GreenMeetings Alpbach
© Congress Center Alpbach

Green Meetings in Alpbach- national und international anerkannt

Das Congress Centrum Alpbach als Green Meetings Pionier hat heuer zum zweiten Mal das Europäische Forum mit über 4000 Teilnehmern aus aller Welt als Green Meeting durchgeführt. Die professionelle Umsetzung wurde heuer bereits durch zwei weitere Auszeichnungen eindrucksvoll bestätigt.

Das Congress Centrum Alpbach als Green Meetings Pionier hat sich in den letzten Jahrzehnten erfolgreich als nachhaltige Tagungsdestination etablieren können. Besonderer Wert wird auf die behutsame und nachhaltige Entwicklung des Ortes gelegt. Es konnten zahlreiche Leistungsträger vor Ort und viele Abläufe, die im Zusammenhang mit der Durchführung von einer Veranstaltung stehen, einbezogen werden.

„Best Center“ in Europa 2011

In Frankfurt verlieh der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. zum fünften Mal die EVVC Awards in der Kategorie „Best Center“: In der Kategorie „EVVC Award - Best Center 2011“ der AG I (Häuser mit einer Kapazität bis zu 1.200 Plätzen im größten Saal) gewann das Congress Centrum Alpbach, das sowohl bei der Kundenbefragung als auch beim Mystery Shopping deutlich in der Spitzengruppe lag.

„Das Congress Centrum Alpbach erhielt insgesamt 143,1 von 150 möglichen Punkten und war das beste Zentrum in der Kundenbefragung (96,6). In 17 von 20 Kategorien der Kundenbefragung, und insofern in fast allen Aspekten der gesamten Prozesskette, erhielt Alpbach mit „sehr gut“ absolut erstklassige Ergebnisse. Selbst die Lage des Centers und die für Veranstaltungen notwendige Infrastruktur von Alpbach wurden von den Kunden mit besser als „gut“ bewertet. Die Betreuung in der Vorbereitungsphase, die Flexibilität, Freundlichkeit und Entgegenkommen der Projektverantwortlichen, die Zusammenarbeit im Team des Zentrums erhielten hierbei Spitzenwerte. Die Gesamtzufriedenheit aller Kunden mit den Leistungen des CCA liegt bei 4,9 von 5,0 Punkten! Die Mystery Shopper waren von der Freundlichkeit und Kompetenz der Ansprechpartner in Alpbach völlig begeistert. Das schriftliche Angebot war in allen Kernbereichen überzeugend.“

„Tirol Touristica“ Auszeichnung für herausragende touristische Projekte und beispielhafte Impulse

Beim diesjährigen Tourismus Forum in Igels wurde das Congress Centrum Alpbach mit dem „Tirol Touristica“ in der Kategorie Marketing und Vertrieb ausgezeichnet. Ausschlaggebend war dabei die Positionierung als „Green Meeting Destination“. Eine runde Sache, denn das Congress Centrum Alpbach gilt mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Green Meetings als Vorreiter unter den Kongresshäusern.

„Die Idee, unser Kongresshaus auf nachhaltigen Tagungstourismus auszurichten, war zunächst recht einfach“, erklärt Geschäftsführer Georg Hechenblaikner. Denn die Voraussetzungen waren in Alpbach bereits gegeben. Das Kongresshaus liegt in einer Bilderbuchlandschaft und ist energietechnisch gesehen auf modernstem Stand, regionale Produkte gibt es vor Ort und die Verkehrsanbindung ist durch den Bus gegeben.

„Die Herausforderung bestand darin, all diese bereits vorhandenen Einzelteile zu einem Paket zu schnüren“, untertreibt Hechenblaikner. Denn die Green Meeting Kriterien setzten ein umfangreiches Maßnahmenpaket voraus.
Dabei müssen laufend 300 Kriterien, die vom Energiebedarf des Hauses bis hin zum biologisch abbaubaren Putzmittel reichen, eingehalten werden. Für regionale Kost sorgt Caterer Markus Cia vom Hotel Wiedersbergerhorn.

Zwei Jahre lang arbeitete Hechenblaikner mit seinem Team am Konzept und der Umsetzung. Heute gilt das Congress Centrum Alpbach als „Best Practise Beispiel“, als Erfolgsmodell für nachhaltigen Tagungstourismus und wird gerne als Vorzeigeprojekt genannt.

„Unsere Nachhaltigkeitsstrategie findet gerade bei internationalen Konzernen großen Anklang“, sagt Hechenblaikner, der darin klare Vorteile gegenüber seinen Mitbewerbern sieht.

Veranstaltungstipps zum Europäischen Forum Alpbach 2011

Aus dem überaus reichhaltigen und wie immer sehr anspruchsvollen Angebot an Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen legten wir ihnen besonders Folgende ans Herz:

  • Special Lecture "Klimagerechtigkeit" mit Mary Robinson (ehem. Präsidentin Irlands) am 28.8. um 19.00 Uhr, Informationen unter www.alpbach.org/politik
  • Paneldiskussion "Lobbying and Networking in the Field of Agriculture" am 27.8. um 11.00 Uhr, Infos unter www.alpbach.org/networking
  • Alpbacher Universitätenforum "Lebensmittelqualität im 21. Jahrhundert: Von den Produktionsgrundlagen zur Konsumentenerwartung" am 24.8., Infos unter www.alpbach.org