Toller Bergblick. Copyright by Saalfelden Leogang Touristik, Fotograf: Michael Geißler
© Saalfelden Leogang Touristik, Fotograf: Michael Geißler

Kontrastreicher Winterurlaub in Saalfelden Leogang

Eine der drei Tourismus-Destinationen, die 2023 mit dem Österreichischen Umweltzeichen zertifiziert worden sind, ist Saalfelden Leogang. Diese Destination zeichnet sich durch eine große Vielfalt des touristischen Angebots aus -  auch und sogar im Winter! Sie wirbt damit, die „kontrastreichste Region der Alpen“ zu sein.

Vielfältiges Angebot

Die als Einheit auftretenden Tourismus-Orte Saalfelden am Steinernen Meer und Leogang zeigen, dass Winterurlaub auch im ländlichen Raum soviel mehr sein kann als Skifahren. Zwar ist Skifahren – sowohl im alpinen als auch im nordischen Stil – auch in und um die beiden Urlaubsorte Saalfelden und Leogang im Land Salzburg möglich, aber die Region bietet auch Erlebnisse rund um den „Nordic Park“, Langlaufen, Rodeln und Pferdeschlitten-Fahren, Schneeschuh-Wandern und Winter-Wandern sowie Kultur und Tradition, inklusive Jazz-Tage im Winter und Kulinarisches mit regionalem Schwerpunkt. Haubenküche und Bio-Küche stellen in den beiden Pinzgauer Orten Saalfelden und Leogang keinen Widerspruch dar.

Wintertraum mit Kutschenfahrt. Copyright by Saalfelden Leogang Touristik, Fotograf: Michael Geißler.
© Saalfelden Leogang Touristik, Fotograf: Michael Geißler

Eigenes Nachhaltigkeits-Management für die Destination

„Als Pilotdestination und als eine der ersten zertifizierten Destinationen möchten wir beispielgebend für andere Regionen sein“, meint Thomas Wurzinger, der für das Nachhaltigkeitsmanagement der Tourismus-Destination Saalfelden Leogang verantwortlich ist. „Der Kriterienkatalog ist sehr herausfordernd und tiefgreifend, er beinhaltet das Thema Nachhaltigkeit sowohl im Bereich Ökologie, Ökonomie und Soziales. Darüber hinaus wurde er an den internationalen Standard des GSTC (Global Sustainable Tourism Council) angelehnt.“ Wurzinger spricht von einem „Transformationsprozess“, der zwar seine Zeit brauche, allerdings sei man „sehr stolz auf das bereits Erreichte“ in Sachen „Energieeffizienz, Mobilität, Angebotsentwicklung und Wissensvermittlung.“ Wurzinger betont, wie wichtig es sei, „die richtige Mischung aus Vorreitern und Unterstützern“ in einer Region vorzufinden“, was auf die Gemeinden Saalfelden und Leogang zuträfe.

Dichte an Betrieben mit dem Umweltzeichen

Nur wenige Regionen Österreichs können ihren Gästen eine vergleichbare Dichte an Umweltzeichen-Unternehmen bieten wie die beiden Orte Saalfelden und Leogang. Durch diese bereits vorhandenen Leistungen war der nächste Schritt vorprogrammiert: eine der ersten Umweltzeichen-Destinationen in Österreich zu werden.

So gibt es sowohl viele Übernachtungs-Betriebe unterschiedlicher Preisklassen als auch andere Angebote mit dem Umweltzeichen.

Klimaschonende Anreise zuerst

Was man bei anderen Urlaubs-Destinationen kaum oder zumindest nicht an erster Stelle auf der Website findet, sind Informationen zur klimaschonenden Anreise per Bahn. Saalfelden Leogang geht hier, bei etwas wirklich Essentiellem, mit seinem guten Beispiel voran. Die Anreise per Bahn und die Mobilität vor Ort zu Fuß oder mit dem Rad werden durch gezielte Informationen vereinfacht, zudem beinhaltet die Gästekarte Saalfelden Leogang Card unter Anderem kostenlose Fahrten mit dem Stadtbus oder auch dem e-Auto Loigom-Soifen-Shuttle, das das bestehende Liniennetz durch sein OnDemand-Angebot ergänzt.

Wer trotzdem mit dem Auto oder dem Flugzeug anreist, findet hierzu auf der Internetseite auch viele Informationen.

Urlaub ohne Hindernisse

Auch beim Thema „Barrierefrei reisen“ ist Saalfelden Leogang gut aufgestellt. Die Region bietet Urlaub für alle, also auch für Gäste mit eingeschränkter Mobilität. Auf der Website findet man sowohl Tipps für Aktivitäten – etwa einen Wander- und Radweg mit geringen Steigungen oder eine Umrundung des Ritzensees bei Saalfelden – als auch für barrierefreie Unterkünfte.

Von Lonely Planet gewählt

Vor Kurzem wurde Saalfelden Leogang vom renommierten Lonely Planet-Verlag unter die zehn weltbesten Reiseregionen der Welt gewählt.

Keine Kleinigkeit, sind doch die Lonely Planet-Reiseführer sehr bekannt und renommiert: Für die jährlich erscheinende „Best in Travel“-Ausgabe werden insgesamt 220 Expert:innen befragt und die aufstrebendsten Reisehotspots und Geheimtipps der Welt gekürt.

„Für uns ist das eine tolle Auszeichnung und vor allem eine super internationale Werbung. Lonely Planet ist einer der erfolgreichsten unabhängigen Reiseverlage der Welt und bekannt für die hohe Qualität seiner Reiseinfos. Allein auf ihrer Webseite werden täglich rund fünf Millionen Besucher gezählt, vor allem in den englischsprachigen Märkten hat Lonely Planet eine sehr große Bedeutung“, freut sich Marco Pointner, der Geschäftsführer der Saalfelden Leogang Touristik GmbH.