Sie sind hier:

Vorteile und viele Förderungen für das Umweltzeichen!

Welche Bauprodukte verwenden, um auch ökologisch zu bauen? Und zudem mit ökonomischen Vorteilen? Hier hilft das Österreichische Umweltzeichen Bauherrn und Planenden gleichermaßen. Mit Produkten, die mit dem einzigen staatlich geprüften Gütesiegel zertifiziert sind!

Umweltverantwortliche Qualität am Bau. So ist leicht erkennbar, wo umweltverantwortliche Qualität drinnen steckt. Denn wo das Umweltzeichen draufsteht, kann der Käufer sicher sein, dass erworbene Produkte und Werkstoffe höchsten ökologischen, gesundheitlichen und qualitativen Anforderungen entsprechen. Derzeit gibt es im Baubereich Richtlinien für rund 20 verschiedene Produktgruppen, die alle vier Jahre analysiert und gegebenenfalls aktualisiert werden. Dadurch wird ein hoher Standard gewährleistet.

Nur qualitativ hochwertige, langlebige und gebrauchstaugliche Materialien – etwa Dämmstoffe, Bodenbeläge, Wandfarben – erhalten nach genauer Prüfung und Begutachtung das Zeichen. Weiters gibt es z.B. auch staatlich geprüfte Holzheizungen und Solaranlagen. Eine Auflistung der entsprechenden Umweltzeichenprodukte finden Sie auf dieser Homepage im Bereich "Produkte".

Es lohnt sich. Auf jeden Fall. Die Umwelt freut sich natürlich über den Einsatz ökologischer Bauprodukte. Aber auch das Portemonnaie ist zufrieden: Denn der Einsatz von Umweltzeichen-Produkte wird von österreichischen Förderstellen auf verschiedene Weise gefördert wie z.B. in den Landeswohnbauförderungen, dem Klimafonds, die „Umweltförderung Inland“ (UFI) des Umweltministeriums, aber auch durch die Neubauförderung der Hotel- und Tourismusbank.

Bauen und Sanieren gerne. Aber bitte umweltbewusst! Auch für Produzenten von Baumprodukten ist das Österreichische Umweltzeichen sehr interessant! So vergibt „klimaaktiv“, das Gebäudebewertungssystem des Umweltministeriums, für den Einsatz von Umweltzeichen-Produkten zusätzliche Punkte.

 

Bild Baustelle

 

Nachfrage nach Umweltzeichen-Bauprodukten im Anstieg! Klar, dass damit die Nachfrage der Bauherren nach mit dem Umweltzeichen prämierten Materialien ansteigt. Auch die UFI fördert „klimaativ“ ausgezeichnete Betriebsgebäude, Kindergärten und Schulen. Die Kriterien von „klimaaktiv“ sind hier aufgelistet: (https://www.klimaaktiv.at/bauen-sanieren/gebaeudedeklaration/kriterienkatalog.html).

Kooperation mit dem Blauen Engel. Weiters interessant für Produzenten von Bauprodukten: Seit einigen Jahren kooperiert das Österreichische Umweltzeichen mit dem Blauen Engel, dem staatlichen deutschen Umweltzeichen. Damit können sich staatlich geprüfte österreichische Baumaterialien auch am deutschen Markt als ökologische Premium-Produkte erfolgreich positionieren.

 

Für alle etwas - die neuen Infoblätter sind da!! Mit dem Österreichischen Umweltzeichen geprüfte Bauprodukte bringen also allen etwas: der Umwelt, den Bauherrn und Planern, den Herstellern von Bau- und Werkstoffen und schlussendlich den Bewohnern und Benutzern des neuen, mit ökologischen und gesundheitsverträglichen Werkstoffen errichteten Gebäudes! Sie finden die Vorteile und Förderungen für das Österreichische Umweltzeichen im Baubereich nachstehend übersichtlich zusammengefasst:

 

Das Infoblatt für Planende und Ausschreibende finden Sie hier (pdf).

Das Infoblatt für Hersteller von Bauprodukten finden Sie hier (pdf).