Sie sind hier:
© istock_000011855090small

Mehrweg oder Einweg - was ist besser?

Immer wieder flammt die Diskussion auf, ob Mehrweg- oder Einwegverpackungen ökologisch sinnvoller sind. Die Lobbyorganisation „Bund Getränkeverpackungen der Zukunft“ macht sich für Einweg-Getränkeverpackungen stark. Diese seien „hygienischer, leichter und ressourcenschonender“ und wurden als Beitrag zum aktiven Klima- und Umweltschutz erklärt. Ökoexperten teilen diese Meinung jedoch nicht.

© istock

Grünes Mascherl für grauen Strom

Der Strom kommt aus der Steckdose und hat kein Mascherl. Damit die Kunden dennoch erkennen können, aus welchen Energieträgern der Strom produziert wurde und welche Umweltauswirkungen damit verbunden sind, sind die Lieferanten seit 2001 gesetzlich verpflichtet, das auf der Stromrechnung anzugeben. Wasserkraftzertifikate verwaschen zunehmend diese Transparenz.
© istock_smog_in_china

Feinstaub - Wenn das atmen krank macht

Dieser Tage gehen wieder die Bilder aus den chinesischen Millionenstädten um die Welt. Wolkenkratzer eingehüllt in dichten Smog, die Menschen in den Straßen tragen Schutzmasken, die Grenzwerte für Schadstoffbelastung werden zig-fach überschritten. Was in China zu einer unerträglichen Belastung geworden ist, ist auch hierzulande ein Problem. Feinstaub gefährdet unsere Gesundheit!

© Wieser_Hager

Grüne Imagepolitur für den Büroeinkauf

Immer mehr Betriebe führen betrieblichen Umweltschutz ein. Von dieser Entwicklung profitiert auch der Büroeinkauf. Umweltschutz im eigenen Unternehmen macht vor dem Einkauf nicht halt. Umweltkriterien werden im Unternehmen immer wichtiger. Wenn der Hersteller von Büroartikeln mit einem Umweltmanagement wie EMAS zertifiziert ist, so kann er seinen KundInnen gegenüber dies bestätigen. Die höchste Verlässlichkeit bieten Büromaterialien ausgezeichnet mit dem Österreichischem Umweltzeichen.

© Lebensart_privat

Mit der Sonne heizen

Die Einbindung der Sonnenenergie in das Heizsystem kann die Heizkosten um die Hälfte reduzieren, bei ganz ausgeklügelten Systemen sogar weit darüber hinaus. Vor allem in der Übergangszeit, also in den Monaten September, Oktober und ab März spielt das System seine Stärke voll aus. Und so ganz nebenbei wird auch das Warmwasser den ganzen Sommer gleich mitgeliefert.

Ausgezeichnete Produkte