ARTS Asset Management GmbH

Schottenfeldgasse 20
1070 Wien
Österreich
Lizenz
  • UZ-LizenzUW 1380

ARTS Asset Management, ein Unternehmen der C-QUADRAT Investment Gruppe, wurde 2003 gegründet und hat sich auf das Management von quantitativen Total-Return-Strategien spezialisiert. ARTS zählt mit seinen Mischfonds zu den Pionieren der Trendfolge. Die ARTS-Produktpalette umfasst, neben Vermögens-Verwaltungsmandaten, mittlerweile 16 flexibel gemanagte Fonds und erhielt in den letzten Jahren in Summe mehr als 330 Awards und Auszeichnungen renommierter Adressen.

Auf Grundlage eines selbstentwickelten Handelssystems werden sämtliche Anlageentscheidungen anhand komplexer mathematischer Algorithmen und daher unabhängig von menschlichen Emotionen, wie z. B. Angst oder Gier, getroffen. Investiert wird systematisch, nach technischen bzw. quantitativen Kriterien, in jene Branchen bzw. Sektoren, die ein kurz- bis mittelfristig positives Trendverhalten zeigen.

Im Gegensatz zu den meisten klassisch gemanagten Fonds orientiert sich der Anlageerfolg der Total Return Fonds nicht an einer Benchmark, sondern versucht langfristig in allen Marktphasen absolute Gewinne zu erwirtschaften. Die Kernstärke der Produkte liegt in der Kombination ihrer mittelfristig trendfolgenden Ausrichtung und der aktiven Anpassung des Portfolios an die jeweilige Entwicklung der einzelnen Märkte mit dem Ziel, durch aktives Risikomanagement Verluste zu begrenzen, um langfristig positive Erträge zu generieren.

Unsere Umweltleistungen

Das haben wir für die Umwelt / für das Umweltzeichen bereits umgesetzt:

ARTS Asset Management berücksichtigt bei seinen quantitativ getroffenen Investmententscheidungen neben marktbedingten rendite- und risikorelevanten Faktoren auch Nachhaltigkeitsfaktoren. Dabei erfolgt der Investmentprozess ausschließlich anhand eines quantitativen Handelsansatzes in Übereinstimmung mit den jeweiligen Bestimmungen des Investmentfonds und gleichzeitig adäquater Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsfaktoren. Dadurch sollen auch ökologische, soziale Kriterien und Kriterien der guten Unternehmensführung bei der Bewertung von Anlagerisiken angemessen berücksichtigt werden, um den Anspruch an die Nachhaltigkeit der Zielinvestitionen mit den Bedürfnissen der Anleger nach Risikostreuung und Rendite zu vereinen.

Hierfür arbeitet ARTS mit dem renommierten Analysehaus Institutional Shareholder Service (ISS) ESG zusammen, welches nachhaltigkeitsbezogene Informationen erhebt und auf monatlicher Basis Nachhaltigkeitsratings zu Investmentfonds erstellt. Dieses Rating findet im Investmentauswahlprozess wie folgt Anwendung: Existieren für das von ARTS Asset Management proprietär entwickelte Handelssystem zwei oder mehrere „gleichwertige“ Investmentkandidaten, also Wertpapiere, die nach Rendite- und Risikobetrachtung ein gleichwertiges Ergebnis liefern, so wird das mit dem besseren Nachhaltigkeitsrating bevorzugt und gelangt in der Portfolioallokation zum Einsatz. Das bedeutet, dass ARTS bereits jetzt Nachhaltigkeitskriterien flächendeckend in allen verwalteten Dachfonds berücksichtigt.

C-QUADRAT ARTS Total Return ESG

Der C-QUADRAT ARTS Total Return ESG (ISIN AT0000618137) repräsentiert einen aktiven, nach ESG Kriterien gemanagten, Vermögensverwaltungs-Ansatz, der die Attraktivität der einsetzbaren Investments ermittelt und die aktuelle Zielallokation erstellt. Dadurch werden ESG Kriterien angemessen berücksichtigt und mit den Bedürfnissen der Anleger nach Rendite und Risikosteuerung vereint. Je nach Marktlage kann der Fonds die Aktienquote bis zu 100% aufbauen. In negativen Börsenzeiten können Aktien reduziert und das Aktienrisiko über Derivate bis auf 0% abgesichert, bzw. in konservativere ESG-Anleihen- oder geldmarktnahe Anlagen ausgewichen werden.

ARTS versucht mit seinem Fonds C-QUADRAT ARTS Total Return ESG beide Ziele bedienen: Investitionen werden entsprechend strenger Nachhaltigkeitskriterien sorgfältig selektiert, um die Ansprüche an einer ökologischen, sozialen und ethischen Ausrichtung des Anlageportfolios zu erfüllen. Gleichermaßen versucht das trendfolgende Handelssystem langfristig positive Erträge zu generieren und durch aktives Risikomanagement die Investoren vor großen Kursrückschlägen zu bewahren.

Nachhaltigkeit ist nicht nur ein reines Umwelt-Thema, wie oftmals vermutet wird, sondern umfasst auch den Umgang eines Unternehmens mit seinen Mitarbeitern oder mit dem Thema Menschenrechte sowie die Grundsätze guter Unternehmensführung. Jeder dieser drei Aspekte beinhaltet eine Reihe strenger Prüfkriterien, die vom renommierten Analysehaus Institutional Shareholder Service (ISS) ESG gescreent werden. ISS ESG zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Lösungen im Bereich nachhaltiger Investments – und das seit über 25 Jahren. Mit mehr als 400 Mitarbeitern und 180 Analysten werden ESG konforme Unternehmens- und Länder-Ratings erstellt. Dank strenger Prüfprozesse und ausgeprägtem Dialog mit den einzelnen Unternehmen erfolgt eine objektive und datengenaue Analyse anhand von ESG-Kriterien.