Wald am Pokljuka Plateau
© slovenia.info Aleš Zdešar

Slowenien erwandern in grün

Wer nicht immer allein wandern möchte, findet nachhaltige Unterstützung bei unserem Umweltzeichen Reisespezialisten Retter Reisen, der Wanderbegeisterte mit umweltfreundlichen Bussen zu den schönsten Plätzen bringt —— auch außerhalb Österreichs!

Grüne Reise

Eine ausgezeichnete Wanderreise führt nach Bled ins schöne Slowenien. Die Anreise erfolgt nicht mit dem Auto oder gar mit dem Flugzeug sondern mit einem umweltfreundlichen Bus von Retter Reisen und „spart“ durch die klimafreundliche An- und Abreise nicht nur viel Stress sondern vor allem viel Umwelt- und Klima-schädliches CO2. Auch bei der Wahl des Hotels und bei den kulinarischen Angeboten wurde besonders auf Umweltfreundlichkeit geachtet, sodass die gesamte Reise mit dem Österreichischen Umweltzeichen zertifiziert werden konnte. Laut einer Statistik des VCD in Deutschland stößt ein Auto mit einer Auslastung von 1,5 Personen rund 140 g Treibhausgase aus, während ein Reisebus mit einer Auslastung von 21 % für die gleiche Strecke nur 75 g verursacht.

Triglav Nationalpark Lake Jasna
© slovenia.info Tomo Jeseničnik

Grünes Slowenien

„Ich habe erst bei einem Kongress vor Kurzem von der Grünen Tourismus-Strategie Sloweniens („Green scheme of Slovenian tourism“) erfahren“, erzählt die Organisatorin der Retter-Reise, Christa Kampl. Die zertifizierte Retter-Reise passt perfekt zu der Strategie Sloweniens, aber auch zur Philisophie von Retter Reisen, wo der Fokus auf Umweltfreundlichkeit liegt. Die Motivation, die ganze Reise grün auszurichten, hat sich daraus ergeben, dass das Hotel am Bleder See nach grünen Kriterien geführt wird. So knüpfen sich Allianzen – dem Klima zuliebe auch über Grenzen hinweg.

E-Boot auf dem Bohinjer See- durch das fjordähnliche Landschaftsbild auch als slowenischer Königssee bezeichnet
© Retter Reisen

„Wir fahren am ersten Tag der fünftägigen Reise zur romantischen Vintgar Klamm bei Bled. In Bled liegt auch unser Hotel“, so Christa Kampl. In weiterer Folge werden u.a. der naturbelassene Triglav-Nationalpark und der Bohinjer See besucht — eine "Alpine Pearl" mitten im Nationalpark. Bei Nachhaltigen Reisen sollte auch der kulturelle Aspekt nicht vernachlässigt werden: Die Volksmusiklegende Slavko Avsenik und seine „Oberkrainer“ stehen im Mittelpunkt einer Tour in das Dorf Begunje, dem Geburtsort von Slavko Avsenik, wo auch ein Besuch des Museums Avsenik möglich ist.

Vintgar Schlucht
© slovenia.info Jacob Riglin, Beautiful Destinations

Die besondere regionale Kulinarik der Region kann man am letzten Tag nach einer Wanderung zum Bauernmuseum von Simona erleben, wo typisch slowenische, hausgemachte Produkte vom Hof verkostet werden können.

Bohinjer See
© Slovenia.info Tomo Jeseničnik