Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt Francisco Josephinum

Weinzierl 1
3250 Wieselburg
Niederösterreich, Österreich
Lizenz
  • UZ-LizenzS 157

Die HBLFA Francisco-Josephinum ist mit ca. 800 Schülern die größte landwirtschaftliche Schule Österreichs. Sie vermittelt eine fundierte höhere Berufsausbildung mit einem breiten allgemeinbildenden Wissenshintergrund. Die SchülerInnen erwerben Kenntnisse und praktische Fertigkeiten, die sie zur Ausübung eines gehobenen Berufes im Bereich der Landwirtschaft, Landtechnik und der Lebensmittel- & Biotechnologie mit Blickrichtung auf den Großraum Europa befähigen. Auf Persönlichkeitsbildung in Schule und Internat wird besonderer Wert gelegt. Die Reife- und Diplomprüfung nach fünfjähriger – im Aufbaulehrgang nach dreijähriger – Ausbildungszeit berechtigt zum Universitätsstudium und ersetzt eine Reihe von Lehrabschlussprüfungen. Zusätzlich stehen der HBLFA Francisco-Josephinum im Raum Wieselburg folgende Forschungsstätten zur besonderen Qualifikation seiner SchülerInnen zur Verfügung:
- BLT – Biomasse | Land Technik
- LMTZ – Lebensmitteltechnologisches Zentrum
- Landwirtschaftliche Bundesversuchswirtschaften GmbH Wieselburg
- Bundesamt für Wasserwirtschaft - Institut für Kulturtechnik und Wasserhaushalt Petzenkirchen

Für weitere Informationen siehe http://www.josephinum.at/

Unsere Umweltleistungen

Das haben wir für die Umwelt / für das Umweltzeichen bereits umgesetzt:

Die Schülerinnen und Schüler der HBLFA Francisco Josephinum sind in sehr vielen Bereichen interessiert und engagiert. Dies reicht von erfolgreichen Teilnahmen bei verschiedensten Sportbewerben (Volleyball, Badmington, Tischtennis, Schicross, ...), bei Kompetenz-Wettbewerben (Chemieolympiade, Forst- und Waldbewerbe, Redewettbewerbe, ...) bis zu Projekten mit Schülerinnen und Schülern aus anderen Schulen, aber auch aus anderen Ländern. Als aktuelle Projekte dafür können z.B. "Tag des offenen Mostlandgartens" und "Balkanfieber" genannt werden. 

UmweltZEICHEN – Slogan

Wir führen das Umweltzeichen für unseren Betrieb weil…

Als nachgeordnete Dienststelle des Bundesminsisteriums für Nachhaltigkeit und Tourismus ist das Umweltzeichen für uns als Bildungseinrichtung ein Muss. Der Grundgedanken des Umweltschutzes soll unseren Schülerinnen und Schülern von Grund auf mitgegeben werden und damit zu einer Selbstverständlichkeit werden.