Wanderer entspannt am Berg
© Mostviertel Tourismus

Nachhaltiger Tourismus - ein Gewinn für alle

Wer nachhaltig unterwegs ist, bemüht sich, die Natur und Umwelt am Urlaubsort möglichst wenig zu beeinflussen, auf kulturelle und soziale Aspekte des Urlaubszieles Rücksicht zu nehmen und hat gerade dabei die Chance auf intensive und authentische Erlebnisse. Damit werden Bedürfnisse der Reisenden und der Einheimischen erfüllt. 

Vater und Sohn genießen die Aussicht im Wienerwald
© Wienerwald Tourismus / Bauer

Grüne Lunge vor den Toren Wiens

Der Wienerwald ist das größte Naherholungsgebiet für die Bundeshauptstadt. Nur wenige europäische  Großstädte können mit so viel Grün in unmittelbarer Umgebung aufwarten. 

Der großzügige Innenpool des Hotel Gutjahr
© Hotel Gutjahr

Optimale Hygiene bei weniger Kosten

Während daheim oft Wasserverschwendung vermieden wird, schaut das im Urlaub oft anders aus. Hier verbrauchen wir oft doppelt so viel Wasser.

© WWF

Hotels ohne Plastik

Stoppt die Plastikflut - eine Studie des WWF zeigt, wie es geht und wo engagierte Hotels schon Maßnahmen setzen, um den Aufenthalt der Gäste nachhaltig und plastikfrei zu gestalten.

Mountainbiken am Weissensee
© Alpine Pearls

Weissensee – ein Fjord in den Alpen

Der Weissensee liegt in den östlichen Gailtaler Alpen in Kärnten, auf 930 m Seehöhe, idyllisch wie ein Fjord eingebettet in der traumhaften Kulisse der umliegenden Bergwelt. Rund um den See finden umweltbewusste UrlauberInnen drei Beherbergungsbetriebe, die mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet sind.

Grafik Klimawandel ITB Berlin
© Umweltzeichen

Neue Trends zu umweltfreundlicherem Reisen – zurück aus der Tourismus Sackgasse!

Die Internationale Tourismusbörse in Berlin setzt seit Jahren einen besonderen Schwerpunkt auf das Thema Nachhaltiger Tourismus.

VABÖ Blatt zum Umweltzeichen
© VABÖ

Unterstützung für Hotels durch Abfallberatung

Das aktuelle Infoblatt des Verbandes Abfallberatung Österreich zeigt Synergien zwischen Abfallberatung und Umweltzeichen auf. 

Liege mit Herz
© Umweltzeichen

Das Umweltzeichen wirkt!

Sehen Sie selbst, wo das Potential für Einsparungen bei Tourismusbetrieben liegt, und wo Umweltzeichenbetriebe Geld sparen.

Online-Quiz für Faires Reisen
© NFI

Online Know How: Reisen und Nachhaltigkeit – wie funktioniert das eigentlich?

Ein Online-Quiz der Naturfreunde Internationale - respect ermöglicht einen ersten Einblick in das Thema faires Reisen. Testen sie ihr Wissen online.

© Otto Fichtl

Ein Umweltzeichen für Destinationen?

Das Aktionsfeld „Österreich als „grüne“ Destination positionieren“ aus dem „Masterplan für Tourismus“ stellt das Team des Österreichischen Umweltzeichens vor die Frage, ob und in welcher Form eine Umwelt- oder Nachhaltigkeits-Zertifizierung für Tourismusdestinationen gesetzt werden könnte.

Radfahrerinnen beim e-biken
© Funsport- & Bikehotel Tauernhof

E-Bikes machen mobil

Das Wechselspiel aus Motor und Muskelkraft verändert die Mobilität. Elektrofahrräder ermöglichen bequeme und umweltfreundliche Touren. Viele Umweltzeichen-Hotels bieten ihren Gästen E-Bikes zum Ausleihen, manche auch die Möglichkeit, den Akku direkt mit Strom von der hauseigenen PV-Anlage zu laden.

Die Säulen der Nachhaltigkeit im Tourismus
© BMNT / Tourismus

Nachhaltige Entwicklung als Tourismusziel

Lesen sie mehr zu den Leitlinien für Österreichs Tourismus: intakte Umwelt, wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und sozialen Zusammenhalt.

Sozialarbeit im Hotel
© Wesenufer Hotel & Seminarkultur an der Donau

Aktive Sozialarbeit im Wesenufer Seminarhotel an der Donau

Professionellstes Businessangebot und aktive Einbindung von Menschen, die einer psychosozialen Begleitung bedürfen, sind kein Widerspruch: Das Hotel Wesenufer arbeitet der sozialen Ausgrenzungen entgegen und inspiriert damit immer wieder Gäste und Veranstaltungsteilnehmer.

NFI
© NFI

Natursport für alle: Tipps für Barrierefreiheit

Mit dem Rollstuhl den Wald entdecken? Als sehbeeinträchtigter Mensch die Kletterwand erklimmen?  Das ist möglich! Mit ein wenig gutem Willen und entsprechendem Know-how können Sportangebote in der Natur so gestaltet werden, dass sie für alle Menschen attraktiv und zugänglich sind.

Photovoltaikanlage am Höllensteinhaus
© Österreichisches Umweltzeichen

Ist nachhaltiger Tourismus messbar?

 Die Welt-Tourismusorganisation möchte mit einem internationalen Statistik Netzwerk die Messung von Kriterien und Indikatoren international vereinheitlichen.

Auszeichnung der Tourismusschule Oberwart
© Österreichisches Umweltzeichen

Tourismusschulen kreativ im Nachhaltigen Tourismus

Umweltzeichen und Ministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus prämierten Ideen aus ganz Österreich- von der E-Biketour bis zu grünen Stadtführungen

Kestutis SADAUSKAS, Direktor der Europäischen Kommission für Circular Economy & Green Growth
© Umweltzeichen

High Level Interview zum Nachhaltigen Tourismus

Kestutis SADAUSKAS spricht in einem englischsprachigen Interview am Rande der Internationalen Konferenz für Nachhaltigen Tourismus in Malta über die Bedeutung und die Aufgabe von Umweltzertifizierungen im Tourismus

Roundtable Ethik im Tourismus
© Österreichisches Umwweltzeichen

Nachhaltiger Tourismus - auch eine Frage der Ethik?!

Das Thema Ökologie und Umwelt wird schon seit vielen Jahren im Tourismus sehr intensiv aufgearbeitet und viele ökologische Themen sind inzwischen zu allgemein anerkannten Leitlinien geworden. Etwas anders sieht es im Tourismus mit Fragen der Ethik aus. 

Barrierefrei im Kaunertal
© Karin Chladek

Reisen für alle am Welttourismustag

Tourismus fördert das gegenseitige Verständnis und hat damit heute eine ganz besonders wichtige Funktion. Das soll für alle Gäste gelten - ganz ohne Barrieren und Grenzen.

Alter Koffer mit Kamera
© Pixabay

Klimasünder Tourismus?

Mehr Menschen denn je sind weltweit unterwegs, Fernreisen boomen. Das hat Auswirkungen auf die Umwelt: Die durch den Tourismus verursachten CO2-Emissionen steigen.

Fair travelling Online-Quiz
© NFI

Online Know-How: Reisen und Nachhaltigkeit

Ein Online-Quiz der Naturfreunde Internationale - respect ermöglicht einen ersten Einblick in das Thema faires Reisen - testen sie ihr Wissen online!

Dominik Sigrist im Interview
© Österreichisches Umweltzeichen

Whatsalp: Alpenquerung mit Focus Nachhaltiger Tourismus

Dominik Sigrist erklärt im Video-Interview, warum er von Wien nach Nizza gewandert ist und warum das Umweltzeichen in den Alpen eine größere Rolle spielen sollte.

Tourismusnetzwerkveranstaltung
© NFI / Österreichisches Umweltzeichen

Das grüne Tourismusnetzwerk denkt weiter!

Gemeinsam entwickelten die ca. 100 Teilnehmer der Netzwerkveranstaltung für nachhaltigen Tourismus am 2.Juni ein spannendes und vielfärbiges Bild des nachhaltigen Tourismus in Österreich und Europa. 

Green Tour goes On Air
© Österreichisches Umweltzeichen

Umweltzeichen goes on air

Auf Radio Klassik sind Nachhaltiger Tourismus und das Österreichische Umweltzeichen Themen in der Woche vor dem Weltumwelttag- hören Sie einfach rein! 

Stars+20
© Starsplus20

STARS+20: Pilgern zu mehr Nachhaltigkeit

 Die EU will nachhaltigen Tourismus fördern, indem sie den Pilgertourismus mit dem Projekt STARS +20 ökologisiert.

whatsalp Boutiquehotel Stadthalle Gruppenbild
© Österreichisches Umweltzeichen

Whatsalp - die Alpen beginnen in Wien!

Die Alpenschutzinitiative Whatsalp trifft zu Beginn ihrer Alpenquerung auf Umweltschutz in der Stadt mit Umweltzeichen und EU Ecolabel im Boutiquehotel Stadthalle.

Photovoltaik des Hotels Stadthalle
© Hotel Stadthalle

Klimaneutrale Übernachtungen – (wie) geht das?

Mehr als 20% der durch den Tourismus verursachten CO2 Emissionen entstammen dem Segment der Beherbergungsbetriebe. Die vom Umweltzeichen geforderten Maßnahmen tragen dazu bei, die Emissionen in den Tourismusbetrieben dauerhaft zu senken. Der nicht vermeidbare Rest dieser Emissionen kann wie bei Flugreisen berechnet und kompensiert werden.

Blumen und Schmetterlinge in der Natur
© Kreuzpointner

Nachhaltiger Tourismus ist erfolgreich

Das Thema Nachhaltigkeit im Tourismus spielt in Österreich seit vielen Jahren eine Rolle. Aktuelle Entwicklungen wurde nun in einer Kurzstudie zusammengefasst.

www.hotelstyle.at/Working-Mums-im-Natur-und-Wellnesshotel-Hoeflehner
© www.hotelstyle.at/Natur-und-Wellnesshotel-Hoeflehner

Working Mums als Gäste und Mitarbeiterinnen

Im Natur- und Wellnesshotel Höflehner****Superior in Haus im Ennstal wird nicht nur auf das Wohl weiblicher Gäste geachet sondern auch auf das der Mitarbeiterinnen, die mit flexiblen Arbeitsmodellen und gemeinsamer Kinderbetreuung unterstützt werden. So geht Nachhaltiger Tourismus!

© Umweltzeichen

Alles wird GUT-schein

Mit einem Urlaubsgutschein steigt die Vorfreude auf die kommenden Tage noch mehr. Egal ob du ihn dir selber gönnst oder von deiner Familie oder deinen Freunden geschenkt bekommen hast, hier wollte dir jemand etwas Gutes tun. Vielleicht willst ja auch du Vorfreude schenken? Zahlreiche Umweltzeichen-Hotels bieten Urlaubsgutscheine an.