Sie sind hier:

Hotel im Wald Hammerschmiede – in der Waldluft baden

Naturidyllisch im Wald, an einem rauschenden Bach liegt das Hotel Hammerschmiede in Anthering bei Salzburg. Aufgrund der ruhigen Lage mitten in der Natur ist das Haus ein beliebter Rückzugsort für Klausuren und Seminare. Aber auch erholungssuchende UrlauberInnen finden hier die erhoffte Ruhe und Entspannung. Will man doch zwischendurch ins Stadt- und Kulturleben eintauchen, ist man mit der Lokalbahn in einer guten Viertelstunde mitten in der Stadt Salzburg. Die Nähe zur Stadt macht das Hotel auch zur beliebten Absteige für Geschäftsreisende, die hier nach einem anstrengenden Arbeitstag im Grünen ausspannen können.

Hotel Hammerschmiede Ansicht© NFI Cornelia Kühhas

Das Hotel befindet sich in einem geschichtsträchtigen Gebäude. 1730 wurde hier eine Hammerschmiede gegründet, die bis in die 1960er-Jahre in Betrieb war. Die Schmiede war bekannt für ihre qualitätsvollen Produkte – zu ihrer Hochblüte, zwischen 1850 und 1900, waren hier 15 Hammerschmiede beschäftigt.

Hotel Hammerschmiede Wasserrad© NFI Cornelia Kühhas

Dass das Gebäude heute ein Hotel beherbergt, in dem die alte Geschichte weiterlebt, ist einem Zufall zu verdanken. Ernestine Stadler, die Hotelbesitzerin, kam in den 1970er-Jahren bei einer Wanderung hier vorbei. „Ein alter Hammerschmied saß vor der Tür, er wollte das Haus verkaufen“, erzählt Frau Stadler. „Ich war von dem Gebäude und seiner Geschichte fasziniert und wollte diese Atmosphäre unbedingt erhalten.“ Aus dem desolaten Gebäudekomplex ist im Laufe der Zeit ein modernes Hotel geworden. In der „Alten Hammerschmiede“ ist ein Schmiede-Museum eingerichtet, das auch einen originellen Rahmen für Feste und Feierlichkeiten bietet.

Hotel Hammerschmiede alte Schmiede© NFI Cornelia Kühhas

Im Mittelpunkt steht der Wald mit seiner heilsamen Wirkung auf den Menschen. „In der Waldluft baden“ ist das Motto, durch das bewusste Verweilen im Wald zur Ruhe kommen, Kräfte sammeln und Gesundheit spüren. Und in so heißen Sommern wie dem heurigen ist es ein Genuss, in die kühle Waldluft einzutauchen. „Die Hammerschmiede ist ein Zufluchtsort für Gäste, die sich erholen wollen“, bringt es Ernestine Stadler auf den Punkt.

Hotel Hammerschmiede katze© NFI Cornelia Kühhas

So naturnah wie möglich wird auch das Hotel betrieben. Geheizt wird mit Pellets und die Lebensmittel sind regional und bio. So starten die Gäste mit einem ausgiebigen Salzburger Biofrühstück gestärkt in den Tag. Als einer der ersten Betriebe in Österreich wurde die Hammerschmiede bereits 1999 mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet, und seit Kurzem ist sie auch als Organisator von Umweltzeichen Green Meetings zertifiziert. Zusätzlich ist sie Trägerin des EU Ecolabels und Mitglied bei den Naturidyll-Hotels.

Hotel Hammerschmiede Klavier© NFI Corlneia Kühhas

Ein weiteres Schwerpunktthema ist das Kneippen. Dafür steht eine Original-Kneippanlage mit Wassertretbecken sowie Gießeinrichtungen, gespeist mit frischem Quellwasser, zur Verfügung. Das Hotel Hammerschmiede ist übrigens das erste zertifizierte Kneipphotel Österreichs. Hier, mitten im Wald, findet man Erholung pur! Hotel Hammerschmiede green hotel© NFI Cornelia Kühhas