Sie sind hier:

ÖKO-Volksschule Wienerwald

Gaadnerstraße 24
2393 Sittendorf
Niederösterreich, Österreich
SchülerInnen
Lizenz
  • UZ-LizenzS 062

Die Volksschule Wienerwald hat bereits im Jahr 2001 den Schwerpunkt „Gesundheit und Ökologie“ gewählt. Es gab eine kontinuierliche Weiterentwicklung in diese Richtung, in die Schulleitung, alle Lehrerinnen, die Schulwartin, die Eltern und die Gemeinde eingebunden sind. Seit dem Schuljahr 2005/06 wird die schulautonome unverbindliche Übung „Ökologie und Gesundheit hautnah erleben“ angeboten.
Im Jahr 2007 hat Frau Dir. Irene Wallner für die Klimakonferenz der Gemeinde Wienerwald einen Umweltrap komponiert, der zu einer Art Schulhymne geworden ist und den die Kinder bei allen ökologischen Veranstaltungen mit großer Begeisterung aufführen.

Es wird großer Wert darauf gelegt, den Kindern möglichst praxisnah ökologische Zusammenhänge bewusst und erlebbar zu machen, damit ihnen ein sorgsamer Umgang mit der Natur und den Ressourcen unserer Erde eine Selbstverständlichkeit wird. Dies geschieht im Projektunterricht, in Lehrausgängen und Exkursionen sowie durch Einbeziehung von Experten in den Unterricht. Dabei ist es immer sehr erfreulich, zu sehen, dass man über die Kinder auch das Verhalten der Eltern positiv beeinflussen kann.

Es wird auch seit Jahren schon versucht, die Bereiche, die nicht direkt den Unterricht betreffen, nach ökologischen Gesichtspunkten auszurichten. Im Jahr 2005 wurde der Schulgarten in einen Naturspielplatz umgebaut und ein Trinkbrunnen errichtet. Im gleichen Jahr entstand eine Sitztribüne aus Naturstein, die aus Sponsorengeldern finanziert wurde. Im April 2005 baute die 4. Klasse eine Kräuterspirale. Im Schulgarten wird Biogemüse angebaut, das im Rahmen der unverbindlichen Übung betreut wird.

Das soziale Klima ist uns ein großes Anliegen. Seit vier Jahren erleichtern wir den Kindergartenkindern durch eine Patenschaft zwischen Schul- und KIndergarternkindern den Übertritt vom Kindergarten in die Schule. Wir legen großen Wert auf die Entstehung eines Gemeinschaftsgefühles auch zwischen den einzelnen Klassen. Deshalb feiern wir regelmäßig Feste für alle Kinder, z.B. Adventfeiern jeden Montag in der Adventzeit.

Zur Entscheidung, das Umweltzeichen für Schulen umzusetzen, kam es, als uns bewusst wurde, dass wir eigentlich in vielen Bereichen den Anforderungen schon genügen. Die Erlangung des Umweltzeichens ist für uns eine wichtige Bestätigung dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind, ein Qualitätssiegel für unsere Schule und das engagierte Lehrerinnen-Team und ein großer Ansporn weiterzumachen

Mutter ErdeNaturerlebenKlimaschutzBuffetSchülerInnen