Rohrauerhaus

Grünau 40
4582 Spital am Pyhrn
Oberösterreich, Österreich
Lizenz
  • UZ-Lizenz964
Ausstattung
  • Nichtraucher
  • Ruheoasen
Zusatzangebote
  • Kinderfreundlich
Lage des Betriebes
  • Entfernung Bus8 km

Das Rohrauerhaus ist eine von drei Hütten der Naturfreunde-Ortsgruppe Linz. Es ist nach dem gebürtigen Spitaler Sensenschmied Alois Rohrauer, einem der Mitbegründer der Naturfreunde Österreich, benannt. Der erste Bau erfolgte bereits 1924, im Jahr 1933 wurde es jedoch durch einen Brand völlig zerstört. Der Wiederaufbau begann 1955 und wurde 1957 abgeschlossen.

Das Haus liegt in 1.308m Seehöhe, unterhalb von Großem Pyhrgas und Scheiblingstein und ist von Spital am Pyhrn zu Fuß durch die romantische Dr. Vogelgesang-Klamm zu erreichen. Mit dem PKW ist die Anreise bis zum Parkplatz kurz vor der Bosruckhütte möglich. Von hier sind es noch ca. 50 Gehminuten. Wegen seiner Lage gilt das Rohrauerhaus als ideales Ausflugsziel für Familien. Das etwa 10 Minuten entfernte Pyhrgas-Gatterl lädt zum Verweilen ein. Von hier eröffnet sich ein traumhafter Rundblick auf die Haller Mauern und die Gesäuse-Berge. Beliebte Touren sind auch die „Dreihüttenwanderung“ (Bosruckhütte - Rohrauerhaus - Hofalm) und die „Karleckrunde“. Gleichzeitig ist das Rohrauerhaus aber auch Ausgangspunkt für schneidige Berg- und Skitouren auf den Großen Pyhrgas (2.244m), den Scheiblingstein (2.197m) und die sehr anspruchsvolle und nicht ungefährliche Pyhrgas-Überschreitung vom Großen zum Kleinen Pyhrgas (2.023m). Für Skitourengeher steht ein eigener Winterraum zur Verfügung.

In den letzten Jahren wurde gezielt in die Verbesserung der ökologischen Standards des Gebäudes und einen umweltfreundlichen Betrieb des Hauses investiert. Mit dem Anschluss an das örtliche Kanalnetz konnte die Abwasserproblematik gelöst werden. Auf dem neuesten Standard ist auch die Wasserversorgungsanlage mit Brauch- und Trinkwasserbehälter, UV-Entkeimungsanlage sowie wassersparenden Armaturen. Die notwendige Energie liefert die Sonne über eine hauseigene Photovoltaikanlage. Neue Fenster mit höchstem Energiestandard wurden montiert. Müllvermeidung und Mülltrennung sind ebenso selbstverständlich wie die Ausgabe von Speisen und Getränken aus der nahen Region. Benutzer öffentlicher Verkehrsmittel können das Rohrauerhaus mit der Bahn entweder von Spital am Pyhrn oder von Ardning aus gut erreichen. Außerdem gilt das Rohrauerhaus als „natürliche Ruhezone“. Hier gibt es keinen Empfang für Mobiltelefone, was viele Gäste schon wieder als sehr angenehm empfinden.

RohrauerhausRohrauerhaus VorderansichtWinterraum Photovoltaik