Bienenhaus im Garten
© Neudorff

Hilfen für den Frühlingsgarten

Im Frühling haben Gärtner und Gärtnerinnen viel zu tun. „Natürliche“ Hilfe für den Erfolg im Garten kommt von der Firma Neudorff, das mit dem Österreichischen Umweltzeichen ist seit 1854 auf die Herstellung von umweltschonenden Pflanzenpflegeprodukten spezialisiert.

Heavy Pedals Lastenfahrräder
© heavy_pedals

Heavy Pedals - Grüner Transport

Der emissionsarme Transport mit Lasten-Fahrrädern ist das Thema des jungen Teams von Heavy Pedals. Das in Sachen Umweltschutz höchst engagierte Wiener Unternehmen ist der erste Betrieb in Österreich, der im Bereich „Emissionsarme Transportsysteme“ das Österreichische Umweltzeichen führen darf.

Grosskueche
© 34_istock_stockstudiox_grosskueche

Umweltzeichen Gastronomen liefern zu Ihnen nach Hause!

Auch im Homeoffice kann man sich gesund und abwechslungsreich ernähren und muss nicht auf gehamsterte Dosennahrung zurückgreifen. Tun Sie sich etwas Gutes und unterstützen Sie unsere Umweltzeichen Gastronomen in dieser schwierigen Zeit. Viele Gastonomen liefern direkt zu Ihnen nach Hause oder bieten Onlinebestellung an.

Online Bildungsangebote
© Melanie Salzl

Online Bildungsangebote

Um Ihnen auch in dieser für uns alle ungewohnten und schwierigen Zeit Abwechslung und Weiterbildung zu ermögllichen, stellen Umweltzeichen-Bildungseinrichtungen Online-Materialien für Sie zur Verfügung.

Porträt Daniela Capano
© Seebacher

Hinschauen lohnt sich!

„Hinschauen lohnt sich – davon sind wir überzeugt!“ In dieser schwierigen, für alle Menschen in unserem Land sehr herausfordernden Zeit haben soziales Denken und bewusst gelebte Nachhaltigkeit einen besonderen Stellenwert eingenommen. 

BNE Baum
© Schneider

In der Öffentlichkeit ein Zeichen setzen

„Bei der Bewerbung um das Österreichische Umweltzeichen haben uns vor allem die Gedanken motiviert,  in der Öffentlichkeit ein Zeichen zu setzen, dass eine Bildung der Nachhaltigkeit bereits im Kindergarten beginnt“ so Manuela Kössler.

Kinder mit Schultaschen
© BMK/William Tadros

Was Schultaschen und Schulrucksäcke heute schon können.

Für die Zukunft lernen. Immer mehr Hersteller arbeiten daran, ihre Modelle nachhaltig zu produzieren. Fairness, Umweltbewusstsein und soziale Verantwortung bei der Produktion umzusetzen, wird immer wichtiger. 

Blumengestecke
© dsc00711_sonnenblume

Im Frühling fein rausgeputzt!

Der Frühling ist da und es wird Zeit die eigenen vier Wände frisch zu gestalten. Dafür eignen sich besonders die Putz- und Reinigungsmittel des Österreichischen Umweltzeichens.

EMAS Konferenz 2019
© BMNT_Tadros

Konferenz Unternehmen Zukunft

Am 4. Juni 2020 findet die Konferenz "Unternehmen Zukunft - Megatrends und Gestaltungsmöglichkeiten" im Ankersaal der Ankerbrotfabrik statt.

Möbel aus Paletten
© Paletten Winter

Alte Transport-Palette wird neues Möbel

Bei der Paletten Winter GmbH in Hof am Leithagebirge werden gebrauchte Transport-Paletten in ökologisch verantwortbare, coole Möbel verwandelt. Genau: Stichwort „Upcycling“! Wir haben uns deshalb mit Andrea Winter, die für das Design der Paletten-Möbel „Made in Austria“ verantwortlich ist, unterhalten.

RESANITA, Ohne Titel (Das Haus als Wirt)
© RESANITA/Bildrecht 2018

Das Haus als Wirt: KUNST HAUS WIEN

Gebäude wie ein Museum oder auch ein Hotel können zum Aufenthaltsort und Schutzraum für eine Vielzahl von Pflanzenarten werden, ohne dabei ihren Hauptzweck zu beeinträchtigen. Das Hundertwasser KunstHaus widmet sich den Themen Ökologie und Nachhaltigkeit aus künstlerischer aber auch praktischer Sicht.

© Claro.at

Klar wie Claro - Umweltzeichen Produkt ist Testsieger

Ein Geschirrspüler ist ein Segen. Vielleicht nicht immer für Geschirr, Gläser und Besteck, aber zumindest für die Benutzer. Damit der Waschroboter aber gute Resultate liefert, muss er mit dem richtigen Geschirrspülmittel gefüttert werden. Der VKI hat einen Test durchgeführt.

Mobile Fertigungsanlage des mineralischen Deämmstoffes AIRIUM
© AIRIUM

Neuer Dämmstoff mit Umweltzeichen!

„AIRIUM - Dämmstoff neu definiert“. Dieser Slogan der Firma AIRIUM GmbH in Wien (www.airium.at) vermittelt gut deren Philosophie: In der Zukunft des Bauens werden umweltverträgliche Dämmstoffe eine große Rolle spielen. Mit ihnen kann Energie gespart werden, da sie aktiv gegen eine Überhitzung im Sommer und gegen Kälte im Winter schützen. Der Beitrag von Dämmstoffen zum Klimaschutz ist daher nicht zu unterschätzen.

Plastikmüll
© Umweltzeichen

Fasten einmal anders? Plastikfasten: Es muss nicht immer Schokolade sein

Zu Beginn der Fastenzeit nehmen sich viele Menschen vor, auf Süßes, Kaffee oder Alkohol zu verzichten. Diese klassischen Vorsätze fördern zwar die eigene Gesundheit, aber die Umwelt kommt dabei zu kurz. Wer einen nachhaltigeren Ansatz ausprobieren möchte, kann 40 Tage lang seinen Plastikverbrauch reduzieren und dadurch der Umwelt etwas Gutes tun. Das Österreichische Umweltzeichen hat 5 Tipps, wie das gelingt.

 

© neudoerfler

Innovativ, intelligent! Einfach ausgezeichnet!

Funktional durchdacht und ästhetisch sind die Büromöbel von Neudoerfler. Die Produkte des burgenländischen Vorzeige-Unternehmens sind mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet.

Büro
© neudoerfler

Das moderne Büro von heute

Es ist jetzt fast 30 Jahre her, dass der Umweltschutz ein Thema in den Büros geworden ist. Parallel zum Aufbau einer geordneten und getrennten Abfallsammlung begannen auch Recyclingpapier und Kartonordner das Flair der Büros zu verändern. Der legendäre pappfarbene „Bene-Ordner“ war damals auch das allererste Produkt, das mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet wurde.

Umweltmanagementpreis
© Umweltzeichen

Umweltmanagement Preis 2020

Das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) vergibt den Umweltmanagement-Preis 2020 und zeichnet Unternehmen sowie Organisationen des öffentlichen Sektors für herausragende Leistungen im Umwelt- und Klimaschutz sowie in der Umweltkommunikation aus. Die Einreichung ist bis 12.4.2020 möglich.

Begrünte Fassade
© Rechtinhaberin: Stadt Wien - Wiener Umweltschutzabteilung-MA 22, Gestaltung-Foto: Richard Schmögner

Aktiver Klimaschutz – geht auch auf Fassade, Dach und Balkon!

Begrünte Fassaden und Dächer reduzieren im Winter Wärmeverluste in Gebäuden und kühlen Architekturen im Sommer. Aber auch Pflanzen auf Balkon und Terrasse leisten ihren Beitrag zum Wohl des Klimas. Lesen Sie hier dazu mehr!

Grünes Renovieren mit Herz und Hirn: Rogner Bad Blumau

Ganz nach dem Prinzip „Upcycling und Gutes bewahren“ wurde im Hotel Rogner Bad Blumau ein neues nachhaltiges Design realisiert- mit Achtung auf die Ressourcen und bewusster Abkehr von der üblichen Wegwerfkultur.

© HTBLA 1 Klagenfurt

Klimaschutz an österreichischen Schulen

Klimaschutz an Schulen umfasst Vermittlung von Wissen, aber auch konkrete Maßnahmen, die Klimaschutz realisieren und die SchülerInnen damit nachhaltig sensibilisieren.

© VS Leobersdorf

Österreichische Volksschulen for Future!

Klimaschutz in der Volksschule ist machbar! Wir haben exemplarisch zwei Umweltzeichen-Volksschulen besucht - und zwar die Schule in Leobersdorf und jene in Thalheim.

See im Nebel
© Österreichisches Umweltzeichen

Nachhaltige Urlaubsplanung rechtzeitig beginnen

Der Weg als Ziel – Eile mit Weile bei der Urlaubsplanung! Lassen Sie sich von unseren Tipps inspirieren ....

30 Jahre Österreichisches Umweltzeichen Logo

30 Jahre Österreichisches Umweltzeichen- das grüne Jubiläumsjahr 2020!

Uns liegt die Umwelt und die Zukunft von Mensch und Natur am Herzen- seit 30 Jahren mit großem Engagement und Begeisterung. Feiern Sie mit uns und werden Sie aktiv für Österreich, für Europa, für unsere Erde!

 

 

© Vöslauer

Neue 0,5l Glas-Mehrweg-Flasche von Vöslauer für unterwegs

Als Option zu den Millionen an Einwegplastikflaschen gibt es jetzt endlich eine neue 0,5 Liter Mehrweg-Glasflasche im Handel. Umweltbewusstsein und Kundenzuspruch sind Grundlage der neuesten Verpackungs-Innovation: der 0,5 Liter Glasflasche, die für ihr Mehrwegsystem mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet wurde.

© nfi

Die Österreich-Rallye "in Grün" - ein Überblick

Die Naturfreunde International tourten im Auftrag des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus durch ganz Österreich. Überzeugen Sie sich selbst vom Engagement umweltbewusster Bildungseinrichtungen. Bei den Besuchen entstanden Videos und Interviews.

Bild Biffl Productions Making of
© Beate Biffl Productions

Sie wollen einen Blick hinter die Kulissen der Film- und Fernsehbranche werfen?

Dann sehen Sie sich das coole Making-Of zu Green Producing an: Energie TV mit Silvia Saringer, das erste grüne Fernsehmagazin produziert von der neuen Lizenznehmerin „Beate Biffl Film- und Videoproduktion“!

Solarthermieanlage auf einem Dach
© GEENoneTEC

Die größte Solarthermie-Anlage Wiens…

…wurde von Umweltzeichenlizenznehmer GREENoneTEC im Auftrag der Wien Energie GmbH errichtete. Die Anlage mit einer Fläche von 656 m2 befindet sich auf dem Dach eines bestehenden Kesselhauses in rund 70 m Höhe in Wien Simmering.

NP-Rangerin erklärt Kindern
© Naturfreunde Internationale

Das größte Klassenzimmer Österreichs

Der Nationalpark Hohe Tauern ist mit über 1.800 Quadratkilometern das größte zusammenhängende Naturschutzgebiet Mitteleuropas. Neben dem Artenschutz, der Forschung und dem Naturerlebnis gehört die Bildung zu den wichtigsten Aufgaben des Nationalparks.

Abenteuer Umweltzeichenschule – ein Onlinelesespiel

Auch in der Schule lassen sich kleine und große Abenteuer erleben. Das Online-Lesespiel „Abenteuer Umweltzeichenschule“ lädt SchülerInnen und Interessierte ein, sich auf spielerische Weise mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Schulen auseinanderzusetzen.

SDGs - Würfel mit Personen
© Naturfreunde Internationale

Ein Forum für Umweltbildung – und noch viel mehr!

„Wir sind alle Umweltzeichenfans!“: Das haben sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Umweltdachverbandes nicht nur auf die Fahnen, sondern vor kurzem auch ins Liederbuch geschrieben.

NP Thayatal
© nfi

Ein Nationalpark über die Grenzen hinaus

... wo die Natur wild und die Kinder frei sein dürfen! Der Nationalpark Thayatal ist zwar der kleinste unter den sechs österreichischen Nationalparks, dafür bietet das Thayatal auf 1330 ha Fläche geschützten Lebensraum für fast die Hälfte aller Pflanzenarten in ganz Österreich.

Robert Jungk Bibliothek
© nfi

Ein Pionier, eine Vision und ein Geburtstagswunsch

Mit der Eröffnung der Internationalen Bibliothek für Zukunftsfragen ging ein ganz besonderer Geburtstagswunsch des Zukunftsforschers in Erfüllung.

Litfaßsäule zum vielfältigen Angebot der Schule
© nfi

Eine Schule so bunt und vielfältig wie das Leben

Engagement für nachhaltige Entwicklung beginnt bereits im Schulalter. Betritt man die Eingangshalle des BRG Weiz, fällt einem sofort eine bunte Litfaßsäule ins Auge. 

© Otto Fichtl

Ein Umweltzeichen für Destinationen?

Das Aktionsfeld „Österreich als „grüne“ Destination positionieren“ aus dem „Masterplan für Tourismus“ stellt das Team des Österreichischen Umweltzeichens vor die Frage, ob und in welcher Form eine Umwelt- oder Nachhaltigkeits-Zertifizierung für Tourismusdestinationen gesetzt werden könnte.

© Paul Gruber

Vermeidung von Plastikmüll - unsere Tipps für Sie!

Machen auch Sie mit - unsere Umweltzeichen-Lizenznehmer unterstützen Sie gerne bei Umwelt- und Klimaschutz!

© Naturfreunde Internationale

Wir leben Wirtschaft, Ökologie und Soziales!

„Wir sind stolz, eine Umweltzeichen-, EMAS- und Ökolog-Schule zu sein!“ Susanne Hrzina führt durch die business.academy.donaustadt  – eines der modernsten Schulgebäude.

Cover Folder
© Umweltzeichen

Neuer Umweltzeichen-Folder "Nachhaltig Bauen"

Sie planen die Realisierung ihres Wohntraumes? Es geht um die Sanierung einer bestehenden Immobilie? Oder wollen Sie ihre Wohnung mit umweltfreundlichen Produkten renovieren? Kompakte Erstinformation zu baurelevanten Themen und Produkten des Österreichischen Umweltzeichens steht zum Download bereit!