Frau mit Katze auf weißen Sofa liegend
© fotolia_patrizia_tilly

Mehr als nur Farbe

Bunte Wände beleben die Sinne. Doch wird ein Raum ausgemalt, so erfüllt diese letzte dünne Schicht im Wandaufbau nicht nur eine optische Funktion. Sie ist ganz wesentlich dafür verantwortlich, ob Sie sich in Ihren vier Wänden wohlfühlen.

Da wäre zuerst einmal der Feuchtigkeitsausgleich. Der Innenputz sollte so gewählt sein, dass er kurzfristig viel Feuchtigkeit aufnehmen und diese dann auch wieder rasch abgeben kann. Lehm-, Silikat- und Kalkputze können das am besten. Lässt die Farbe die Feuchtigkeit nicht in den Putz durch, zerstört man diese wichtige Funktion für das Raumklima. Mineralische Wandfarben sind diffusionsoffen und daher die beste Wahl für Ihre Wohnung.

Ein zweites Kriterium sind die Schadstoffe. Farbe ist ein „Baustoff“, der großflächig aufgetragen wird. Lösungsmittel und andere flüchtige oder schwer flüchtige, organische Verbindungen belasten nach dem Anstrich die Raumluft. Daher ist es wichtig welche Chemikalien hier in welchen Mengen verwendet werden. Das Österreichische Umweltzeichen bietet mit strengen Grenzwerten (schadstoffarme Farben) eine Orientierung. Trotzdem ist auch bei Ökofarben ein ausgiebiges Lüften nach dem Ausmalen angesagt.

Ein weiteres Kriterium ist die Gebrauchstauglichkeit. Was nützt die natürlichste Wandfarbe, wenn man davon die doppelte Menge und mehr verbraucht, weil sie auch nach mehrfachen Streichen den Untergrund nicht und nicht abdecken mag. Oder wenn die Farbe nicht hält oder abfärbt. Auch hier legt das Österreichische Umweltzeichen Kriterien fest, was die Farbe können muss.

Mittlerweile gibt es eine sehr große Auswahl an Produkten, die das Gütesiegel tragen. So führt etwa die Sefra GmbH acht ausgezeichnete Produkte in ihrem Sprtiment. Die Sefra Innenwandfarben zeichnen sich durch ihre einfach und leichte Verarbeitbarkeit sowie ihre hervorragende Deckkraft aus. Für die Anwendung bzw. Verarbeitung von sorgfältig ausgewählten Rohstoffen wird garantiert. Sefra ist ein mittelständischer Familienbetreib mit 135 Mitarbeitern und wird seit vier Generationen von Familie Seidler geführt. Das Stammhaus und Produktion befindet sich in Oberwaltersdorf. 15 Filialen versorgen Maler mit Farbe in ganz Österreich.

Ein bunt bemaltes Zebra ziert das Logo des Unternehmens. Womit wir bei einer vierten Funktion angelangt wären, nämlich der Farbe selbst. Nicht jeder Farbton ist für jedes Zimmer geeignet. Farben wirken auf die Psyche, sie können anregen oder beruhigen, sie können Räume weit erscheinen lassen, den Eindruck einer warmen und gemütlichen Nische erzeugen und vieles mehr. Überlegen Sie daher bei der Farbplanung zuerst, welche Funktion jeder einzelne Raum erfüllen soll.

Und noch ein Tipp zuletzt: Ein dezenter Umgang mit der farblichen Grundausgestaltung der Räume erleichtert die Einrichtung. In vielen Fällen ist es ratsam, sich an die gewünschten Farbeffekte durch Bilder, Möbel, Vorhänge, Teppiche und entsprechende Lichtführung heranzutasten.