Sie sind hier:

BKS Bank AG

Sankt Veiter Ring 43
9020 Klagenfurt
Kärnten, Österreich
Lizenz
  • UZ-LizenzUW 1009

Durch die Bank verantwortungsbewusst
Als international agierendes Unternehmen ist die BKS Bank gewohnt an die Zukunft zu denken. Dabei setzt sie auf solides und langfristiges Wachstum und orientiert sich an einem verantwortungsbewussten Leitbild. Sie betreut Privat- und Firmenkunden gleichermaßen und überzeugt mit hoher Beratungsqualität. Individuell passende und werthaltige Veranlagungsmöglichkeiten sind ihr dabei besonders wichtig. Deshalb wurde eine Vermögensverwaltung konzipiert, die den Anforderungen des Österreichischen Umweltzeichens für nachhaltige Finanzprodukte entspricht.

Generell sind umfassende Nachhaltigkeitsaktivitäten wichtiger Teil der Unternehmenskultur. Die BKS Bank wurde von der auf Nachhaltigkeitsresearch spezialisierten Agentur oekom Research AG als Prime geratet und zählt damit weltweit zu den Klassenbesten. Sie ist Träger des Zertifikats „Audit berufundfamilie“ und des „Gütesiegels für Betriebliche Gesundheitsförderung“. Mit dem EFQM-Modell for Exzcellence stellt sie eine hohe Unternehmensqualität sicher und wurde dafür mit „EFQM – recognised for excellence 5*“ ausgezeichnet. Als Mitglied des UN Global Compact und respACT – austrian business council for sustainable development, wirkt die BKS Bank als Multiplikator für Corporate Social Responsibility. Die BKS Bank-Stammaktie ist Index Member des Nachhaltigkeitsindex VÖNIX an der Wiener Börse.

Mehr Infos unter: www.bks.at

 

AVM nachhaltig

AVM nachhaltig ist eine aktiv gemanagte Vermögensverwaltung der BKS Bank AG. Sie investiert ausschließlich in Nachhaltigkeits-, Ethik- und Umweltfonds die ihrerseits das Österreichische Umweltzeichen für nachhaltige Finanzprodukte tragen bzw. dessen hohen Anforderungen entsprechen.
Das AVM nachhaltig strebt ein moderates Vermögenswachstum bei gleichzeitig geringer Wertschwankung an.
Der überwiegende Teil des Portfolios wird breit gestreut in Anleihefonds investiert. Managementkonzepte und Aktienfonds können jeweils bis zu 30 % gewichtet werden.
Die Investitionen werden hauptsächlich in Euro getätigt. Das Management überprüft und überwacht laufend auf Basis des gesamtwirtschaftlichen Umfeldes und eines klar strukturierten Investmentprozesses die Depotstruktur. Bei Bedarf werden aktiv Umschichtungen innerhalb des Anlageuniversums durchgeführt.