Besuchen Sie uns auf der Interpädagogica 2022!

Bei dreitägiger Bildungsfachmesse Interpädagogica von 12. bis 14. Mai 2022 in Wien präsentiert der Bundesministerium für Klimaschutz am Stand C0215 attraktive Projekte und Bildungsangebote.

Das Klimaschutzministerium ist mit drei Initiativen auf der Interpädagogica 2022 vertreten:

Österreichische Umweltzeichen und Clever einkaufen für die Schule

Das Österreichische Umweltzeichen zeichnet Schulen, Kindergärten und Bildungseinrichtungen für ihre zukunftsorientierte Bildungsarbeit, ihre Gesundheitsförderung und ihr ökologisches Management aus. Rund 200 Bildungseinrichtungen tragen derzeit die staatliche Auszeichnung.
Im Rahmen der Initiative Clever einkaufen für Schule und Büro werden umwelt- und gesundheitsfreundliche Produkte für den Schulalltag vor den Vorhang geholt. Informieren Sie sich auf der Interpädagogica über die Zertifizierung mit dem Österreichischen Umweltzeichen und über umweltfreundliche und langlebige Schulmaterialien.

www.umweltzeichen.at

www.schuleinkauf.at

klimaaktiv mobil: Schul- und Kindergartenwege klimaaktiv mobil gestalten mit erprobten Aktionsideen

Mit etwas Fantasie verbesserten über 500 Bildungseinrichtungen gemeinsam mit Eltern und Gemeinde und Bezirken Österreichs Schulwege. Expertinnen und Experten von klimaaktiv mobil unterstützen dabei. Am Messestand des Bundesministeriums für Klimaschutz warten erprobte Unterrichtsideen, Aktionstipps und Packages wie die Kindergarten-Mobilitätsbox, Aktion Park-Platz für Kindergärten, Schulweg-Malwettbewerb oder Schrittzähler. Im Leitfaden "Mobilitätsmanagement für Kinder, Eltern und Jugendliche" finden Sie Projekte wie Velobus und Elternhaltestellen oder Informationen über den sicheren Transport von Kindern mit dem Fahrrad.

www.klimaaktivmobil.at/bildung

Abfallvermeidung

Abfälle bzw. Müll haben viele Gesichter: einerseits getrennt gesammelte Abfälle für das Recycling, andererseits noch funktionsfähige Elektrogeräte, zu oft und zu viel gekaufte Kleidung bis hin zu noch genießbaren Lebensmitteln. Alle diese Produkte verbrauchen in ihrer Entstehung wertvolle Ressourcen und werden dann oft nur kurzfristig verwendet – wie beispielsweise der Einweg-Getränkebecher für den raschen Kaffeegenuss. Umweltbelastungen entstehen durch Getränkeflaschen oder -dosen, wenn diese achtlos in der Natur weggeworfen, das heißt,. „gelittert“ und nicht sachgerecht entsorgt werden. Jeder Schritt, der zu mehr Bewusstsein führt und Verschwendung von Rohstoffen eindämmt, jeder Schritt, der die Abfälle einer Wiederverwendung oder Verwertung zuführt, das Littering reduziert, ist ein Schritt in die richtige Richtung – gehen wir diesen Weg gemeinsam! Informieren Sie sich auf der Fachmesse!

https://www.bmk.gv.at/themen/klima_umwelt/abfall/abfallvermeidung.html

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!