Sie sind hier:

Weitere Orientierungshilfen

Hier finden Sie eine Übersicht über diverse europäische Labels einschließlich Informationen über Labels aus den Bereichen Bauen, Einrichten, Holz, Textil und Elektrogeräte. Weiters können Sie anhand der Liste "keine Ökomarken" überprüfen, welche Kennzeichnungen fälschlicherweise oft für Ökomarken gehalten werden.

Staatliche Umweltzeichen

EU Ecolabel Das Umweltzeichen der Europäischen Union. Die Lizenzvergabe erfolgt im Mitgliedsland der ausgezeichneten Firma.
Im Sortiment befinden sich ca. 250 Produkte in ca. 15 Richtlinien.
Träger: Europäische Kommission, GD Umwelt, Bruxelles; seit 1992; http://ec.europa.eu/environment/ecolabel

Übersicht der Produkte & Betriebe: www.eco-label.com








Der Blaue Engel Das offizielle Umweltzeichen aus Deutschland, weltweit erste Ökomarke (seit 1977); Träger: RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. und Umweltbundesamt Berlin; Sortiment: über 4.000 Produkte in etwa 80 Richtlinien.
www.blauer-engel.de






Nordic Ecolabel Das nordeuropäische Umweltzeichen der Staaten Schweden, Finnland, Norwegen, Island und Dänemark; Sortiment: ca. 10.000 Produkte, ca. 50 Richtlinien. Träger: Swedish Standards Institution, Stockholm: seit 1988; http://www.svanen.se/en/








Milieukeur Das offizielle holländische Umweltzeichen; Sortiment: ca. 500 Produkte; Träger: Stichting Milieukeur, Den Haag; seit 1992;
www.milieukeur.nl

Energie-Siegel

EU-Energielabel: EU-Kennzeichnung mit Energieverbrauchsklassen und Hinweisen über Wasserverbrauch, Geräuschpegel etc.; Kühl- und Gefriergeräte seit 1995, Waschmaschinen und Trockner seit 1996 und Geschirrspüler seit 1998. Geräte mit Energieverbrauchsklassen unter "A"dürfen nicht mehr erzeugt werden, manchmal ist sogar "A+" die schlechteste Wahl. Empfehlung: mindestens "A++"!






Energystar - ein Minimum: für den Energieverbrauch von Büro- und Unterhaltungselektronik; Richtvorgaben der US-Umweltbehörde EPA; www.energystar.gov



TCO 06 Ökomarke für Computer: Internationales Label mit Anforderungen betreffend Abstrahlung, Energieeffizienz etc. Träger: TCO Development, Stockholm; www.tcodevelopment.com




BMLFUW Auf topprodukte.at finden sich energieeffizienteste Produkte zu Beleuchtung, Büro, Haushalt, Heizung/Warmwasser, Mobilität und Unterhaltung. www.topprodukte.at


BMLFUW klima:aktiv informiert über Klimawandel und Klimaschutz und gibt wertvolle Tipps zu den Themen Einkaufen, Bauern und Wohnen, Energie und Spritsparen sowie Effizienz-Tipps für Betriebe. www.klimaaktiv.at

Bauen, Einrichten, Holz und Textil

BMLFUWIBO-geprüfte Baustoffe
Prüfung durch das Österreichische Institut für Baubiologie und -ökologie (IBO); Kriterien: Gesundheits- und Umweltauswirkungen von der Herstellung bis zur Entsorgung; Sortiment: Produkte aus dem Bereich Bauen und Wohnen; seit 1988
http://www.ibo.at/de/produktpruefung/index.htm


BMLFUWFSC - Nachhaltig geforstet
Weltweit gültiges Holz-Kontrollsiegel für nachhaltige Forstwirtschaft des
Forest Stewardship Council (FSC) in Mexiko: www.fsc.org




BMLFUWPEFC
nachhaltiges Europaholz - Paneuropäische Marke für Holz und Holzprodukte aus nachhaltiger Forstwirtschaft (Regional-, Gruppen- und Einzelbetriebszertifizierung), z.B. der steirisch-kärntnerischen "östlichen Zwischenalpen"; Prüfung durch unabhängige Dritte; Pan European Forest Certification Council (PEFC) www.pefc.at



Das Naturtextil-Duo
seit 1999; Kriterien: 100% Naturtextil, vom naturnahen Anbau der Rohfaser über Farb- und Zusatzstoffe bis zu ökolog. und sozialen Standards bei der Verarbeitung; Zwei Güteklassen: better, best
www.naturtextil.com



BMLFUWÖko-Tex 100 und Öko-Tex 1000
Öko-Tex 100 setzt Umweltvorgaben bei Produktion, Verarbeitung und Produkt, seit 1991; Öko-Tex 1000 bezieht sich speziell auf die Produktionsstätte
www.oeko-tex.com

ACHTUNG - Keine Ökomarke!

BMLFUWVorsicht bei Natursymbolen: Ein Baum, eine Welle, ein Blatt oder ähnliche Natursymbole sagen nichts über tatsächliche Umwelt- und Gesundheitsverträglichkeit aus. Meist fehlt die unabhängige Kontrolle. Verlassen Sie sich lieber auf die offiziellen Ökomarken und andere hier empfohlene Öko- und Biomarken. Falls Ihn Pseudologos unterkommen, informieren Sie uns doch einfach: info@umweltzeichen.at
BMLFUWAuch werden viele Kennzeichnungen oft irrtümlich für Ökomarken gehalten, obwohl sie das keineswegs sind: Als Beispeil: "Punkt" und "grüner Punkt". Der „Punkt“ (in Deutschland: "grüner Punkt") ist Symbol für die Bezahlung der vorgeschriebenen Verpackungsabgabe (ARA-System), nicht aber für Umweltfreundlichkeit.