Kinder betrachten den Globus
© Lernwerkstatt Ludesch

Kindergärten

Damit bereits im Kindergarten verstärkt eine umweltfreundliche Haltung sowie eine nachhaltige Lebensweise vermittelt werden kann, wurde - ergänzend zu den Richtlinien für Schulen und für Bildungseinrichtungen - eine Umweltzeichen-Richtlinie für Kindergärten entwickelt.

Hier finden Sie „Mein Weg zum Umweltzeichen“ (Tipps zur Umsetzung, Formulare & Dokumente), die Sie bei der Umsetzung der Kriterien der Richtlinie UZ 303 Kindergärten unterstützen.

Mobilitätsbox
© Klimabündnis Österreich

Aktiv mobil im Kindergarten

Die neue klimaaktiv mobil Kindergarten-Mobilitätsbox fördert auf spielerische Art schon bei den Kleinsten das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und umweltfreundliche Mobilität.

Wochenplan
© Kreuzpointner

Umweltzeichen: DAS Gütesiegel für besonders engagierte Kindergärten

Im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung geht es um Wissen und Handeln im alltag zu den Themen Umweltschutz, Gesundheitsvorsorge, Bildungsqualität und Partizipation.

Brenda Taggart
© Sybille Pirklbauer

Die Zukunft der Bildung im Kindergarten

Elementarbildung ist für die Chancen im Leben besonders wichtig. Empathie der Pädagoginnen, eine hochwertige Ausbildung und Strukturqualität der Einrichtungen ermöglichen die beste Bildungsqualität. Bildung für eine nachhaltige Entwicklung und Demokratie sind essentiell. Der Betreuungsschlüssel ist differenziert zu betrachten. Lesen Sie hier die Ergebnisse des Symposiums „Kinderbetreuung und Elementarbildung in der Zukunft“.

Pflanzen sprießen aus Gummistiefeln
© Guttmann

Kinder müssen im Kindergarten „wie eine Pflanze gepflegt“ werden.

Diese Forderung des „Vaters“ aller Kindergärten, Friedrich Fröbel, wird in den mit dem Österreichischen Umweltzeichen prämierten Kindergärten engagiert erfüllt!

Ein Sessel voller Stofftiere
© Kreuzpointner

Das sind unsere Umweltzeichen – Kindergärten

Was macht einen ausgezeichneten Kindergarten aus? Ist es die Ausrichtung der pädagogischen Arbeit nach den Bedürfnissen der Kinder? Oder das Raumkonzept und die Innen- und Außenausstattung? 

Spielende Kinder
© Yasmin Wagner

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) schon im Kindergarten? – Unbedingt!

Wir müssen Kindern ermöglichen, im Kindergarten eine Kultur der Nachhaltigkeit zu erlernen und zu erproben. Genau dabei will das Österreichische Umweltzeichen unterstützen.

Kindergarten: Gütesiegel
© Kreuzpointner

Auch Ihr Kindergarten soll mit dem staatlichen Gütesiegel zertifiziert werden?

Wenn man von der Vision einer nachhaltigen Entwicklung ausgeht, dann müssen auch Kinder in ihren jüngsten Jahren als Persönlichkeiten gesehen und behandelt werden. Sie leisten in ihrem Drang zu gestalten und die Welt zu entdecken, einen maßgeblichen Beitrag und wachsen in eine nachhaltige Gesellschaft hinein. Die Kinder müssen dazu aber in einem Kindergarten eine Kultur der Nachhaltigkeit erlernen und erproben können.

Kindergarten: Nachhaltige Entwicklung 1
© Umweltzeichen

Es ist so weit: Bildung für nachhaltige Entwicklung jetzt auch schon im Kindergarten!

Seit 1. Juli 2017 ist die Umweltzeichen-Richtlinie für Kindergärten in Kraft. Acht Kindergärten waren bereits in der Pilotphase sehr aktiv und haben mit ihren Erfahrungen zu diesem Erfolg beigetragen.

Zurück zur ersten Seite