Sie sind hier:

VILA VITA Pannonia: Hotel und Feriendorf– mitten im Nationalpark


Der Golfwagen mit Elektromotor kurvt lautlos durch das Feriendorf, vorbei an den Bungalows, dem hauseigenen Badesee und dem Minigolfplatz. In der Csarda, dem Gasthof, wird gerade Hochzeit gefeiert, daneben grasen Ponys und auf dem Reitplatz dreht ein Hengst seine Kurven.
VILA_VITA_Pannonia- Green Hotel© NFI David Bröderbauer
Mitten im Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel gelegen, bietet das Vila Vita Pannonia auf 200 Hektar Fläche so ziemlich alles, was sich die Gäste im Urlaub wünschen. Für die Fortbewegung auf dem großen Areal stehen E-Bikes und Golfwagen kostenlos zur Verfügung. Ist die Batterie leer, wird an der Stromtankstelle aufgetankt.
VILA_VITA_Pannonia-Pferde© NFI David Bröderbauer
Die Energie dafür kommt aus dem eigenen Energiezentrum: Photovoltaik-Anlagen und Solarpaneele erzeugen Strom und produzieren Warmwasser, die Hackschnitzelanlage verwandelt Holz aus dem eigenen Wald in Wärme für das ganze Feriendorf.
VILA_VITA_Pannonia-Energieturm© NFI David Bröderbauer
VILA_VITA_Pannonia- energiekonzept© NFI David Bröderbauer
Nicht nur bei der Energieerzeugung setzt der Betrieb, der seit 2009 das Umweltzeichen trägt, auf Eigenproduktion. Unter anderem werden Obst für Schnäpse und Marmeladen, die Gans für das Martiniloiben und neuerdings auch Gemüse selbst gezogen und verarbeitet.
VILA_VITA_Pannonia-Teich© NFI David Bröderbauer
Die Gäste profitieren dabei nicht nur als KonsumentInnen von den Angeboten, sie können auch selbst Hand anlegen und in Seminaren Schnaps brennen oder Honig schleudern. Dabei lernen sie die lokalen Produkte besser kennen und tragen auch selbst einen kleinen Teil zum nachhaltigen Wirtschaften in der Vila Vita Pannonia bei. Schlussendlich nützt das beiden: Die Gäste verbringen einen erlebnisreichen Urlaub und der Betrieb hat ökonomisch und ökologisch Erfolg.
VILA_VITA_Pannonia- Green Tour© NFI David Bröderbauer