Sie sind hier:

Das Rohrauerhaus – Qualitätsküche am Berg: aus Überzeugung!

Die Umwelt- und Wetterbedingungen am Berg bringen mit sich, dass sich das Leben und Arbeiten in einer Schutzhütte – so wie hier im Rohrauerhaus der Naturfreunde ¬–¬ in vielerlei Hinsicht von dem in einem „normalen“ Hotel unterscheidet. So wild und karg wie die Natur im Gebirge ist, so sorgfältig und sparsam muss der Hüttenwirt Matthias Hummel fernab vom Tal mit den Ressourcen umgehen – nicht zuletzt, um auch wirtschaftlich erfolgreich zu sein.
Rohrauerhaus Ansicht© NFI David Broederbauer
Gespart wird unter anderem am Komfort – Schlaflager und einfache Küche gehören häufig zum Aufenthalt am Berg dazu. Viele Gäste schätzen dieses rustikale Leben und passen ihre Ansprüche an. Würde Matthias Hummel zum Beispiel die Ausgaben für die Lebensmittel reduzieren und billigere Ware aus dem Großmarkt verkochen, ließe sich mehr Gewinn erzielen und die hungrigen Wanderer würden trotzdem kommen. Dennoch setzt der Chef vom Rohrauerhaus auf hochwertige Produkte von Bauern aus der Region, angefangen bei Brot und Butter über Gemüse und Fleisch bis hin zum Schnaps, so gut wie alles in Bio-Qualität.
Rohrauerhaus Schutzhütte© NFI David Broederbauer
Für den engagierten Naturschützer ist das eine Frage der Überzeugung. Ihm ist wichtig, dass er der Umwelt und den Bauern aus der Region etwas Gutes tut. Außerdem will er seinen Gästen den hohen Stellenwert von regionalen und biologischen Lebensmitteln bewusst machen.

Rohrauerhaus Essraum© Naturfreunde Linz

Besonders am Herzen liegt ihm dabei der Austausch mit den Einheimischen. Am und im Rohrauerhaus können sie sehen und schmecken, welche Köstlichkeiten ihre Heimat zu bieten hat.
Rohrauerhaus Green Tour© NFI David Broederbauer