Copyright by BMK/jack-coleman.com
© BMK/jack-coleman.com

Umweltzeichen Betrieb Hargassner Staatspreissieger

UND DER SIEGER IST: Die oberösterreichische Hargassner Ges mbH! Sie erhielt im Oktober 2021 den Staatspreis2021 Umwelt- und Energietechnologie in der Kategorie „Umwelt & Klima“ für ihr Projekt „Emissionsreduktion bei modernen Biomasseheizungen“.

Denn Biomasseheizungen leisten einen wesentlichen Beitrag zur Klimaneutralität im Bereich des Wärmesektors. Lesen Sie hier mehr zu diesem spannenden Projekt!

Seit 1984. Der Neo-Staatspreisträger, also die Hargassner Ges mbH (www.hargassner.at) in Weng im Innkreis, Oberösterreich, wurde 1984 von Anton sen. und Elisabeth Hargassner gegründet und aufgebaut. Seit 2020 leiten die beiden Söhne Anton jun. und Markus Hargassner erfolgreich des Unternehmen. Nach wie vor ist Weng im Innkreis Hauptsitz und Hauptproduktionsort des österreichischen Familienbetriebs, der sich mit der Herstellung von Biomasseheizungen beschäftigt.

Stark im Aufwind. „Aktuell sind 740 Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigt. Diese Zahl hat sich in den letzten zwei Jahren mehr als verdoppelt. Am Hauptstandort in Weng arbeiten rund 600 Menschen. Dort sind die Bereiche Produktion, Forschung und Entwicklung, Kundendienst sowie Verwaltung angesiedelt. In Lenzing gibt es zudem die Niederlassung für unsere Industrieheizungen der Serie ‚Magno‘ bis zu 2,5 mW mit 50 Mitarbeitern. In Polen haben wir aktuell zwei Standorte mit insgesamt 140 Mitarbeitern“, berichtet Markus Hargassner. Der Export wird über Niederlassungen und Generalvertretungen europa- und weltweit abgewickelt.

„Brennen“ für die Zukunft. Ganz nach dem Firmenmotto „Heiztechnik der Zukunft“ hat die Familie Hargassner seit Jahrzehnten sehr engagiert die Themen „Nachhaltigkeit“ und „Klimaschutz“ im Blick. Die dafür notwendigen Entwicklungen sind innovativ und am aktuellen Stand der Technik. Der Fokus liegt dabei seit nunmehr zwei Jahrzehnten auf Optimierung, Produktion und Vertrieb von Pellets-, Stückholz und Hackgutanlagen. Diese Biomasseheizungen stellen einen wichtigen Beitrag für die Klimaneutralität im Bereich des Wärmesektors in Haushalten und im Gewerbe dar.

Staatliches Gütesiegel. 2011 erhielt das Unternehmen daher bereits nach strenger Prüfung für alle seine Produkte das Österreichische Umweltzeichen. „Die Liste der mit dem Umweltzeichen ausgezeichneten Produkte wird natürlich jedes Jahr mit den neuen Erzeugnissen ergänzt bzw. erweitert“, erzählt Anton Hargassner.

The State Prize2021. Und die Erfolgsgeschichte geht weiter: Am 20. Oktober 2021 erhielten Anton jun. und Markus Hargassner aus den Händen von Klimaschutzministerin Leonore Gewessler den Staatspreis2021 Umwelt- und Energietechnologie in der Kategorie „Umwelt & Klima“. Mehr als 100 österreichische Unternehmen und Organisationen hatten sich um den Staatspreis2021 für Umwelt- und Energietechnologie beworben. Es war daher für die Firma Hargassner bis zum Schluss spannend, ob sie mit ihrem eingereichten Projekt „Emissionsreduktion bei modernen Biomasseheizungen“ die Jury überzeugen konnten. Die Freude im Unternehmen war dann riesengroß, als bekannt wurde, dass sich die Hargassner Ges mbH in der Kategorie „Umwelt & Klima“ gegenüber den Mitbewerbern durchsetzen konnte.

Emissionsreduktion gelungen! Markus Hargassner zum Projekt „Emissionsreduktion bei modernen Biomasseheizungen“, das dem Unternehmen den Staatspreis2021 einbrachte: „Seit Gründung des Unternehmens war es Anton sen. Hargassner schon immer wichtig, Heiztechnik zu optimieren und weiterzuentwickeln. Dazu war es unumgänglich, auch die Emissionen zu reduzieren. Wir haben daher gemeinsam mit der TU Graz das Entwicklungsprojekt ‚Emissionsreduktion bei modernen Biomassenheizungen‘ für das komplette Produktsortiment bestehend aus Hackgut- und Pelletsanlagen im Leistungsbereich von 9 bis 330kW gemeinsam umgesetzt. Bei den Hackgut- und Pelletsheizungen wurde die Brennkammerform, die Glutbetthöhe und die Luftführung optimiert.“

Effizienz gesteigert! „Im Pelletsbereich wurde ein Edelstahl-Kondens-Wärmetauscher und im Hackgutbereich ein elektrostatischer Filter dem Wärmetauscher nachgeschaltet. Diese Maßnahmen erhöhen einerseits den Wirkungsgrad um 5 bis 10 % und somit die Effizienz der Anlage, anderseits werden die Feinstaubpartikel auf ein Minimum reduziert. Mehr als 90 % der Entwicklungsschritte wurden bereits in den Geräten umgesetzt und erfolgreich am Markt verkauft.“

Die Klimaziele im Blick haben. Dabei gibt Markus Hargassner zu bedenken: „Über 80 % der europäischen Länder werden in den nächsten Jahren von fossilen Heizungen auf erneuerbare Heizsysteme umsteigen. Durch die von mir beschriebenen Optimierungen sind unsere Biomasseheizungen nicht nur CO2-neutral, sondern haben auch extrem niedrige Emissionen, welche für die Umsetzung der Klimaziele enorm wichtig sind. Bisher wurden ca. 15.000 Biomasse-Heizungen pro Jahr verkauft, wobei sich die Stückzahl pro Jahr in den nächsten Jahren mehrmals verdoppeln könnte.“

Arbeitsplätze gesichert! „Dadurch werden bestehende Arbeitsplätze gesichert und auch mehr als 200 neue Green-Jobs geschaffen. Insgesamt wird so die österreichische Spitzenpositionierung im Bereich erneuerbare Energietechnologie ausgebaut. Anton Hargassner ergänzt: „Die besondere Herausforderung lag darin, dass wir die Verbesserungen nicht nur für ein Produkt erreichen wollten, sondern für unser gesamtes Produktsortiment.“

Ausgezeichnete Technologie durch intensive Forschungsarbeit. Der Staatspreis2021 wurde für das komplette Produktsortiment bei Pellets-, Hackgut- und Stückholzheizungen im Leistungsbereich von 9 bis 330 kW verliehen. Was kann sich der interessierte Kunde unter diesem „Produktsortiment“ vorstellen? Antwort von Ing. Anton Hofer dazu: „Jede unserer Biomasseheizungen bis 330 kW arbeitet mit der staatlich ausgezeichneten Technologie. Es steckt viel Forschungsarbeit dahinter. Egal ob für Einfamilienhaus, Gewerbe, Gastro, Landwirtschaft oder Industrie, der Kunde kann immer davon ausgehen, ein Produkt mit modernster Verbrennungstechnik und niedrigsten Emissionen gekauft zu haben. Weiters ist zu bedenken, dass der Brennstoff Holz, mit dem unsere Produkte Wärme erzeugen, nachhaltig und natürlich CO2-neutral ist.“

Österreichische Exzellenz. Wir gratulieren der Hargassner Ges mbH ganz herzlich zum Staatspreis2021. Ihr Engagement für den Klimaschutz ist wichtig und überzeugend – auch im Zusammenspiel mit den mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgestatteten Produkten!