SDGs - Würfel mit Personen
© Naturfreunde Internationale

Ein Forum für Umweltbildung – und noch viel mehr!

„Wir sind alle Umweltzeichenfans!“: Das haben sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Umweltdachverbandes nicht nur auf die Fahnen, sondern vor kurzem auch ins Liederbuch geschrieben.

Kein Wunder, wurde der Umweltdachverband doch bereits vor mehr als zehn Jahren als eine der ersten Institutionen in Österreich für seine Arbeit im Bereich „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) und für Maßnahmen auf dem Sektor des Umweltmanagements mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Bildungseinrichtungen ausgezeichnet.

Plattform und Schnittstelle

Gemeinsam mit seinen 36 Mitgliedsorganisationen setzt sich der Umweltdachverband seit 47 Jahren als überparteiliche Plattform für den Schutz des Wassers, die biologische Vielfalt, den Reichtum unserer Kulturlandschaften, eine naturverträgliche Energiewende, den sensiblen Alpenraum sowie ein Wirtschaftssystem in Kreisläufen ein und agiert zudem als Schnittstelle von europäischer und nationaler Umweltpolitik.

Der Unterschied bist DU!

Bildung für nachhaltige Entwicklung in seiner täglichen Arbeit hoch zu halten und voranzutreiben, ist eine Kernaufgabe des Umweltdachverbandes. Das FORUM Umweltbildung im Umweltdachverband – eine Initiative von BMNT und BMBWF – bringt BNE in zahlreichen Projekten und Initiativen Lehrenden und Lernenden näher. Ein Fixpunkt dabei ist schon seit vielen Jahren die BNE-Sommerakademie, die auch dieses Jahr wieder das Veranstaltungshighlight des FORUM Umweltbildung darstellt. Im August werden vier Tage unter dem Titel „Der Unterschied bist DU! Bestärken, beteiligen, mitwirken. Für eine nachhaltige Welt.“ stehen. Ziel ist es, Pädagoginnen und Pädagogen in ihrem Engagement in Bezug auf die Ziele nachhaltiger Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs), Klimaschutz und Bildung für nachhaltige Entwicklung zu bestärken und ihnen Werkzeuge mitzugeben, um gesellschaftliche und ökologische Veränderungen positiv mitzugestalten.

www.umweltbildung.at/sommerakademie

Sommerakademie 2019
© Naturfreunde Internationale

17 Ziele für eine bessere Welt
Apropos SDGs: Zur Umsetzung dieser politischen Zielsetzungen der Vereinten Nationen, die der Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene dienen sollen, sind alle gesellschaftlichen Akteurinnen und Akteure aufgerufen. Der Umweltdachverband möchte hier mit gutem Beispiel vorangehen und stellt alle seine Arbeitsschwerpunkte in den klaren Raster der SDGs. Außerdem ist der Umweltdachverband Teil der Plattform SDG WATCH Austria.

Dass Klimaschutz nicht nur ein heißes Eisen in der Politik ist, beweist das FORUM Umweltbildung mit seinem jüngsten Projekt: Aktuell wird ein Koch- und Lesebuch zum Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit kreiert. Unter dem Titel „Wir kochen das Klima ein“ werden im Rahmen eines Wettbewerbs klimafreundliche Rezepte gesammelt, inklusive Tipps und Tricks für die Verwendung und Verwertung von Lebensmitteln. Fachbeiträge und Interviews mit Expertinnen und Experten runden die Lektüre ab. Erscheinen wird das Buch im November 2019.

Lesen, Lernen & Spielen: für alle ist etwas dabei!

Alle, denen das Thema Umweltbildung am Herzen liegt, können auch auf einen großen Fundus an Publikationen, (Unterrichts-)Materialien und Spielen zum Thema zurückgreifen, die der Umweltdachverband bzw. das FORUM Umweltbildung herausgeben. Die Palette reicht vom „Jahrbuch Bildung für nachhaltige Entwicklung“ über die Broschüre „Biodiversität erlebbar machen“ und „The Box“, gefüllt mit innovativen Stundenbildern, bis hin zum Kartenspiel rund um die SDGs „Challenge accepted!“ Nehmen auch Sie die Herausforderung an?

Broschüren FORUM Umweltbildung
© Naturfreunde Internationale

Mit gutem Vorbild voran

In Sachen Umweltschutz gehen die MitarbeiterInnen und Mitarbeiter des Umweltdachverbandes mit gutem Vorbild voran. „Durch gezielte Umweltmanagementmaßnahmen in unserem Büro war es uns bereits möglich, Einsparungen umzusetzen“, sagt Karin Schneeweiss, Umweltzeichenverantwortliche im Umweltdachverband. Zum Beispiel bei EDV-Neuanschaffungen: Hier wird auf Re-Use-Geräte gesetzt. Weiters konnte durch optimierte Kopiereinstellungen und die Wiederverwendung von einseitig bedrucktem Papier der Papierverbrauch stark reduziert werden.

Umwelttipps