlichen Produkten waren 21 mit Schadstoffen belastet. 

LAFC_Prisma_CO2_Rechner
© LAFC

Klimaschutz beim Film

Von Hollywood Studios bis zum kleinen Werbefilmproduzenten ist der Klimaschutz im Film angekommen und wird auch beim Umweltzeichen berücksichtigt. Ein erster spezifischer CO2-Rechner für Film- und TV in Österreich kommt von der Lower Austrian Film Commission.

Copyright by www.vdp-online.de
© www.vdp-online.de

Kreislaufwirtschaft im Büro

Papier ist gut für die Kreislaufwirtschaft. Es kann weitaus häufiger recycelt werden, als jahrelang angenommen wurde. Das zeigt eine Studie der TU Darmstadt. Demnach sind Papierfasern fast unbegrenzt recycelbar. Damit ist Altpapier ein noch wertvollerer Rohstoff als vermutet.

filmdreh.
© Umweltzeichen.

Förderungen für Grüne Filmproduktionen

Um die Filmproduktion in Österreich noch grüner zu machen, setzen auch die Filmförderinstitutionen verstärkt auf Green Filming und unterstützen besonders Produktionen, die nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens produziert wurden.

Mit dem Schuleinkauf demonstrieren! Eltern und Kinder achten auf Umwelt und Klima.

Über Klimaschutz lernen und beim Schuleinkauf darauf achten. Nichts klingt logischer als das und trotzdem, beim Schuleinkauf gibt es noch viel Luft nach oben.

Sabine Fallmann-Hauser mit den ersten Bio-Baumwolle Slipeinlagen.
© Wollke KG

Umweltzeichen-Premiere: Ausgezeichnete Slipeinlagen von MeineWollke

Die wiederverwendbaren Slipeinlagen von MeineWollke sind das erste Produkt überhaupt, das die strengen Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Textilien erfüllt – und nun mit dem Gütesiegel ausgezeichnet wurde.

Die neuen Schultaschen von Schneiders.
© schneiders-bags.com

Mit einer nachhaltigen Schultasche macht Schule noch mehr Spaß!

Gerade für Volksschulkinder ist eine nachhaltige und ergonomische Schultasche enorm wichtig und sie oft über mehrere Jahre begleitet. Die Initiative „Clever einkaufen für die Schule“ bietet eine aktuelle Liste und einen Ratgeber zum Kauf von Schultaschen und Schulrucksäcken.
 

 

Fassade im Bauzustand
© BMLRT, Alexander Haiden

Neue Umweltzeichen-Richtlinie für Wärmedämmverbundsysteme (WDVS)

Wärmedämmung von Gebäuden spart fossile Energieträger und trägt über die Senkung des CO2-Ausstoßes dazu bei, eine bedrohliche Überhitzung der Erde zu verhindern. Außenwände werden daher mit Dämmstoffen versehen und mit Witterungsschutz (Putz oder Ähnliches) überzogen. Beides zusammen ergibt: ein Wärmedämmverbundsystem.

© Energie Burgenland

Umweltzeichen-Strom mit starkem Marktanteil

Laut dem aktuellen „Mikrozensus Umweltverhalten“, der repräsentativen Umfrage zu Umweltthemen der Statistik Austria, geben rund 39 Prozent an, Strom zu beziehen, der mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet ist.

Raphael Fink beim Umweltzeichen Press Day. Copyright by Umweltzeichen/Christoph Kerschbaum.
© Umweltzeichen/Christoph Kerschbaum

Green Finance: „Eine grüne Erfolgsgeschichte“ – Interview mit Raphael Fink vom Verein für Konsumenteninformation (VKI)

Raphael Fink betreut beim VKI im Auftrag des Klimaschutzministeriums (BMK) die Richtlinie UZ 49 "Nachhaltige Finanzprodukte" des Österreichischen Umweltzeichens. Worum es dabei geht und warum das Label so ein großer Erfolg ist, erzählt er im Interview.

Claro Tabs überzeugten sowohl 2019 als auch 2020 bei Tests durch Umwelteigenschaften und Reinigungsleistung
© claro products GmbH

Ökologische Geschirrspültabs

Die Stiftung Warentest hat Geschirrspültabs unter die Lupe genommen. Im aktuellen Test finden sich viele Produkte wieder, die eine ökologisch bedenkliche Chemikalie enthalten, die dem Schutz von Silberbesteck dient. Doch es gibt unbedenkliche Alternativen.

© Lenzing AG

Euroblumen zur Weihnacht

Ja, warum nicht Blumen in der Heiligen Nacht schenken? Hier ist allerdings die „Euroblume“ gemeint, die am Europäische Umweltzeichen zu sehen ist. Dieses Gütesiegel gibt es auch für Textilien.

UniCredit Bank Austria
© UniCredit Bank Austria

UniCredit Bank Austria sucht Kooperationspartner

Mit der Auszeichnung des GoGreen-Kontos der UniCredit Bank Austria wurde das Österreichische Umweltzeichen erstmals an ein Giroprodukt einer großen Retailbank verliehen. Die UniCredit Bank Austria ruft nun zur Kooperation für ihr GoGreen-Cashback-Programm auf. Sie haben Interesse mit Ihrem Unternehmen daran teilzunehmen? Alle Infos finden Sie unterhalb.

Testsieger KONSUMENT
© Stiftung Warentest

Umweltfreundlich drucken: Tinten- und Laserdrucker

Die Stiftung Warentest hat 25 Drucker getestet - darunter auch zwei Geräte, die mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet sind. Lesen Sie, wie Sie Kosten sparen und die Umwelt schonen können!

© VKI

Gekommen um zu bleiben: PFAS

PFAS („per- und polyfluorierte Alkylsubstanzen“) sind eine Gruppe von ca. 4.700 chemischen Verbindungen, die besondere Eigenschaften aufweisen: sie sind sehr stabil und schmutz-, wasser- und fettabweisend. Verwendung finden sie u.a. in Outdoor-Kleidung, Schuhen und Teppichen und teflonbeschichtem Kochgeschirr. 

Firmengebäude KE KELIT bei Nacht in blau
© KE KELIT GmbH

Die KE KELIT GmbH in Linz: Eine österreichische Erfolgsgeschichte seit 1945

„Wir gehen sehr sorgfältig und sparsam mit Rohstoffen um. Für unsere Produkte verwenden wir hochwertige Materialien, die Jahrzehnte überdauern. Gerade als Familienbetrieb denken wir in Generationen: Der Umweltschutz ist uns als Familie wichtig, aber auch als weltweit tätiges Unternehmen engagieren wir uns für die Zukunft unseres Planeten."

© regionalwaerme.at

Energie-Contracting - Ein Projekt für die Zukunft

Energie-Contracting? Zwei Experten, Bruno Oberhuber; GF Energie Tirol und Johann Hafner, GF BC Regionalenergie (LN), erklären uns die Grund- und Vorzüge dieser Option zum Energiesparen.

Mit Energie muss sparsam umgegangen werden. Das ist klar. Auch dass mit der Energiereduktion Kosten verringert werden, versteht sich und freut alle. Nur, wie am besten Energie sparen? Da bietet sich das Energie-Contracting an.

GoGreen Konto
© UniCredit Bank Austria AG

Bank Austria bietet Umweltzeichen-Konto an

Mit der Auszeichnung des GoGreen-Kontos der UniCredit Bank Austria wurde das Österreichische Umweltzeichen erstmals an ein Giroprodukt einer großen Retailbank verliehen. Damit wird die Finanzierung grüner Projekte auch für eine breite Masse an Kunden einfach zugänglich. Grüne Finanzierungen betreffen dabei beispielsweise die Bereiche Green Buildings, erneuerbare Energien, effiziente Wasserversorgung oder nachhaltige Mobilität. 

© adler-lacke.com

Viva! Auf das Leben!

La vita, unser Leben, spielt sich zu 90 Prozent in den eigenen vier Wänden ab. Damit wir uns dort wohl fühlen, ist gerade die Wahl gesundheitlich unbedenklicher Wandfarben und Lacke wichtig. Die AVIVA-Wandfarben und die Innenlasur LIGNOVIT Interior UV 100 der Tiroler Traditionsfirma ADLER sind dazu die richtigen Entscheidungen, denn beide tragen seit 2013 das Österreichische Umweltzeichen.

© Somrak Jendee - Shutterstock.com

Das Umweltzeichen garantiert Schadstoffarmut

Über 120.000 Chemikalien sind in der EU auf dem Markt - und täglich werden es mehr. Mehr als 200 davon wurden bis jetzt als besonders besorgniserregende Stoffe identifiziert. Eine neue App gibt dazu wertvolle Infos für Konsumentinnen und Konsumenten.

Deckblatt folder bauen und renovieren in tourismusbetrieben
© umweltzeichen

Neuer Folder "Umweltfreundlich bauen und renovieren in Tourismusbetrieben"

Sie planen Ihren Tourismusbetrieb umzubauen oder zu renovieren? Und möchten dafür möglichst umweltfreundliche Materialien verwenden?  In unserem neuen Folder "Umweltfreundlich bauen und renovieren in Tourismusbetrieben" finden Sie das Wichtigste über umweltzeichenzertifizierte Produkte aus den Bereichen: Nachhaltig Bauen, Gut schlafen & Grüne Energie.

© Österreichisches Umweltzeichen

Einfach gut - Umweltzeichen Produkte und Dienstleistungen für zu Hause!

Homeoffice und alles erledigt? Jetzt endlich Zeit um zu einem Grün Umweltzeichen Stromanbieter zu wechseln, Büromaterial zu kaufen oder Spielzeug für den Nachwuchs? Umweltvertäglich sollte es auch sein! Geht das? Ja das geht, das Umweltzeichen Österreich bietet eine Vielzahl von zertifizierten Produkten an, die direkt bei den Unternehmen bestellt und geliefert werden können. Sehen Sie selbst!

© umweltzeichen

Fondsgebundene Lebensversicherungen mit Umweltzeichen

Seit der jüngsten Richtlinienüberarbeitung ist es möglich, dass auch fondsgebundene Lebensversicherungen mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Nachhaltige Finanzprodukte ausgezeichnet werden können. Derzeit (Stand 09/2020) gibt es zwei Lizenznehmer, die entsprechende Produkte anbieten.

© Behofsics

Green Finance Programm des Klima- und Energiefonds

Der Klima- und Energiefonds hat ein Green Finance Programm aufgelegt, das dazu dienen soll die Umlenkung privater Kapitalflüsse in Richtung Nachhaltigkeit zu unterstützen und zu beschleunigen.

© VKI

KONSUMENT Trinkflaschentest

Der VKI hat in Kooperation mit der Arbeiterkammer Steiermark elf Mehrweg-Trinkflaschen getestet. Im Fokus des Trinkflaschentests, bei dem Flaschen zwischen 400 und 750ml aus Kunststoff, Metall und Glas einer Prüfung unterzogen wurden, standen Praxistauglichkeit und Schadstofffreiheit.

ökohum
© VKI_ökohum

KONSUMENT Test Blumenerde: Mit dem Umweltzeichen auf der sicheren Seite

Wer auf das Österreichische Umweltzeichen achtet, kauft laut aktuellem KONSUMENT Test ökologische Blumenerde. Torf, Guano oder sonstige erschöpfbare Ausgangsmaterialien werden in Umweltzeichen Blumenerden durch geeignete nachhaltige Stoffe ersetzt, um eine Kreislaufwirtschaft weitgehend zu verwirklichen. Umweltzeichen Erden im Test waren frei von Keimen.

Grünes Investment
© behofsics

Große Nachfrage: Nachhaltige Investmentzertifikate

Die Österreichische Nationalbank hat anhand ihrer Einzelwertpapier-Depotstatistik sowie Informationen der Zertifizierungs- bzw. Auskunftsstellen im In- und Ausland einen Artikel zum Volumen der gekennzeichneten nachhaltigen Investmentfonds für die Jahre 2018 und 2019 vor kurzem (Mai 2020) publiziert.

© BMK/William Tadros

Neuer Ratgeber! Nachhaltige Schultaschen für unser Klima

Die erste eigene Schultasche weckt bei Erstklässlern die Vorfreude auf den bevorstehenden Schulbeginn. Bei der Auswahl des Modells ist für die Kids oft das Design entscheidend. Ein besonderes Augenmerk sollte auf die Ergonomie und die Nachhaltigkeit der Schultasche liegen. 

Bürogang
© Umweltzeichen

Kreislaufwirtschaft in der Europäischen Union - eine neue Strategie

Die Kreislaufwirtschaft ist das zentrale Element des europäischen Green Deals und steht in engem Zusammenspiel mit den neuen strategischen Rahmen für die Industrie und dem Sektor der Klein- und Mittelbetriebe.

Sustainability Challenge
© BMK_SDG

Mode- und Textilindustrie gestalten: Mit Nachhaltigkeit im Fokus!

COVID 19 hat die globale schnelle Modeindustrie (Fast Fashion) in eine tiefe Krise gestürzt und weltweit einen Dominoeffekt ausgelöst: Geschäfte und Einkaufszentren wurden geschlossen, Bestellungen storniert, Handelsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter entlassen. 

© VKI

KONSUMENT Test Fensterreinigungsmittel

Ist ein fertig gekauftes Fensterreinigungsmittel besser als ein selbst zusammengemischtes Hausmittel? Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat die Probe aufs Exempel gemacht.

Blumengestecke
© dsc00711_sonnenblume

Frisch und ökologisch ins Frühjahr putzen!

Der Frühling ist da, alles blüht. Auch die Wohung darf strahlen! Dafür eignen sich besonders die Putz- und Reinigungsmittel des Österreichischen Umweltzeichens.

© Claro.at

Klar wie Claro - Umweltzeichen Produkt ist Testsieger

Ein Geschirrspüler ist ein Segen. Vielleicht nicht immer für Geschirr, Gläser und Besteck, aber zumindest für die Benutzer. Damit der Waschroboter aber gute Resultate liefert, muss er mit dem richtigen Geschirrspülmittel gefüttert werden. Der VKI hat einen Test durchgeführt.

© Vöslauer

Neue 0,5l Glas-Mehrweg-Flasche von Vöslauer für unterwegs

Als Option zu den Millionen an Einwegplastikflaschen gibt es jetzt endlich eine neue 0,5 Liter Mehrweg-Glasflasche im Handel. Umweltbewusstsein und Kundenzuspruch sind Grundlage der neuesten Verpackungs-Innovation: der 0,5 Liter Glasflasche, die für ihr Mehrwegsystem mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet wurde.

© Paul Gruber

Vermeidung von Plastikmüll - unsere Tipps für Sie!

Machen auch Sie mit - unsere Umweltzeichen-Lizenznehmer unterstützen Sie gerne bei Umwelt- und Klimaschutz!

Cover Folder
© Umweltzeichen

Neuer Umweltzeichen-Folder "Nachhaltig Bauen"

Sie planen die Realisierung ihres Wohntraumes? Es geht um die Sanierung einer bestehenden Immobilie? Oder wollen Sie ihre Wohnung mit umweltfreundlichen Produkten renovieren? Kompakte Erstinformation zu baurelevanten Themen und Produkten des Österreichischen Umweltzeichens steht zum Download bereit!

© STANDout GmbH

Messestandbau

Messestände landen oft nach nur einmaligem Einsatz auf Deponien oder in Verbrennungsanlagen. Green Stands werden mehrmals verwendet und die Werkstoffe recycliert. Ökologisch und gesundheitlich kritische Materialien werden so weit als möglich vermieden.

BUSINESSART Herausgeberin Roswitha Reisinger (r.) übergibt die Urkunde an Isabella Hollerer, Nachhaltigkeitsbeauftrage von bellaflora.
© BUSINESSART

Nachhaltige GestalterInnen mit Umweltzeichen

Bereits zum fünften Mal führte der Lebensart Verlag mit der aktuellen Ausgabe des Magazins BUSINESSART die Wahl der nachhaltigen GestalterInnen Österreichs durch.

Sitzkreis in der Natur
© FORUM Umweltbildung

Eurobarometer-Umfrage: ÖsterreicherInnen kaufen umweltbewusst ein

Die Europäische Kommission hat im Juli 2013 die Ergebnisse einer Eurobarometer-Umfrage zu „Grünen Produkten“ veröffentlicht. Diese bestätigt, dass ÖsterreicherInnen überdurchschnittlich umweltbewusst einkaufen.

Reinigungsmittel mit Spühflaschenkopf
© Monika Kupka/umweltberatung

Alles Leben ist Chemie

Bis zu 5.000 Chemikalien finden sich in einem typischen Haushalt. Umweltzeichen auf europäischer Ebene versuchen die Chemie im Alltag zu reduzieren. Vor allem notwendig ist aber ein bewusster Umgang der Konsumenten mit vielen Produkten.