Das erste Umweltzeichen-Leseheft ist da!

Im Zuge des heurigen Jubiläums: Das Österreichische Umweltzeichen feiert 25 Jahre! wurde ein Umweltzeichen-Leseheft in Auftrag gegeben.

© rapunzel

Palmöl – Segen oder Fluch?

Palmöl findet sich in Aufstrichen und Schokoladen ebenso wie in Kosmetik und Waschmittel. Sogar als Sprit für unsere Autos eignet es sich. Doch die Gewinnung dieses heißbegehrten Grundstoffs geht mit massiven Umweltproblemen einher. Bieten nachhaltige Programme eine Alternative?

© skarabela

Die Öko Fahrschule!

Wenn das Schuljahr dem Ende zugeht und die letzten Prüfungen geschafft sind machen viele noch den Führerschein. 365 Fahrschulen in Österreich bilden jedes Jahr rund 80.000 Jugendliche für die Teilnahme am motorisierten Straßenverkehr aus. Eine davon ist mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet. Was ist das Besondere an der Fahrschule Skarabela in Groß-Enzersdorf?

© HLW Fohnsdorf

Unser Boden ist wichtig für uns - treten wir ihn nicht mit Füßen!

Nach dem Motto … "Wir übersehen ihn, wir gehen über ihn hinweg, wir treten ihn mit Füßen. Dabei brauchen wir ihn wie die Luft zum Atmen. Höchste Zeit, dass wir über den Boden reden“…widmeten sich die Schülerinnen und Schüler der HLW Fohnsdorf an ihrem Umwelttag im internationalen Jahr der Böden dieser Thematik.

© VS Leithaprodersdorf

Erfolgreicher Weltumwelttag in der VS Leithaprodersdorf

Anlässlich des Weltumwelttages verfassten die Schüler und Schülerinnen der ÖKOLOG VS Leithaprodersdorf im Unterricht davor ihre persönlichen Umwelttipps und haben sie im ganzen Ort verteilt.

Dein Handeln setzt sich fort – consume with care“

Anlässlich des Weltumwelttages steht der heurige Umwelt-Zeichen-Tag unter dem Motto „Dein Handeln setzt sich fort – consume with care“. Über 100 Restaurants, Tourismusbetriebe sowie Produzentinnen und Produzenten und Handelspartner beteiligen sich rund um den Umwelt-Zeichen-Tag an kreativen Aktionen und Rabatten. Um für mehr Aufmerksamkeit bei Konsumentinnen und Konsumenten zu sorgen, werden die Aktionen gebündelt und hier präsentiert. Das Gewinnspiel läuft noch bis Ende Juni!

© BMLFUW/Robert Strasser

Reduziere deinen Fußabdruck!

In Österreich beträgt der durchschnittliche Ökologische Fußabdruck derzeit rund 5,31 Hektar pro Person. Den eigenen Fußabdruck zu verringern beginnt damit, die individuelle Größe zu berechnen und mit dem Durchschnitt zu vergleichen. Wer mitmacht, kann an der Verlosung eines Urlaubes in einem Umweltzeichen-Hotel teilnehmen.
© Strasser

Auszeichnung und Ehrung für 34 Umweltzeichenschulen durch HBM Rupprechter und FBM Heinisch-Hosek

Umweltminister Andrä Rupprechter und Bildungsministerin Heinisch-Hosek haben heute das Österreichische Umweltzeichen an 23 Schulen aus acht Bundesländern verliehen. 11 Schulen wurden für 10 Jahre Umweltzeichen geehrt. Die Schulen erhalten diese staatliche Auszeichnung, weil sie sich für Umweltbildung, umweltorientiertes Handeln und die Förderung eines sozialen Schulklimas ganz besonders einsetzen und vorgegebene Umweltkriterien einwandfrei erfüllen.