Stand des BMNT
© Schneider

Das war die Interpädagogica 2019

Auch heuer wurde das Umweltzeichen-Netzwerk auf der Interpädagogica deutlich sichtbar. Zahlreiche PädagogInnen, StudentInnen und interessierte Eltern überzeugten sich von den vielfältigen Umweltzeichen-Angeboten.

Hauptbahnhof Wien, Ansicht von oben aus der Luft
© Dietzel

Hauptbahnhof Wien „halogenfrei installiert“!

Der Umweltzeichenlizenznehmer Fa. Dietzel lieferte insgesamt 64 Kilometer halogenfreies Elektroinstallationsmaterial ohne Weichmacher und Schwermetall-Stabilisatoren.

Kindergarten: Gütesiegel
© Schneider

Auch Ihr Kindergarten soll mit dem staatlichen Gütesiegel zertifiziert werden?

Wenn man von der Vision einer nachhaltigen Entwicklung ausgeht, dann müssen auch Kinder in ihren jüngsten Jahren als Persönlichkeiten gesehen und behandelt werden. Sie müssen dazu in einem Kindergarten eine Kultur der Nachhaltigkeit erlernen und erproben können.

Bild Biffl Productions Making of
© Beate Biffl Productions

Sie wollen einen Blick hinter die Kulissen der Film- und Fernsehbranche werfen?

Dann sehen Sie sich das coole Making-Of zu Green Producing an: Energie TV mit Silvia Saringer, das erste grüne Fernsehmagazin produziert von der neuen Lizenznehmerin „Beate Biffl Film- und Videoproduktion“!

Gewinnspiel

Prüfen Sie ihr Öko- Know How und gewinnen Sie einen Gutschein für das Intercityhotel Wien für 1 Übernachtung für 2 Personen inklusive Frühstücksbuffet sowie Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs ausgezeichnet mit dem Österreichischen Umweltzeichen!
Mitmachen und gewinnen bis 30. November 2019 möglich.

Solarthermieanlage auf einem Dach
© GEENoneTEC

Die größte Solarthermie-Anlage Wiens…

…wurde von Umweltzeichenlizenznehmer GREENoneTEC im Auftrag der Wien Energie GmbH errichtete. Die Anlage mit einer Fläche von 656 m2 befindet sich auf dem Dach eines bestehenden Kesselhauses in rund 70 m Höhe in Wien Simmering.

Terrasse bei Pool in Gebirgslärche
© Graggaber

Heimische Gebirgslärche für Yogahotelterrasse

Der Umweltzeichenlizenznehmer Fa. Graggaber ist ein Holzverarbeiter mit besonderem Fokus auf heimische Gebirgslärche, welche hervorragend auf einem 650 m2 Terrassenboden im Yogahotel Soami in Obermillstatt verarbeitet wurde.

Wandern beim Schlankschlemmerhotel Kürschner
© Schlankschlemmerhotel Kürschner

„Wo man nicht zu Fuß war, ist man nie gewesen“ - Wandern im Spätherbst

Allerorts ist von Entschleunigung die Rede und vom Innehalten, um die Anforderungen des Alltags gut bewältigen zu können. Wo könnten wir besser zur Ruhe kommen, als bei einer Wanderung in den Bergen? In Österreich finden sich für jeden Geschmack und jede Kondition die passenden Touren.

NP-Rangerin erklärt Kindern
© Naturfreunde Internationale

Das größte Klassenzimmer Österreichs

Der Nationalpark Hohe Tauern ist mit über 1.800 Quadratkilometern das größte zusammenhängende Naturschutzgebiet Mitteleuropas. Neben dem Artenschutz, der Forschung und dem Naturerlebnis gehört die Bildung zu den wichtigsten Aufgaben des Nationalparks.

Gründerzeithaus in Wien
© Carpatect

Vorbildlich Dämmen und Sanieren mit nachwachsenden Rohstoffen

Fassadenteile eines Gründerzeithauses in Wien wurden mit Hanffaser-Dämmplatten des Umweltzeichenlizenznehmers Fa. Capatect aus Perg (Synthesa-Gruppe) gedämmt. Dadurch konnten massive Energieeinsparung erreicht und der Schallschutz wesentlich verbessert werden.

Bioenergieanlage
© Bioenergie

Bioenergie Zeltweg

Die Bioenergie Wärmeservice GmbH plante, finanzierte und errichtete diese nachhaltige Fernwärme-Versorgungsanlage und übernimmt auch Wartung und Betrieb.

Treffen des Fachausschusses
© Umweltzeichen

Nachhaltige Finanzprodukte - Überarbeitung der Kriterien

Die Umweltzeichen-Richtlinie UZ49 Nachhaltige Finanzprodukte wird derzeit überarbeitet. Primäres Ziel ist dabei einerseits die Anpassung der Kriterien an aktuelle Entwicklungen und Rahmenbedingungen (z. B. klimarelevante Adaptierung der Ausschlusskriterien) sowie andererseits die Erweiterung der auszeichenbaren Produktgruppe (um Green Bonds sowie Spar- und Giroprodukte).

Geldscheine
© Umweltzeichen

Aktuelle Entwicklungen auf nationaler und europäischer Ebene

Auf europäischer Ebene besteht das Bestreben eine Vereinheitlichung von Begrifflichkeiten und Klassifikationssystemen herzustellen und den Bereich der nachhaltigen Finanzen zu stärken.

Umweltzeichenstand
© APA

Zeigt her eure Produkte!

Umweltministerin Maria Patek besucht die Messestände der Umweltzeichenlizenznehmer auf der Messe "Bau und Energie" in Wieselburg.

© neudoerfler

Innovativ, intelligent! Einfach ausgezeichnet!

Funktional durchdacht und ästhetisch sind die Büromöbel von Neudoerfler. Die Produkte des burgenländischen Vorzeige-Unternehmens dürfen seit August 2019 das Österreichische Umweltzeichen tragen. .

© ÖkoFEN

Umstieg auf erneuerbare Energieträger leicht gemacht

Der Klimaschutzgedanke und die steigende Nachfrage nach nachhaltiger Energie führt dazu, dass immer mehr Gewerbe- und Gastronomiebetriebe auf fossile Energieträger verzichten. Umweltzeichen Energie-Profis wie die Firma ÖkoFen unterstützen beim Umstieg auf erneuerbare Energie.

© Dietzel

Kunststoff – geht auch anders!

Das Österreichische Umweltzeichen „ist ein Statement, dass es auch als Kunststoffverarbeiter möglich ist, umweltbewusst und ökologisch zu agieren“, freut sich Prokurist Oliver Ferner-Prantner bei der Dietzel GmbH in Wien. Denn am 6. Juni 2019 erhielt das österreichische Familienunternehmen nach strenger Prüfung für halogenfreie Elektroinstallationsrohre die begehrte staatliche Auszeichnung. Damit ist die Dietzel GmbH das erste Unternehmen, das das Umweltzeichen in dieser Produktgruppe führen darf.

Abenteuer Umweltzeichenschule – ein Onlinelesespiel

Auch in der Schule lassen sich kleine und große Abenteuer erleben. Das Online-Lesespiel „Abenteuer Umweltzeichenschule“ lädt SchülerInnen und Interessierte ein, sich auf spielerische Weise mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Schulen auseinanderzusetzen.

gedeckter Galatisch_Esterhazy
© Bianchi

Weihnachtsfeier mit dem Plus

Mit Herbstbeginn – kaum ist der August vorbei, wird man unausweichlich mit Weihnachten konfrontiert – Lebkuchen liegen in den Regalen der Supermärkte und in der Arbeit erhält man eine Terminankündigung für die Weihnachtsfeier. Es ist also an der Zeit, das Fest, das für viele Firmen zum Highlight des Jahres gehört, zu planen – und warum sollte man dabei nicht auch an die Umwelt denken?

© Vöslauer

Neue 0,5l Glas-Mehrweg-Flasche von Vöslauer für unterwegs

Als Option zu den Millionen an Einwegplastikflaschen gibt es jetzt endlich eine neue 0,5 Liter Mehrweg-Glasflasche im Handel. Umweltbewusstsein und Kundenzuspruch sind Grundlage der neuesten Verpackungs-Innovation: der 0,5 Liter Glasflasche, die für ihr Mehrwegsystem mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet wurde.

Büro
© umweltzeichen

Das moderne Büro von heute

Es ist jetzt fast 30 Jahre her, dass der Umweltschutz ein Thema in den Büros geworden ist. Parallel zum Aufbau einer geordneten und getrennten Abfallsammlung begannen auch Recyclingpapier und Kartonordner das Flair der Büros zu verändern. Der legendäre pappfarbene „Bene-Ordner“ war damals auch das allererste Produkt, das mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet wurde.

Toner-Module
© eurotoner

Nachfüllen: Toner-Module im Kreislauf halten!

Die Firma Eurotoner ist seit über zwei Jahren in neuem Besitz von zwei Unternehmern aus dem Bezirk Melk und beschäftigt derzeit neun Mitarbeiter am Unternehmensstandort in Persenbeug-Gottsdorf, an dem schon knapp 30 Jahre Erfahrung mit Toner – Remanufacturing gesammelt wurde und somit aktiver Umweltschutz praktiziert wird. Nun ist Eurotoner neuer Lizenznehmer des Österreichischen Umweltzeichens für "Wiederbefüllbare Toner".

Schüler gehen auf den Gltscher
© Naturfreunde Internationale

Im und vom Nationalpark lernen

Schülerinnen und Schüler der Nationalpark Mittelschule Winklern  lernen  den Nationalpark – die Region, in der sie aufwachsen – besser kennen. Sie verbringen drei Tage im Nationalpark Hohe Tauern Kärnten beim Gletscherkurs.

SDGs - Würfel mit Personen
© Naturfreunde Internationale

Ein Forum für Umweltbildung – und noch viel mehr!

„Wir sind alle Umweltzeichenfans!“: Das haben sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Umweltdachverbandes nicht nur auf die Fahnen, sondern vor kurzem auch ins Liederbuch geschrieben.

NP Thayatal
© nfi

Ein Nationalpark über die Grenzen hinaus

... wo die Natur wild und die Kinder frei sein dürfen! Der Nationalpark Thayatal ist zwar der kleinste unter den sechs österreichischen Nationalparks, dafür bietet das Thayatal auf 1330 ha Fläche geschützten Lebensraum für fast die Hälfte aller Pflanzenarten in ganz Österreich.

Robert Jungk Bibliothek
© nfi

Ein Pionier, eine Vision und ein Geburtstagswunsch

Mit der Eröffnung der Internationalen Bibliothek für Zukunftsfragen ging ein ganz besonderer Geburtstagswunsch des Zukunftsforschers in Erfüllung.

Umweltpreisverleihung
© Bgld. Landesmedienservice

Bgld. Umweltpreis an VS Oslip

Mit dem Projekt „Der Weg zum Umweltzeichen“ gewann die Umweltzeichen-Volksschule Oslip den mit €700,00 dotierten 2. Platz des burgenländischen Umweltpreises 2019 in der Kategorie Volksschulen. 

Milchautomat
© Naturfreunde Internationale

Die Milch macht´s

Zwischen den einzelnen Stunden einen Kakao oder einen Eiskaffee trinken? Aber ohne unbekannte Zusatzstoffe, Einmalbecher und Massenware?

Volksschule Oslip
© Naturfreunde Internationale

Dobro dosli - herzlich willkommen!

Was bewirken Lärmampel und Lichtpolizei in der zweisprachigen Volksschule Oslip? Lesen Sie nach!

Litfaßsäule zum vielfältigen Angebot der Schule
© nfi

Eine Schule so bunt und vielfältig wie das Leben

Engagement für nachhaltige Entwicklung beginnt bereits im Schulalter. Betritt man die Eingangshalle des BRG Weiz, fällt einem sofort eine bunte Litfaßsäule ins Auge. 

Heavy Pedals Lastenfahrräder
© heavy_pedals

Heavy Pedals - Grüner Transport

Der emissionsarme Transport mit Lasten-Fahrrädern ist das Thema des jungen Teams von Heavy Pedals. Das in Sachen Umweltschutz höchst engagierte Wiener Unternehmen ist der erste Betrieb in Österreich, der im Bereich „Emissionsarme Transportsysteme“ das Österreichische Umweltzeichen führen darf.

© Otto Fichtl

Ein Umweltzeichen für Destinationen?

Das Aktionsfeld „Österreich als „grüne“ Destination positionieren“ aus dem „Masterplan für Tourismus“ stellt das Team des Österreichischen Umweltzeichens vor die Frage, ob und in welcher Form eine Umwelt- oder Nachhaltigkeits-Zertifizierung für Tourismusdestinationen gesetzt werden könnte.

Hochbeet mit Schülerinnen
© BSF Fohnsdorf

Smart gardening in Fohnsdorf

In den Bundesschulen Fohnsdorf wächst das Gemüse "automatisch" - Schülerinnen und Schüler arbeiten hier mit einem vollautomatischem Hochbeet.

© Naturfreunde Internationale

Plastikfreies Österreich - SchülerInnen zeigen wie´s geht!

In drei Supermärkten wurden KundInnen von SchülerInnen der Praxisvolksschule Tirol mit einem selbst gestalteten Stoffsackerl beschenkt. Was steckt dahinter?

© Naturfreunde Internationale

Wir leben Wirtschaft, Ökologie und Soziales!

„Wir sind stolz, eine Umweltzeichen-, EMAS- und Ökolog-Schule zu sein!“ Susanne Hrzina führt durch die business.academy.donaustadt  – eines der modernsten Schulgebäude.

Cover Folder
© Umweltzeichen

Neuer Umweltzeichen-Folder "Nachhaltig Bauen"

Sie planen die Realisierung ihres Wohntraumes? Es geht um die Sanierung einer bestehenden Immobilie? Oder wollen Sie ihre Wohnung mit umweltfreundlichen Produkten renovieren? Kompakte Erstinformation zu baurelevanten Themen und Produkten des Österreichischen Umweltzeichens steht zum Download bereit!

Kind wird das Windrad erklärt
© Welios

Kunst & Technik trifft Umwelt!

KUNST HAUS WIEN und Welios, sind zwei Museen in Österreich, die höchst engagiert mit Kindern und Jugendlichen über ökologische Fragen sprechen: Das KUNST HAUS WIEN geht dabei von bildender Kunst aus, während das Welios auf der Schiene „Technik“ unterwegs ist.

VHS Donaustadt
© VHS Donaustadt

Volkshochschule Donaustadt: weil der Mensch nie auslernt

Der Einsatz hat sich gelohnt: Die Volkshochschule Donaustadt ist die erste VHS, die mit dem Österreichischen Umweltzeichen für außerschulische Bildungseinrichtungen zertifiziert ist. Ein schöner Erfolg im Jubeljahr 2012: Seit 125 Jahren begleiten Volkshochschulen die Bevölkerung mit Bildungsangeboten durchs Leben.