Mann mit Putzmitteln beim Reinigen
© Lebensart

Haushalt und Reinigung

Umweltfreundliche Produkte im Haushalt sind zum Großteil Reinigungsmittel. Ökologische Reiniger sind biologisch abbaubar, verfügen über eine hohe Reinigungsleistung und weniger Verpackungsmaterial. Mehrweg statt Einwegverpackungen, die verbrauchen Rohstoffe, vergrößern den Müllberg und belasten dadurch die Umwelt. Deshalb fördert das Österreichische Umweltzeichen Mehrwegverpackungen und Mehrwegsysteme als umweltverträgliche Alternative.

© Monika Kupka/Umweltberatung

Ökologisch reinigen mit Maß und Ziel

Ob zuhause oder am Arbeitsplatz: Sauberkeit ist ein wichtiger Faktor, um sich rundum wohlzufühlen. Damit die Sauberkeit nicht auf Kosten der Umwelt geht, sind die Wahl ökologischer Reinigungsmittel und die richtige Dosierung ausschlaggebend.

© Shestakoff - Fotolia.co

Biozide im Haushalt – richtig und sicher anwenden

„Biozide“ - der Fachbegriff ist „Biozidprodukte“ - sind dazu bestimmt auf chemischem oder biologischem Weg Schadorganismen zu zerstören, abzuschrecken, unschädlich zu machen, ihre Wirkung zu verhindern oder sie in anderer Weise zu bekämpfen.

Copyright by Natalya Bond.
© Natalya Bond.

Einweggeschirr: Bedenkliche Schadstoffe auch in Alternativen zu Plastik

Eine aktuelle Erhebung von Verbraucherorganisationen aus Dänemark, Frankreich, Italien, Spanien und dem VKI in Österreich zeigt, dass Alternativen zu Plastikgeschirr nicht so unbedenklich oder gar umweltfreundlich sind, wie sie häufig dargestellt werden: Von den 26 in Österreich erhältlichen Produkten waren 21 mit Schadstoffen belastet. 

Lesen Sie weitere Artikel >