Sie sind hier:

Nachhaltige Beschaffung im Baubereich mit dem Österreichischen Umweltzeichen

Im Aktionsplan für eine nachhaltige Beschaffung (naBe) finden Sie mit den Hochbaukriterien die ideale Hilfe für eine bauökologische Ausschreibung!

Es gibt zahlreiche Umweltzeichenrichtlinien für verschiedene Produktgruppen im Baubereich. So können z.B. Wandfarben, Dämmmaterial, Fußbodenbeläge, Lacke, Armaturen, Holzwerkstoffe und zahlreiche andere Bauprodukte, ökologisch ausgeschrieben werden. Diese Produkte haben Emission, die deutlich unter den gesetzlichen Grenzwerten liegen. Dies wirkt sich direkt auf die Qualität der Innenraumluft aus. Sowohl in Wohn-, als auch in Büro- und Dienstleistungsgebäuden trägt die Luftqualität wesentlich zu einer Wohlfühlatmosphäre und nachweisbar zu höherer Produktivität bei.

© Österreichisches Umweltzeichen

Die Hochbaukriterien des naBe sind mit den Ökobaukriterien von Wien, Vorarlberg und Niederösterreich weitgehend harmonisiert. Hier gibt es eine enge Abstimmung und den Konsens, die Kriterien aus den zahlreichen Richtlinien des Österreichischen Umweltzeichens für Bauprodukte für die Beschaffung zu nutzen.

Beim Thema Energieeffizienz wurden im naBe die klimaaktiv Basiskriterien 1:1 übernommen. Wer nach den naBe Hochbaukriterien ausschreibt bzw. baut ist somit zumindest mit dem Gebäudedestandard „klimaaktiv bronze“ kompatibel.

Die aktuellen naBe Kriterien finden Sie hier:

http://www.nachhaltigebeschaffung.at/hochbau