EU Ecolabel

Das Europäische Umweltzeichen - EU Ecolabel

Das EU Ecolabel dient als grenzüberschreitendes Umweltgütesiegel, das im gemeinsamen europäischen Markt als einheitliche Kennzeichnung für umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen dient. Es wurde 1992 von der Europäischen Kommision ins Leben gerufen. Die Erarbeitung der Richtlinien zur Vergabe des Ecolabels erfolgt in Zusammenarbeit mit den EU-Mitgliedstaaten.

Europäisches Ecolabel
© EU Ecolabel

Was ist das Europäische Ecolabel?

Das EU Ecolabel dient als grenzüberschreitendes Umweltgütesiegel zur einheitliche Kennzeichnung für umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen.

EU Ecolabel 25 years
© EU Ecolabel

25yrs EU Ecolabel

2017 feiert das EU Ecolabel sein 25 Jahr Jubiläum.

Feiern Sie mit!

 

Ecolabel
© EU Ecolabel

Evaluierung des EU-Ecolabel: Bericht der Europäischen Kommission

Das EU - Ecolabel ist Teil des EU-Politikrahmens für Nachhaltigkeit in Produktion und Verbrauch. Die Verordnung über das Ecolabel ist außerdem für die Erfüllung der UN-Agenda 2030 und deren 17 Nachhaltigkeitsziele, insbesondere für Ziel 12 „Förderung nachhaltiger Produktions- und Verbrauchsmuster“ von Bedeutung. Das EU-Ecolabel wurde im Jahr 1992 geschaffen, 2008 neu positioniert und 2013 hat sich die Kommission verpflichtet einen „Fitness-Check“ durchzuführen.

Susanne Heutling
© Österreichisches Umweltzeichen

25 years EU Ecolabel Congrats from European Commission

Susanne Heutling vom Ecolabel Team der EK unterstützt und koordiniert die Jubiläumsaktivitäten.

Susanne Stark
© Österreichisches Umweltzeichen

25 years EU Ecolabel Congrats from Austria

Susanne Stark vom Umweltzeichen-Team beim Verein für Konsumenteninformation ist zuständig für das EU Ecolabel in Österreich mit ca. 90 Ecolabel Unternehmen in Österreich.

Ecolabel Tschechien
© Österreichisches Umweltzeichen

25 years EU Ecolabel Congrats from Czechia

Daniel Hajek vom Umweltministerium ist zuständig für das EU Ecolabel in Tschechien mit 5 Ecolabel Hotels in Prag und im Nationalpark Riesengebirge.

Kestutis Sadauskas Interview
© Umweltzeichen

High Level Interview zum EU Ecolabel

Kestutis SADAUSKAS, Direktor der Europäischen Kommission Circular Economy & Green Growth über die Bedeutung umweltzertifizierte Betriebe.

Hotel Schani ist Teil der Green Tour 2017
© NFI / Katrin Karschat

Grüne Technik der Zukunft mit Herz im Wiener Hotel Schani

Wer hier absteigt, erlebt freundlichen Empfang genauso wie neueste  technische Ideen eines Hotels der Zukunft.

Das Boutiquehotel Stadthalle ist Teil der Green Tour 2017
© NFI / Cornelia Kühhas

Boutiquehotel Stadthalle – Gartenhotel mit grüner Technik im Herzen von Wien

Das weltweit erste Stadthotel mit Null-Energie-Bilanz ist auch das erste Wiener Hotel mit Ecolabel und stolz darauf.

Camping Au an der Donau bei der Green Tour 2017
© NFI / Christian Wagner

Camping & Pension Au/Donau

Die Green Tour Austria macht Halt an der Donau. Am Campingplatz Au treffen sich bewegte Menschen- ob am Rad, zu Fuß oder per Schiff und Kanu.

Green Tour im Schiffsmeisterhaus Ardagger
© Österreichisches Umweltzeichen

Schiffsmeisterhaus

Die Green Tour Austria macht am Weltumwelttag am 5.Juni Halt. Wir freuen uns auf interessante und lebendige Eindrücke!

Wohlfühlterasse beim Naturhotel Edelweiss
© NFI / Cornelia Kühhas

Naturhotel Edelweiß Wagrain – Willkommen im ersten Green Spa Europas

Lesen Sie hier, wie ein Spa-Bereich nur mit einem Viertel der Energie auskommt.

Der weitläufige Garten des Biolandhauses Arche mit Ausblick
© NFI / Andrea Lichtenecker

Biolandhaus ARCHE- Urlaub mit Weitblick

Erholung für Körper und Geist im Einklang mit der Natur. Auszeit am Sonnenhang der Saualpe in Kärnten.

Die Green Tour 2017 mit dem Hotel Gutjahr
© NFI / Cornelia Kühhas

Aktiv- und Wellnesshotel Gutjahr mit Alm und Ziehharmonika-Ständchen vom Chef

Wenn Sie den Bergen nicht mehr widerstehen können, gibt es Hotel Gutjahr als entspannendes Basislager.

Der Tauernhof auf der Green Tour 2017
© NFI / Cornelia Kühhas

Tauernhof Flachau – ein Herz für Biker

Für jeden Gast sein oder ihr Bike ist die Devise im Bikerparadies im Salzburgerland.

Die Green Tour beim Hotel Hammerschmiede
© NFI / Cornelia Kühhas

Hotel im Wald Hammerschmiede – in der Waldluft baden

 Rückzugsort und Konzentration vor den Toren Salzburgs- für Erholung und für Green Meetings.

Hotel Trattlerhof begrüßt die Green Tour 2017
© NFI / Andrea Lichtenecker

Charme aus der Vergangenheit und Energie für die Zukunft im Hotel Trattlerhof

Bewahrung alter Familientraditionen bewahrt nicht vor neuen Ideen und globalem Denken

Biohotel Rupertus in der Salzburger Idylle
© NFI / Cornelia Kühhas

Biohotel Rupertus – Bio ist Lebensfreude im Ecolabel Hotel

Aktivsein oder Erholung? Vom Willkommen an der Green Bar bis zur Erfrischung im Garten mit eigenem Badesee und Blick auf die Leoganger Steinberge.

Der Teich beim Hotel Outside lädt zum Loslassen ein
© NFI / Cornelia Kühhas

Hotel Outside – Schlemmen, Schlummern und Entschleunigen

„Mitten im Draußen“ im Nationalpark Hohe Tauern mit typisch Osttiroler Gastfreundschaft

Dominik Sigrist im Interview
© Österreichisches Umweltzeichen

Whatsalp- die Alpen beginnen in Wien!

Dominik Sigrist erklärt im Video-Interview, warum er von Wien nach Nizza gewandert ist und warum das Umweltzeichen in den Alpen eine größere Rolle spielen sollte.