Die grüne Fassade des Hotel harmonie
© NFI / Cornelia Kühhas

The Harmonie Vienna – Tanzspuren im Hotel

Im Hotel Harmonie Vienna im Servitenviertel dreht sich alles um Kunst und Kultur, insbesondere um das Tanzen.

Nomen est omen: Im Hotel Harmonie Vienna im Servitenviertel im 9. Wiener Gemeindebezirk dreht sich alles um Kunst und Kultur, insbesondere um das Tanzen. Tanzspuren ziehen sich durch das ganze Haus, und zwar im wahrsten Sinn des Wortes. Auf großflächigen Bildern sind die Spuren der Tanzschritte von TänzerInnen der Wiener Staatsoper festgehalten. Diese einzigartigen Design-Elemente stammen aus dem Kunst-Projekt „Signapura“ des jungen peruanischen Künstlers Luis Casanova Sorolla. Mit „Signapura“ sollen die Diagramme des Körpers sichtbar gemacht werden. Die unsichtbaren Linien der tänzerischen Choreographie werden eingefangen, indem der Künstler die „pure Signum“, also die reine und ganz persönliche Unterschrift beziehungsweise Bewegungsspur eines Ballett-Tänzers in Farbe auf Papier darstellt. Klingende Namen wie Liudmila Konovalova, Kirill Kurlaev, Clara Soley, Nina Tonoli, Eno Peci, Gregor Hatala, Davide Dato und viele andere finden sich unter den KünstlerInnen.

Hotel Harmonie als Stopp der Green Tour 2017

© NFI / Cornelia Kühhas

Die Ausrichtung auf das Thema Kunst ist in der Geschichte des Hauses begründet, ist es doch ein Werk des Architekten Otto Wagner. „Außerdem befand sich hier ums Eck bis 1934 das Harmonietheater, und einige Mitglieder des Theaterensembles wohnten hier im Haus in kleinen Künstlerwohnungen“, erzählt Sonja Wimmer, General Managerin des Hotels. „Der künstlerische Geist war also allgegenwärtig.“ Und er lebt im Zusammenspiel aus Wiener Tradition und kunstvollem modernem Ambiente im Hotel weiter.

Künstlerisch gestaltete Zimmer sind ein Merkmal des Hotels Harmonie

© NFI / Cornelia Kühhas

Sonja Wimmer, die übrigens letztes Jahr als „Hotelière des Jahres“ ausgezeichnet wurde, und ihr Team haben das Harmonie Vienna nach einer „Bewusst-Leben-Philosophie“ konzipiert. „Als ehemalige Spitzensportlerin weiß ich, wie wichtig die Ernährung, aber auch die Erholung ist, um gute Leistungen zu bringen“, erklärt Frau Wimmer. „Nach einem anstrengenden Tag in der Stadt – egal ob Sightseeing oder Arbeit – sollen unsere Gäste hier im Hotel gut essen, sich erholen und gut schlafen können.“ Ausgewählte Materialien in der Innenarchitektur sorgen für eine Atmosphäre der Entspannung und des Wohlfühlens, in der Küche werden nur frische Lebensmittel aus großteils biologischer Landwirtschaft verarbeitet.

Das hell gestaltete Foyer

© NFI / Cornelia Kühhas

Bei der Generalsanierung des Hauses im Jahr 2013 wurde auf Energieeffizienz und Schonung der Ressourcen großer Wert gelegt. Wegen seines umweltbewussten Konzeptes wurde das Hotel für Nachhaltigkeit, Spitzenqualität, Bio-Nahrungsmittel und allergiefreie Angebote zertifiziert.

Hotel Harmonie und das Österreichische Umweltzeichen

© NFI / Cornelia Kühhas

Umweltfreundliche Angebote zu diesem Hotel finden Sie auf unserer Umweltzeichen-Hotel-Seite.

Weitere Links zum Thema Tanzen in Wien

Wiener Staatsballet
Tanzquartier Wien im Museumsquartier
Tanzfestival Impulstanz