Online Verleihung Umweltzeichen.
© Umweltzeichen.

14 Unternehmen vom Klimaschutzministerium für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler verlieh am 9. April das Österreichische Umweltzeichen an 14 Unternehmen aus den Bereichen Tourismus und Gastronomie, Filmproduktion, Finanzen, Textilien, Druckereien, Werbung, Eventmanagement und Bildung.

„Dass umweltbewusstes Handeln in jeder Branche umsetzbar ist, zeigt sich an den ausgezeichneten Organisationen. Die Gestaltung einer klimafreundlichen Zukunft ist für uns alle eine der wichtigsten Aufgaben. Wir brauchen Unternehmen, die sich mit Weitblick für den Klimaschutz einsetzen und so eine nachhaltige Lebensgrundlage schaffen. Das Österreichische Umweltzeichen bietet dafür eine verlässliche Orientierung“, so Klimaschutzministerin Leonore Gewessler bei der digitalen Urkunden-Verleihung. Das Österreichische Umweltzeichen ist hierzulande seit mehr als 30 Jahren das einzige umfassend staatlich geprüfte Umweltsiegel. Es weist die konsequenten Nachhaltigkeitsaktivitäten von Organisationen in den Kategorien Produkte, Tourismus, Bildung und Green Meetings & Green Events nach: Bereits über 1.100 Betriebe machen ihre nachhaltigen Produkte und Dienstleistungen mit dem Umweltzeichen sichtbar.

Frau Bundesministerin mit dem Österr. Umweltzeichen.
© Umweltzeichen.

Umweltfreundliche Hotellerie und Gastronomie

In der Sparte Beherbergungsbetriebe wurden insgesamt drei Unternehmen ausgezeichnet: Das Hotel Bassena Wien Messe Prater in Wien-Leopoldstadt und das Azimut Hotel Vienna in Wien-Favoriten, das das EU Ecolabel erhielt, sowie das Vorarlberger Fairmotel in Dornbirn überzeugten mit ihrem ökologischen Konzept. Die Umweltzeichen-Richtlinie beinhaltet unter anderem Kriterien für die bewusste Verwendung von regionalen Lebensmitteln und einen effizienten Energieverbrauch. Als Gastronomiebetrieb wurde der Stiegl-Brauwelt in Salzburg das Österreichische Umweltzeichen verliehen: Saisonale Gerichte mit ausgewählten Lebensmitteln aus der Region und dem eigenen Biohof kommen hier auf den Tisch. Ebenfalls ausgezeichnet wurde die Salzburger Landwirtschaftliche Fachschule Tamsweg für ihre gesunde Schulküche, in der auf die Verwendung von regionalen, biologisch produzierten Lebensmitteln – die großteils vom eigenen Betrieb und regionalen Gewerbebetrieben stammen – geachtet wird.

Finanzen, Film, Druck und Textilien mit Umweltfokus

Im Finanzbereich bekam das Schweizer Unternehmen Bruno Walter, das sich auf nachhaltige Anlageprodukte fokussiert, das Umweltsiegel. Green Producing in der Filmwirtschaft fokussiert auf klimafreundliche Maßnahmen am Drehort sowie bei der Vor- und Nacharbeit im Produktionsbüro: Die Mona Film Produktion in Wien-Landstraße setzt auf Ressourcen- und Energieeinsparungen – wie beispielsweise dem Fahrrad als Fortbewegungsmittel auch am Filmset – und erhielt dafür das Umweltzeichen. Nach der Richtlinie für Druck- & Recyclingpapierprodukte, die einen umwelt- und gesundheitsschonenden Herstellungsprozess voraussetzt, wurden der Werbeagentur am-teich in St. Pölten sowie der Agentur und Druckerei Dockner im niederösterreichischen Kuffern das Umweltzeichen verliehen.

Im Bereich Textilien wurde die Wollke im niederösterreichischen Lunz am See für ihre ökologischen Frauenhygieneprodukte ausgezeichnet. Die waschbaren Slipeinlagen sind wiederverwendbar und werden plastikfrei produziert, wodurch sie wesentlich zur Abfallvermeidung beitragen.

Green Meetings und Events

Um den ökologischen Fußabdruck von Veranstaltungen zu minimieren, hat das Österreichische Umweltzeichen eine Reihe an Kriterien entwickelt. Dazu zählen beispielsweise die regionale Wertschöpfung, eine umweltschonende An- und Abreise der Gäste, soziale Verantwortung und bewusste Abfallvermeidung. Die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik in Wien-Hietzing erhielt als Fort- und Weiterbildungszentrum für die Erfüllung dieser Anforderungen das Umweltsiegel. Auch das Hotel Novotel Wien Hauptbahnhof in Wien-Favoriten hat sich als Tagungs- und Eventlocation und Seminarhotel auch als Green Meeting Veranstalter qualifiziert.

Nachhaltige Bildung

Umweltbewusstsein und ökologisches Know-how sind wichtig für die Weiterentwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft. Das Österreichische Umweltzeichen für Kindergärten wurde an den Evangelischen Kindergarten Floridsdorf in Wien verliehen, der besonders gesundheitsfördernde und umweltschonende Maßnahmen in den Alltag der Kinder integriert. So werden hier zum Beispiel vorwiegend recycelbare Materialien für Werkstücke verwendet und Lebensmittel möglichst verpackungsfrei eingekauft. Die Alpenverein-Akademie des Österreichischen Alpenvereins in Innsbruck leistet mit seiner Bildungsarbeit einen wertvollen Beitrag zum Naturschutz im alpinen Raum und erhielt dafür das Umweltzeichen für Bildungseinrichtungen.

Frau Bundesministerin mit den neuen Umweltzeichen Lizenznehmerinnen.
© Umweltzeichen.

Ausgezeichnete Unternehmen im Überblick

Kategorie Produkte

Kategorie Green Producing and Green Meetings

Kategorie Tourismus & Gastronomie

Kategorie Bildung