Umweltzeichen Verleihung Klimaberg Katschberg
© Klimaberg Katschberg Roland Holitzky

7 Kärntner Hotels am Klimaberg Katschberg mit Umweltzeichen ausgezeichnet

Der Klimaberg Summit am Kärntner Katschberg bildete den Rahmen für die Verleihung des Österreichischen Umweltzeichens an 7 Hotels der Region. 4 Betriebe setzten mit dem EU Ecolabel auch ein internationales Zeichen für mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

Bundesministerin Gewessler betonte in ihrer Videobotschaft an die Betriebe die Vorbildrolle, die diese 7 Hotels in der Region übernommen haben. Denn das Ziel eines nachhaltigeren Tourismus braucht die Unterstützung vieler und es profitieren auch viele von einem lebenswerteren Umfeld- einer lebenswerten Region für BewohnerInnen genauso wie für Gäste.

Klimaberg Katschberg Videobotschaft Gewessler

Bei der Verleihung am Katschber würdigte Sektionschef DI Christian Holzer das große Engagement des Klimaberg Katschberg. Das ist genau der Weg, wie eine Tourismusdestination sich klima- und zukunftsfit machen kann- mit gemeinsamem Engagement und individueller Positionierung der Betriebe.

Die ausgezeichneten Betriebe haben auch gemeinsam bereits viel in Richtung Nachhaltigkeit bewegen können:

Falkensteiner Club Funimation Katschberg- Umweltzeichen

Der Falkensteiner Club ist der größte Familienclub der Alpen und beherbergt sehr viele Familien mit Kindern. Mit der Größe kommt aber auch eine große Verantwortung, die die Falkensteiner Gruppe und der Club sehr bewusst übernehmen. Das bedeutet in der Praxis zB, dass besonderes Augenmerk auf die Energieeffizienz gelegt wird und man trotz der bereits erreichten guten Werte immer weiter versucht, noch klimafreundlicher und energiesparender zu arbeiten. Im Bereich der Mobilität wurde vor allem die Elektromobilität ausgebaut. Aber auch den Mitarbeitern gilt die Verantwortung: die Mitarbeiterunterkünfte sind nur einen Steinwurf entfernt. Als Partnerbetrieb des Klimabergs wird auch bewusst Klimaessen angeboten, denn „Klimaschutz kann man auch essen“.

Hüttentraum Katschberg- Umweltzeichen

Für den Hüttentraum wurden hundert Jahre alte Troatkästen in liebevoller Kleinarbeit restauriert und den Gästen dadurch ein ganz einzigartiges Wohngefühl vermittelt. Nachhaltigkeit liegt somit in der DNA der Hütten. Für die Energie sind die Gebäude an das örtliche Bioheizwerk angeschlossen und beziehen 100% Ökostrom. Auch das Holz für die offenen Kamine stammt ausschließlich aus den umliegenden Wäldern – dadurch werden lange Transportwege vermieden und eine nachhaltige Forstwirtschaft unterstützt. Als Familienbetrieb ist es den Betreibern aber auch ein großes Anliegen, die regionale Wirtschaft auch in der Beschaffung und bei sonstigen Leistungen zu unterstützen. Klimaschutz beim Essen bedeutet auch, dass möglichst viel Abfall vermieden wird und vor allem Essensreste zu vermeiden ist dem Betrieb sehr wichtig.

Katschberg Lodges - Umweltzeichen und EU Ecolabel

Die 7 Katschberg Lodges sind zusammen mit dem geplanten Hotel Basekamp Teil eines ambitionierten nachhaltigen Hotelkonzeptes. Beheizt werden die Gebäude mit der Hackschnitzelheizung der regionalen Fernwärme. Wichtig sind den Betreibern auch die langjährigen Geschäftsbeziehungen mit Lieferanten und Handwerkern aus der Umgebung des Katschberg. Von nachhaltigem Wirtschaften sollen schließlich möglichst viele und auch die regionale Wirtschaft profitieren. Im Bereich Mobilität setzt man auf E-Bikes und bietet eine Elektroladestation. Damit sollen Gäste, die die Umgebung nicht ausschließlich zu Fuß erkunden wollen, den Katschberg nicht nur bequem, sondern auch möglichst umweltschonend erleben können.

Familienhotel Hinteregger - Umweltzeichen und EU Ecolabel

Als familiengeführter Betrieb sorgt sich das Familienhotel Hinteregger nicht nur um seine Gäste sondern auch um eine intakte Natur und Umwelt. Das beginnt im Büro mit Zertifiziertem Papier und einer umweltzertifizierten Druckerei.

Es bedeutet aber auch konsequente Mülltrennung mit eigenen Müllinseln für Gäste, 100 % Ökostrom und PV-Anlagen und Begrünung auf allen Flachdächern. Bahnfahrer werden mit einem 50 € Bonus und Shuttle-Service belohnt. Am Buffet sind Plastikverpackungen verpönt stattdessen gibt es zB Fair Trade Produkte.Für die Blumen im Außenbereich wird Regenwasser gesammelt und last not least wird der CO2-Fußabdruck des Betriebs berechnet und soll ab Herbst auch kompensiert werden.

Hotel Lärchenhof - Umweltzeichen und EU Ecolabel

Das familienbetriebene Romantikhotel mit Waldwellness und Kuschelalm hat ganz viel bewegt: statt Einweg Plastikspendern gibt es regionale rein pflanzliche Kosmetik aus Salzburg im Mehrweg Nachfüllsystem. Drucksachen werden statt mit foliertem, nicht-zertifizierten Papier jetzt mit mattem, haptischem Papier gedruckt und für den Drucker gibt es auch nur mehr Umweltzeichen-Papier. Ab Spätsommer gibt es auf allen Flachdächern PV-Anlagen. Für die E-Mobilität wurden 12 E-Bikes und 6 Carsharing Autos für Gäste und Mitarbeiterinnen angeschafft. Das Katschberger Quellwasser wird mit Zink und Magnesium angereichert in Karaffen zur Verfügung gestellt, um Flaschenwasser zu reduzieren. Und damit die Gäste und das Team das alles erfahren, steht umfassendes Kommunikationsmaterial für Gäste und Personal bereit sowie ein Poster mit „10 Geboten für mehr Nachhaltigkeit im Urlaub“ in jedem Hotelzimmer.

Hotel Das KATSCHBERG - Umweltzeichen und EU Ecolabel

Das Hotel Das Katschberg hat gemeinsam mit dem Hotel Lärchenhof eine umfassende Umstellung sowohl bei der nachhaltigen Kosmetik, als auch bei den Drucksachen, der E- Mobilität, beim Trinkwasser und der Kommunikation umgesetzt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt aber auch auf der Nachhaltigen Kulinarik: es wurde praktisch die gesamte Kulinarik umgestellt auf etwa 50 % rein pflanzliches „Klimaessen“ für Gäste und Personal- noch ein wenig konsequenter als in den anderen Klimaberg-Hotels. Und um der Natur etwas aktiv zurückzugeben, wurden die Flachdächer mit e4f-klimaerde und heimischen Pflanzen begrünt- als sichtbares Zeichen auch nach außen, dass klimafreundlicher Tourismus möglich ist.

Hotel Der KirchheimerhofUmweltzeichen

Dass die Initiative des Klimaberg Katschberg schon breitere Kreise zieht, zeigt der letzte auszuzeichnender Betrieb, das Hotel Der Kirchheimerhof aus Bad Kleinkirchheim. Seit über 60 Jahren als Hotel und seit dem 15. Jahrhundert als Greierhube wird hier Gastfreundschaft gepflegt mitten in den Kärntner Nockbergen. Aus den Nockbergen stammt auch der Speick, der die Grundlage für die BIO-Naturkosmetik im Spa und den Zimmern bildet. Als Familienbetrieb steht den Gästen auf über 70.000m² selbst ökologisch bewirtschaftetem, bäuerlichem Naturareal, ein wirklich großer naturnah gepflegter Freiraum zur Verfügung, um Natur aus erster Hand zu erfahren. Die eigene Bio-Landwirtschaft findet sich dann natürlich auch in der Küche und auf den Tellern wieder und der Betrieb ist auch slow food village Mitglied. Kinder können am Minibauernhof die Tiere kennenlernen oder sogar bei der Stallarbeit mithelfen. Wer miterleben will, wie im Hotel in allen Bereichen Ressourcen eingespart wird, kann das zB über die Visualisierung des Energieverbrauchs sogar live mitverfolgen, wie die Photovoltaik und das Blockkraftheizwerk Energie liefern.

Katschberg Verleihung
© Klimaberg Katschberg

Herzliche Gratulation allen ausgezeichneten Betrieben und willkommen in der Umweltzeichen Familie mit ihren über 1160 "Familienmitgliedern" bzw. Lizenznehmern!