© Strasser

Auszeichnung und Ehrung für 34 Umweltzeichenschulen durch HBM Rupprechter und FBM Heinisch-Hosek

Umweltminister Andrä Rupprechter und Bildungsministerin Heinisch-Hosek haben heute das Österreichische Umweltzeichen an 23 Schulen aus acht Bundesländern verliehen. 11 Schulen wurden für 10 Jahre Umweltzeichen geehrt. Die Schulen erhalten diese staatliche Auszeichnung, weil sie sich für Umweltbildung, umweltorientiertes Handeln und die Förderung eines sozialen Schulklimas ganz besonders einsetzen und vorgegebene Umweltkriterien einwandfrei erfüllen.

Umweltzeichen Verleihung 26.5.2015© Strasser Robert

Auszeichnung von neuen Green Events Unternehmen: Im Jahr des Eurovisions Song Contests haben Green Events die nationale und internationale Eventbühne erreicht.

Bundesminister Andrä Rupprechter zeichnete im Rahmen der Green Events Austria Gala 2015 in der Österreichischen Nationalbibliothek 14 neue Umweltzeichen-Betriebe aus: „Mit dem Eurovisions Song Contest ist uns in Kooperation mit dem ORF und der Stadt Wien eine Weltpremiere gelungen. Zum ersten Mal in der Geschichte wurde der Song Contest als Green Event durchgeführt und erfüllte die Kriterien des österreichischen Umweltzeichens . Der Green Song Contest soll national und international als Vorbild dienen.”

Schulquiz: Wissen testen und gewinnen!

Bis November 2015 bietet die Initiative Clever einkaufen für die Schule ein monatliches Online Umwelt-Quiz.

Mini-Ratgeber für den Schuleinkauf

Ab sofort ist der beliebte Mini-Ratgeber für den Schuleinkauf wieder gratis erhältlich. Für den Kauf der Schultasche steht eine Liste mit empfehlenswerten Modellen, die eine geprüfte Sicherheitsausstattung besitzen zur Verfügung und als drittes Einkaufs-Service bietet „Clever einkaufen für die Schule“ einen Online-Produkt-Finder.
Verleihung Österreichisches Umweltzeichen © Köfler BMLFUW© Köfler BMLFUW

Klimafreundliche und regionale Lebensmittel in Österreichs Mensen

Es tut sich Einiges an Österreichs Universitäten und Fachhochschulen: Studenten können nun auf frisch gekochte regionale Menüs zugreifen statt der verbreiteten Fastfoodsnacks. Damit setzen die Betriebe der Österreichischen Mensenbetriebsgesellschaft neue umweltfreundliche Standards auch in der Gemeinschaftsverpflegung. Als erstes, österreichweit tätiges Gastronomieunternehmen wurden nun alle 34 Mensenbetriebe mit dem Österreichischen Umweltzeichen zertifiziert. Als Teamleistung waren die über 400 MitarbeiterInnen vom Start weg in die ökologische Umstellung involviert.
© SV Group

United Against Waste Veranstaltungsreihe „Lebensmittelabfälle reduzieren und Kosten sparen“

Nicht aufgegessene Schnitzel, unangetastete Beilagen oder übrig gebliebener Kaffee – viele dieser Abfälle und die damit verbundenen Kosten und Umweltwirkungen sind vermeidbar. Die Initiative „United Against Waste“ lädt zum Branchendialog!
Hotel Stadthalle Photovoltaik© Hotel Stadthalle

Klimaneutrale Übernachtungen – (wie) geht das?

Mehr als 20% der durch den Tourismus verursachten CO2 Emissionen entstammen dem Segment der Beherbergungsbetriebe. Die vom Umweltzeichen geforderten Maßnahmen tragen dazu bei, die Emissionen in den Tourismusbetrieben dauerhaft zu senken. Der nicht vermeidbare Rest dieser Emissionen kann wie bei Flugreisen berechnet und kompensiert werden.

© Funsport- & Bikehotel Tauernhof

E-Bikes machen mobil

Das Wechselspiel aus Motor und Muskelkraft verändert die Mobilität. Elektrofahrräder ermöglichen bequeme und umweltfreundliche Touren. Viele Umweltzeichen-Hotels bieten ihren Gästen E-Bikes zum Ausleihen, manche auch die Möglichkeit, den Akku direkt mit Strom von der hauseigenen PV-Anlage zu laden.