Sie sind hier:
Clever einkaufen 2017a© sterreichisches Umweltzeichen/bmlfuw/william tadros

Der Schuleinkauf geht in seine heie Phase!

Die Sommerferien sind zu Ende. Jetzt geht wieder der Run auf die Papiergeschfte los. Dort noch schnell was gnstiges holen. Aber Vorsicht und Augen auf beim Schuleinkauf! Denn wer billig kauft, kauft teuer.

Schlerinnen Wolfurt© VMS Wolfurt

Neue Schulqualitten mit dem Umweltzeichen

Das sterreichische Umweltzeichen frdert nachhaltig unsere Schulen, ermutigt Lehrer und Schler, macht Neues mglich. Lesen Sie hier ber die Auswirkungen des Hundertwasser-Logos auf die Qualitt der Schulen.

Kinder mit Becherlupe© Naturparkschule VS Hittisau

Mit Herz und Verstand

Immer mehr Schulen werden fr ihre umweltorientierte Pdagogik mit dem Umweltzeichen ausgezeichnet. Dabei sind vor allem Schulen in Vorarlberg sehr engagiert. Wir haben deshalb die Volksschule Hittisau besucht.

Nagglerhof Start© NFI Andrea Lichtenecker

Hotel Nagglerhof – Als Gast kommen und als Freund gehen!

Urlaub am Fjord der Alpen in 500 Jahre altem Bauernhof: Hotel Nagglerhof.
Weissenseerhof Start Green Tour© NFI Andrea Lichtenecker

Weissenseerhof: Vegetarische Gensse aus der Natur

Mobilitt im Urlaub einmal ganz anders: mit Elektro-Booten die Sehenswrdigkeiten am See besuchen.
Fuboden© hler

“Am Boden bleiben…"

… bedeutet so viel wie: “sich keinen Illusionen hingeben, realistisch/ pragmatisch denken,….” Das sollten Sie jedenfalls bei der Auswahl Ihres Fubodenbelages tun. Vor- und Nachteile der verschiedenen Materialien im kurzen berblick.

Kindergarten© Umweltzeichen

Es ist so weit: Bildung fr nachhaltige Entwicklung jetzt auch schon im Kindergarten!

Seit 1. Juli 2017 ist die Umweltzeichen-Richtlinie fr Kindergrten in Kraft. Acht Kindergrten waren bereits in der Pilotphase sehr aktiv und haben mit ihren Erfahrungen zu diesem Erfolg beigetragen.

Roundtable Ethik im Tourismus© sterreichisches Umweltzeichen

Nachhaltiger Tourismus- auch eine Frage der Ethik?!

kologie und soziale Aspekte sind beides wesentliche Voraussetzungen fr Nachhaltigen Tourismus.
Ecolabel-Logo

Evaluierung des EU-Ecolabel: Bericht der Europischen Kommission

Das EU - Ecolabel ist Teil des EU-Politikrahmens fr Nachhaltigkeit in Produktion und Verbrauch. Die Verordnung ber das Ecolabel ist auerdem fr die Erfllung der UN-Agenda 2030 und deren 17 Nachhaltigkeitsziele, insbesondere fr Ziel 12 „Frderung nachhaltiger Produktions- und Verbrauchsmuster“ von Bedeutung. Das EU-Ecolabel wurde im Jahr 1992 geschaffen, 2008 neu positioniert und 2013 hat sich die Kommission verpflichtet einen „Fitness-Check“ durchzufhren.

© dr.helmuth hler

Bio - gern! Aber bitte billig!

Die sterreicherinnen und sterreicher kaufen gerne umweltvertrgliche Produkte. Das lsst sich aus dem neuen Mikrozensus Umwelt 2015 herauslesen. Jedoch: beim Preis scheiden sich die Geister. Denn hier gilt: bitte billig! Bio und billig vertragen sich aber nicht besonders gut.
Kinder mit Schulheften© bmlfuw/chistopher fuchs

Augen auf beim Buntstifte Kauf!

Buntstifte sollten krftige Farben aufs Papier bringen und nicht gleich brechen. In unserem Test schafften das viele Produkte problemlos – umso bitterer, dass die meisten beim Schadstofftest durchfielen.
© helmuth_oehler

Sommer, Sonne, Wasser!

Wenn die Sommersonne krftig vom Himmel auf die Erde strahlt, brauchen dort alle Lebewesen vor allem eines dringend und ausreichend: Wasser!

Umweltzeichen City Light Kampagne© sterreichisches Umweltzeichen

Umweltfreundlich einkaufen und Geld sparen mit der Fibel „Ausgezeichnet Leben!“

Bereits ber 4.300 Produkte und Dienstleistungen tragen das sterreichische Umweltzeichen in den Bereichen wie nachhaltige Finanzprodukte, grne Energie, natrlich Bauen sowie umweltfreundlicher Garten. Es brgt fr geprfte Qualitt und hohe Umweltstandards.

© africa_studio/shutterstock.com

Spielzeugkauf kindgerecht!

Beim Spielzeugkauf sollte man sich gut berlegen und besonders darauf achten woher es kommt.
Mensen Startbild© NFI_Cornelia_Kuehhas

Mensen - nachhaltiges Essen fr die Kopfarbeit

Ein leerer Bauch studiert nicht gern. Also ab in die Mensa, wo es frische und preiswerte Mahlzeiten gibt.