Kunsthaus Wien
© umweltzeichen

Museen mit dem Österreichischen Umweltzeichen

Nachhaltigkeit, Ökologie, bewusster Umgang mit Ressourcen und gesellschaftspolitische Verantwortung stehen bei nachhaltig wirtschaftenden Museen mit dem Österreichischen Umweltzeichen immer im Vordergrund.

Verleihung Umweltzeichen Museen.
© Umweltzeichen.

Drei Bundesmuseen als Grüne Museen ausgezeichnet

Das Naturhistorische Museum Wien, die Österreichische Nationalbibliothek und das Museum für Angewandte Kunst (MAK) wurden von  Klimaschutzministerin Leonore Gewessler und Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer für ihre nachhaltige Unternehmensführung und ökologische Positionierung ausgezeichnet.

 

Österreichische Nationalbibliothek Josefsplatz
© Österreichische Nationalbibliothek/Pichler.

Eine „Brücke“ zwischen Vergangenheit und Zukunft: Die Österreichische Nationalbibliothek

Museen, Archive und Bibliotheken verstehen sich als Brücken zwischen Vergangenheit und Gegenwart – mit Ausblicken auf die Zukunft, für die sie wichtige Impulse geben. Um dieses Anliegen auch nach außen sichtbar zu machen, gibt es das Österreichische Umweltzeichen. Deshalb hat sich auch die Österreichische Nationalbibliothek in Wien um das staatliche Qualitätssiegel beworben.

Ausstellung MAK: CLIMATE CARE_Grafik Warming Stripes, Wien 1775 – 2020
© CLIMATE CARE_Grafik Warming Stripes, Wien 1775 – 2020

Grüne Museen: Klimaschutz und Klimaschönheit im MAK

Wie Klimaschutz zur Chance für uns alle werden kann, eine ökologisch und sozial zukunftsfähige Klima-Moderne vergleichbar der Zeit um 1900 zu gestalten und welche Rolle dabei Kunst & Kultur spielen können erläutert Christoph Thun-Hohenstein, Generaldirektor des MAK in einem inspirierenden Essay.

Lesen Sie weitere Artikel >