© Kindergarten Graz Brucknerstraße

Plastikmüll vermeiden im Kindergarten

Anlässlich des Umweltzeichentages wurde auch im Kindergarten Graz Brucknerstraße das Thema Plastikabfälle thematisiert - und dadurch der Verpackungsmüll reduziert.

Jeder kann einen Beitrag leisten, um Plastikmüll zu vermeiden. Das sollte auch den Eltern und Kindern des Grazer Kindergartens Bucknerstraße aktiv bewusst werden. Daher informierten die Pädagoginnen die Eltern, dass sie bewusst überlegen sollten, wie sie bei der Jause und den Getränken Plastikmüll vermeiden können. Über mehrere Tage wurde der Plastikmüll nach der Jause gesammelt und in Form einer Collage aufgeklebt und sichtbar gemacht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Bereits nach zwei Tagen war der Verüackungsmüll deutlich geschrumpft.

Aber auch die Eltern wurden aktiv, fanden Verpackungs-Alternativen oder versuchten, die Verpackungen bewusst zu vermeiden. Kindern nahmen das Thema sehr wichtig. Folgende Aussagen kamen von den Kindern:

  • Plastik ist schlecht im Wald, die Tiere fressen dies und werden krank.
  • Plastik im Meer macht die Fische krank.
  • Ich mag im Plastik-Meer nicht schwimmen.

"Gemeinsam Zeichen setzen, ist unseren Kindern sehr bewusst geworden, seit dem wir das Umweltzeichen haben und Themen wie Mülltrennung und Energiegewinnung ansprechen. Auch mit dem Lied: „Liebe Erde, wir beschützen dich“, das wir immer wieder im Kindergarten-Jahr singen, schaffen wir Bewusstsein für den Umweltschutz," ist die Leiterin des Kindergartens in der Brucknerstraße, Karin Mußbacher, überzeugt.