Informationen zur Antragstellung: Messestandbau UZ 75

Untenstehend finden Sie alle relevanten Informationen zur Richtlinie und zur Antragstellung.

Sie sind bei uns schon registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an: Login

Warum gibt es ein Umweltzeichen für Messestände?

Ansprechende Präsentationen auf Messen werden durch geeignete Messestände unterstützt und gefördert. Oft wird für diese viel Material verwendet, das nach dem Einsatz im Abfall, also auf Deponien oder in Verbrennungsanlagen landet. Neben dem Problem der großen Abfallmengen können auch die Materialien ökologisch und gesundheitlich kritisch sein, da durch die Einwegmentalität kein großer Wert auf qualitativ hochwertige Materialien gelegt werden kann. Mit dieser Richtlinie wollen wir jene Messestände hervorheben, die dieser Praxis entgegen wirken, indem der Stand und die Materialien wiederholt verwendet und sie durch Recycling in einem Wertstoffkreislauf gehalten werden. Außerdem werden ökologisch und gesundheitlich bedenkliche Materialien so weit als möglich vermieden.

Was kann ausgezeichnet werden?

Messestände, die von einem Fachunternehmen gefertigt werden und den Kriterien dieser Richtlinie entsprechen. Das können sein:

+ Systemstände
+ Individuell gefertigte Stände
+ Mischsysteme

Nicht ausgezeichnet wird der Betrieb des Messestandes durch den Kunden/die Kundin.

Was sind die Anforderungen?

Die Schwerpunkte der Kriterien liegen auf der Vermeidung von Umwelt- und Gesundheitsrisiken bei der Produktion und Entsorgung des Standes. Bestimmte Materialien (z.B. halogenierte Kohlenwasserstoffe, Blei) sowie manche Chemikalien (z.B. halogenierte Flammschutzmittel u.a.) sind ausgeschlossen. Individuell gefertigte Stände müssen vom Kunden/der Kundin für mehrere Einsätze verwendet und dazwischen gewartet/repariert werden (können). Auch bei Systemständen muss der Großteil des Materials langlebig und rezyklierbar sein und mehrfach eingesetzt werden.

Richtlinie: UZ 75 Messestandbau

Weitere Informationen

Richtlinie: UZ 75 Messestandbau

Downloads:
Informationblatt zur Antragstellung
mit der Beschreibung aller relevanten Schritte.
Prüfprotokoll

Links:
Liste der Prüfstellen
Nutzungsgebühren

Zum Online-Antrag

Informationblatt zur Antragstellung mit der Beschreibung aller relevanten Schritte.

Unter dem Button „Online-Antrag“ können Sie sich zum ersten Mal registrieren und durch Bekanntgabe einer Email-Adresse Ihr Interesse bekunden.
Nachdem Sie diese Adresse registriert haben, können Sie einen Antrag anlegen. In diesem Online-Antrag werden dann folgende Daten zusammengeführt und verwaltet:
Adresse und Kontaktdaten Ihrer Firma und einer Ansprechperson, Angaben zu Ihren Produkten, Informationen für das Marketing und unsere Webseite (Texte, Bilder etc.), Dokumente, die als Nachweise für das Umweltzeichen nötig sind und Ähnliches.
Diese Daten müssen Sie erst dann vollständig ausfüllen, wenn Sie einen verbindlichen Antrag zur Freigabe an den VKI stellen.



Sie sind bei uns schon registriert? Dann können Sie sich hier anmelden: Login