Sie sind hier:

Die Österreichische EU Präsidentschaft setzt auf Green Meetings

Österreich übernimmt im zweiten Halbjahr 2018 den EU Vorsitz und damit eine große Verantwortung sowohl was die politischen Inhalte aber auch die organisatorischen Rahmenbedingungen betrifft. Mit der Organisation eine Vielzahl an Veranstaltungen in Österreich und in der gesamten EU kann Österreich hier ein internationales Vorbild sein, wie moderne nachhaltige Veranstaltungen organisiert werden können.

In Österreich wurde bereits mit der permanenten Konferenzfazilität, die den Bundesministerien für die gesamte Vorsitzzeit zur Verfügung steht, ein solider Grundstein gesetzt:

Das ACV- Austria Center Vienna steht als Green Location mit der Lizenz zur Veranstaltung von Umweltzeichen Green Meetings genauso zur Verfügung wie das. mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnete, hauseigene Cateringunternehmen Motto, der den Ministern und internationalen Experten mit Green Caterings die Arbeit erleichtert.

Vorgeschichte:

Österreich ist seit vielen Jahren in Europa Vorreiter im Thema Nachhaltige Veranstaltungsorganisation. So wurde bereits vor 10 Jahren vom Umweltministerium die Initiative Green Events Austria ins Leben gerufen, mit dem Ziel „Nachhaltige Veranstaltungsorganisation“ in der gesamten Eventbranche zu verankern.
Die Initialzündung dafür war die österreichische EU-Präsidentschaft 2006. Erstmals wurde unter dem Titel „Greening the Presidency“ versucht, die Organisation an Nachhaltigkeitskriterien zu orientieren.
Aufbauend auf dieser Vorarbeit wurde das Österreichische Umweltzeichen für Green Meetings und Green Events entwickelt.

 

Blick hinter die Kulissen:

Was alles an Technik hinter den Kulissen passiert, während die Teilnehmer eine perfekt organisiertes Green Meeting erleben können Sie in einem kurzen Video miterleben.

Austria Center Vienna Film© Austria Center Vienna