Landwirtschaftliche Fachschule Bruck

Bahnhofstraße 5
5671 Bruck an der Großglocknerstraße
Salzburg, Österreich
Lizenz
  • UZ-LizenzS 110
Ausstattung
  • Barrierefrei
  • Fahrrad
  • Internet
  • Nichtraucher
Küche
  • Bio-Zertifizierung
  • Fair Trade Produkte im Angebot / Fair Trade Partnerbetrieb
  • Genussregions-Partner Betrieb
Zusatzangebote
  • Gemeinschaftsverpflegung
Lage des Betriebes
  • Entfernung Bahn500 m
  • Entfernung Bus500 m
  • Entfernung Hotel400 m
  • Entfernung Restaurant200 m

Mit dem Umweltzeichen haben wir ein bewusstes Zeichen für umfassendes und nachhaltiges Denken und Handeln gesetzt. Seit Jahren gilt an der Fachschule in Bruck der Grundsatz, nachhaltiges Wirtschaften nicht nur zu lehren, sondern bei jeder Möglichkeit auch praktisch umzusetzen. Dies umfasst die Bereiche der nachhaltigen Energienutzung, den Einsatz umweltschonender Baustoffe, die biologische Bewirtschaftung des Lehrbetriebes und den Einsatz biologischer Lebensmittel in der Verpflegung der Schüler (Bioanteil in Speisen rund 46%). Das Umweltzeichen, soll gerade in der Müllvermeidung und Abfallbewirtschaftung, im sparsamen Umgang mit der Energie und auch im Einsatz von schlecht umweltverträglichen chemischen Stoffen in der Reinigung erneut ein Impulsgeber sein.
 
Im Zuge der Ausarbeitung des Abfallwirtschaftskonzeptes wurde an der LFS Bruck gemeinsam mit den Schülern und Schülerinnen ein neues Abfalltrennsystem entwickelt und eingeführt. Da unser Schulstandort in den letzten Jahren teilweise saniert bzw. neu errichtet worden ist, wurden von Schülern und Schülerinnen im Unterricht und in der Freizeit Luftgütemessungen und Lichtstärkemessungen in den Unterrichtsräumen und Internatszimmern im neuen und alten Teil des Gebäudes durchgeführt und gegenüber gestellt, sowie in Zusammenarbeit mit den Lehrerinnen richtiges Lüftungsverhalten und der schonende Einsatz von Energie erarbeitet.

Die LFS Bruck beteiligte sich am Interregprojekt Sapori Alpini. Die EU-Projektpartner Südtirol – Belluno – Osttirol und Pinzgau erarbeiteten Konzepte zur Entwicklung regionaler Spezialitäten und deren Vermarktung in der Region.

Unser Projekt „FarmLife“ ist einzigartig in ganz Österreich. Der Schwerpunkt setzt sich aus Nachhaltigkeitsbewertung, Integration in den Lehrplan und Einführung in das fächerübergreifende Unterrichtsmodell zusammen. Folgende Themen werden behandelt:

  • Entwicklung des Bildungskonzepts zu Nachhaltigkeit und Ökoeffizienz
  • Auf welche Art und Weise kann die Umsetzung im Unterricht erfolgen?
  • Wirkungsbereiche
Unsere Umweltleistungen

Das haben wir für die Umwelt / für das Umweltzeichen bereits umgesetzt:

  • Wir setzen viele Themen direkt im Unterricht ein, was mit dem Umweltzeichen zusammenhängt.
  • Uns ist Nachhaltigkeit sehr wichtig und lehren das unseren SchülerInnen.
  • Wir tragen die Verantwortung für unser Handeln (Mensch, Umwelt, Natur).
  • Unsere Landwirtschaftliche Fachschule ist Basis für soziale und fachliche Kompetenz und Zentrum für die landwirtschaftliche Aus- und Weiterbildung in der Region.
  • Wir arbeiten viel in der Natur: Bienenkunde, Pflanzenbestände aufbauen und pflegen bis hin zur Ernte...

UmweltZEICHEN – Slogan

Wir führen das Umweltzeichen weil…

... die Umwelt uns am Herzen liegt und wir Gutes tun, wenn wir auf unsere Mitmenschen, Natur und Umwelt Acht geben. Die Umsetzung der Kriterien des Umweltzeichens macht uns bewusst, die Umwelt mit Bedacht zu erleben, zu nutzen und auf sie zu schauen.