Sie sind hier:

Kosten und Energie sparen mit neuen Kühlgeräten

Sie arbeiten mit gewerblichen Kühlgeräten? Profitieren Sie von der internationalen Initiative ProCold und sparen Sie Energie und Kosten. Nutzen Sie nun in Österreich auch eine Umweltförderung für Neugeräte!

25 Jahre nachdem die Europäische Union das Energielabel für Haushaltskühlgeräte eingeführt hat wurde am 1.7.2016 die Energieverbrauchskennzeichnung auf die gewerblich und professionell genutzten Kühl- und Gefriergeräte ausgeweitet. Das sind gute Nachrichten, wenn man bedenkt, welche positiven Effekte die Kennzeichnung bei privaten Nutzern mit sich brachte und welches Einsparungspotenzial im gewerblichen Bereich bislang noch nicht erschlossen wurde. 

Die internationale Initiative ProCold unterstützt Anwender von gewerblichen Kühl- und Tiefkühlgeräten bei der einfachen Auswahl von hocheffizienten Produkten, die in verschiedensten Bereichen im Dienstleistungssektor eingesetzt werden.

Umweltförderung für besonders energieeffiziente Produkte 

ProCold betreibt eine Datenbank, in welcher besonders energiesparende Produkte, die zusätzlich ein natürliches Kältemittel verwenden, gelistet sind. Die Produktinformationen werden regelmäßig aktualisiert, um immer die aktuellsten (am Markt) verfügbaren effizienten Kühlgeräte darzustellen. Für Österreich finden sich die Produktlisten auf www.b2b.topprodukte.at. topprodukte.at ist ein Service von klimaaktiv, der Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Land und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft.

Im Rahmen der Umweltförderung des BMLFUW wurde ein Förderprogramm für effiziente, gewerbliche Kühlgeräte gestartet. Gefördert werden Geräte, die den Effizienzkriterien von topprodukte.at entsprechen. Es werden bis zu 30% der Anschaffungskosten rückerstattet. 

Eine Antragsstellung ist ab 2.1.2017 möglich – wobei das Rechnungsdatum nicht mehr als 6 Monate zurück liegen darf. Mehr Informationen über die Förderung erhalten Sie auf der Website der KPC

Pro Cold Logo© Pro Cold

Effiziente Geräte nutzen – Energiekosten und Emissionen reduzieren

Die derzeit am europäischen Markt verfügbaren Geräte unterscheiden sich hinsichtlich des Energieverbrauches deutlich. Durch die Auswahl von effizienten Geräten lassen sich 30 bis 50 % an Energie und Kosten einsparen. Darüber hinaus wird auch der Einsatz umweltfreundlicher Kältemittel unterstützt. Die nachfolgende Abbildung zeigt die Unterschiede im Energieverbrauch von geöffneten und geschlossenen Geräten, sowie den besten am Markt verfügbaren Modellen. 

Geöffnete Geräte benötigen bis zu 8x mehr Energie als die effizientesten verfügbaren Modelle. Selbst die typischen, im Einsatz befindlichen, geschlossenen Geräte verbrauchen noch 2-3x mehr Strom als ein Topmodell. Bei mehreren im Einsatz befindlichen Geräten können sich Betriebe über die Lebensdauer gerechnet leicht mehrere tausend Euro an Energiekosten sparen.

ProCold – Das sind unsere Leistungen

Die Initiative ProCold bietet Services für folgende Zielgruppen:

Sie haben Fragen oder brauchen Unterstützung? Wenden Sie sich an: Christof Horvath

Links:  

ProCold

Toppodukte

KPC