© Karl Markt

Zaun - ökologisch

Der Garten ist die Visitenkarte des Hauses und zugleich für viele Menschen ein Ort der Entspannung und Erholung vom Alltagsstress. Ein nach persönlichen Vorstellungen und Bedürfnissen gestalteter Garten bietet die besten Voraussetzungen um diesen Lebensraum unbeschwert genießen zu können.

Die meisten Gärten sind mit einem Zaun eingefasst um das eigene Grundstück zum Nachbarn und zum Allgemeinen Grund abzugrenzen. Der Zaun ist eine Abgrenzung oder Einfriedigung aus Metall- oder Holzstäben, aus Drahtgeflecht oder aus geeigneten Pflanzen (Hecke). Ein schöner Zaun oder eine grüne Hecke verbindet sich harmonisch mit dem Garten und ergibt einen schönen Rahmen für das Haus oder Grundstück. Je nach Ausführung erfüllt der Zaun auch weitere Aufgaben wie zum Beispiel Sichtschutz, Windschutz und Schutz vor Staub und Lärm.

Ein Holzzaun oder Sichtschutzzaun aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz ist eine optische Aufwertung für jeden Garten und eine ökologisch empfehlenswerte Alternative, wenn eine grüne Hecke aus heimischen Sträuchern nicht erwünscht ist.

© Karl Markt

Heimisches Holz bevorzugen

Empfehlenswert ist die Verwendung von heimischen Lärchenholz. Lärchenholz ist ausgesprochen robust, witterungsbeständig und schädlingsresistent. Unbehandelte Lärche verwittert nach ungefähr zwei Jahren, das heißt, in den ersten Jahren verfärbt sich das Holz rötlich und wird dann, je nach Verwitterung, die für Lärchenholz typische silbergraue Patina ausbilden. Eine Behandlung des Holzes ist nicht notwendig, die Lebensdauer eines solchen Zaunes beträgt bis zu 50 Jahre. Preisgünstiger ist Fichten-, Tannen- oder Kiefernholz aber die Lebensdauer dieser Hölzer ist wesentlich kürzer. Achten Sie beim Kauf auf Holzprodukte, die mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet sind – dann können Sie sicher sein, dass die Produkte umweltschonend produziert werden und so wenig wie möglich umwelt- und gesundheitsgefährdende Substanzen emittieren.

Hecken als Lebensraum

Ökologisch sehr wertvoll ist eine Hecke aus heimischen Gehölzen. Die unterschiedlichen Standortansprüche der Pflanzen an Boden, Feuchtigkeit und Lichtverhältnisse sind bei der Auswahl zu berücksichtigen. Die Funktionen der Hecke sind vielfältig. Hecken dienen als grüne Zäune, bieten im Sommer Sichtschutz (immergrüne Hecken auch im Winter). Hecken bremsen den Wind, filtern Staub aus der Luft und sind ein wertvoller Lebensraum für Tiere, denen sie Nahrung und Unterschlupf bieten.

© Karl Markt