Verliebte beim Picknick
© Romantikhotel Zell am See

Romantikhotel Zell am See - Urlaub für Verliebte

Das Romantikhotel Zell am See liegt in einer Region, die geprägt ist von grünen Bergwiesen und den schroffen Felsen der Hohen Tauern. Mitten im Zentrum von Zell, nur wenige Schritte von der Innenstadt entfernt, finden Verliebte alles, was ihr Herz begehrt.

Bei den Angebotspaketen wird das Romantikhotel seinem Namen gerecht. Wochenendpakete „Zeit für die Liebe“ oder „Glücksmomente“ versprechen vier Tage Romantik pur mit Liebesmenüs und Kerzenschein, freche Früchtchen und Schokoladenfondue, Kuschelmenü am Zimmer und inspirierende Saunaaufgüsse.

Der glitzernde See umringt von schneeweißen Gletschern lockt die Turteltauben jedoch auch aus ihren Zimmern hinaus in die Natur. Scheinbar endlose Wanderwege führen auf eine Seehöhe von bis zu 2.600 Metern. Von dort geht es für alle Schwindelfreien über 83 ausgewiesene Bergtouren auf luftige Höhen wie etwa das über 3.200 Meter hohe Kitzsteinhorn, von dem sich ein atemberaubender Blick über die gesamte Region erschließt. Wer es schneller mag, nutzt die zahlreichen Radwege oder schwingt sich mit dem Mountain-Bike ins Tal. Den Wasserratten bietet der überraschend warme Zeller See ideale Bedingungen zum Segeln, Surfen, Tauchen oder einfach nur Baden.

Zurück im Hotel nach einem aktiven Tag ist wieder Entspannung angesagt - im Rosengarten oder am Pool des Romantikgartens. Die belebende Wellness-Oase sorgt mit ihren warmen Farben, märchenhaftem Licht und sinnlichen Düften für ein verführerisches Wohlgefühl. Die neue Panorama-Dachterrasse – liebevoll auch Natursolarium genannt – erlaubt unglaubliche Ausblicke auf die Stadt, den Zeller See und die Salzburger Bergwelt.

Für die Gastgeberfamilie Hörl war es immer schon ein Traum, magisch wunderbare Urlaubstage für Verliebte zu gestalten. Denn was nützen Liebe, Glück und Reichtum, wenn man sich nicht die Zeit gönnt, sie in Muße zu genießen.

Doch auch die Natur und die Umwelt liegen Familie Hörl am Herzen. Werner Hörl: „Wir haben selbst zwei Kinder und eine Verantwortung für die kommenden Generationen. Wir können nicht so weitermachen wie bisher. Wir wollen Vorbild für unsere Kinder sein, aber auch unseren Gästen zeigen, wofür wir einstehen. Die Gäste sind sehr sensibel dafür und nehmen das gerne an, ja sie beobachten sogar genau, was wir alles machen.“

Und das ist wirklich sehenswert. Hörl: „Seit drei Jahren ist unser Betrieb mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet. Neben den Standards wie der Neuorganisation der Abfallentsorgung, wassersparenden Armaturen und der verstärkten Verwendung biologischer und regionaler Lebensmittel haben wir auch zwei Elektroroller und zwei Elektrofahrräder angeschafft, die unsere Gäste kostenlos nutzen können.“ Der Strom dafür kommt mittlerweile von einer 20kw-peak Photovoltaikanlage. Bald soll der Fuhrpark um ein Elektroauto erweitert werden, das Mitarbeitern und Gästen zur Verfügung stehen wird. Getankt wird natürlich mit Strom aus der eigenen Produktion.

Nähere Infos zum Hotel finden Sie hier.