Kinder betrachten den Globus
© Lernwerkstatt Ludesch

Kindergärten

Damit bereits im Kindergarten verstärkt eine umweltfreundliche Haltung sowie eine nachhaltige Lebensweise vermittelt werden kann, wurde - ergänzend zu den Richtlinien für Schulen und für Bildungseinrichtungen - eine Umweltzeichen-Richtlinie für Kindergärten entwickelt.

Hier finden Sie „Mein Weg zum Umweltzeichen“ (Tipps zur Umsetzung, Formulare & Dokumente), die Sie bei der Umsetzung der Kriterien der Richtlinie UZ 303 Kindergärten unterstützen.
Info-Workshop zum Umweltzeichen für interessierte Kindergärten und zuständige Stellen am DI, 27.11. in Wien: Download zum Programm

Pflanzen sprießen aus Gummistiefeln
© Guttmann

Kinder müssen im Kindergarten „wie eine Pflanze gepflegt“ werden.

Diese Forderung des „Vaters“ aller Kindergärten, Friedrich Fröbel, wird in den mit dem Österreichischen Umweltzeichen prämierten Kindergärten engagiert erfüllt!

Ein Sessel voller Stofftiere
© Kreuzpointner

Das sind unsere Umweltzeichen – Kindergärten

Was macht einen ausgezeichneten Kindergarten aus? Ist es die Ausrichtung der pädagogischen Arbeit nach den Bedürfnissen der Kinder? Oder das Raumkonzept und die Innen- und Außenausstattung? Oder ist es vor allem die gesunde und ökologische Ernährung, die den Kindern geboten wird? Es ist all das und noch viel mehr.

Spielende Kinder
© Yasmin Wagner

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) schon im Kindergarten? – Unbedingt!

Wir müssen Kindern ermöglichen, im Kindergarten eine Kultur der Nachhaltigkeit zu erlernen und zu erproben. Genau dabei will das Österreichische Umweltzeichen unterstützen.

Lesen Sie weitere Artikel >

Ausgezeichnete Kindergärten