Sie sind hier:

Sommer, Sonne, Wasser!

Wenn die Sommersonne krftig vom Himmel auf die Erde strahlt, brauchen dort alle Lebewesen vor allem eines dringend und ausreichend: Wasser! Und dieses muss der Mensch auch dem Grnzeug im Garten krftig geben. Es warten aber auch noch andere Aufgaben und Freuden im hochsommerlichen Garten.

Gieen, gieen, gieen! Was gibt es Schneres fr Kinder an einem heien Sommertag, als mit Wasser im Garten zu spielen? Sehr gerne hantieren die kids deshalb auch mit Gartenschlauch und Giekanne – und berraschen beim „Feuerwehrspielen“ den im Baumschatten ausruhenden Grtner mit einem eiskalten Guss! Sie helfen aber auch gerne beim Gieen. Denn im Hochsommer ist reichliches Wssern angesagt. Vor allem wenn der Regen ausbleibt. Und die Temperaturen auf ber 30 Grad ansteigen. 

Kanne & Schlauch. Deshalb sind Giekanne und Schlauch unverzichtbare Hilfsmittel. Bei ihrem Kauf sollte auf gute, regional produzierte Qualitt („Langlebigkeit“) geachtet werden. So gibt es den „Spritzkrug“ nicht nur aus Kunststoff, sondern auch aus feuerverzinktem Stahlblech.

  

© helmuth_oehler

 

Ein #Tipp dazu: Giekannen aus Metall nach dem Gebrauch immer mit der ffnung nach unten aufhngen. So kann Restwasser abrinnen, die Kanne beginnt innen nicht zu rosten!

Verlngerung. Gartenschluche aus Kautschuk bitte bevorzugen, die anderen aus PVC besser liegen lassen: Gesundheitsbedenkliche Stoffe (wie Weichmacher) knnen sich beim Gebrauch dieser lsen.
Auch hier ein #Tipp: Den Gartenschlauch aufgerollt in einem alten Autoreifen verwahren. Damit wird er vor zu starker Sonnenbestrahlung geschtzt, was seine Lebensdauer enorm verlngert.

Welches Wasser? Am liebsten ist es den durstigen Pflanzen, wenn sie mit Regenwasser beglckt werden, das in einer Tonne aus Polyethylen oder Metall (PVC vermeiden!) gesammelt wird.
Wichtiger #Tipp: Die Regentonne immer abdecken! Damit wird u. a. verhindert, dass Stechmckenlarven berhandnehmen!

Die beste Zeit zum Gieen ist brigens der frhe Morgen: Die Feuchtigkeit trocknet im Laufe des Tages. Nacktschnecken und Pilze warten daher vergeblich am Abend auf das fr sie wichtige Nass!

Pudelnass? Bitte nicht! Alexander macht es genau richtig:

 

 © helmuth_oehler

 

 Er lenkt das Giewasser hin zu den Wurzeln der Pflanzen und giet nicht auf die Bltter! Die knnen das nmlich berhaupt nicht brauchen! Im Gegenteil: Wassertropfen fhren in der Mittagshitze zu Verbrennungen der Bltter!

Giekannenprinzip. Auch Moritz verwendet einen Brausekopf am Gartenschlauch!

   

© helmuth_oehler

 

Sehr gut! Denn die „Brause“ auf Schlauch und Kanne sorgt dafr, dass das Wasser gleichmig zu allen Sprsslingen kommt. Und nicht Erde aus dem Beet fortgeschwemmt wird.

Kein Schlappmachen. Seltenes, aber krftiges Bewssern ist besser als hufiges, nur oberflchliches Gieen: So bilden die Pflanzen tiefere, effektivere Wurzeln. Wann dann gieen? Ihre Pflanzen sagen es Ihnen! Sptestens wenn die Bltter schlapp herunterhngen, ist der Durst unertrglich! Dem sollte allerdings vorgebeugt werden.

Streck Dich! Bck Dich! Morgen hilft Moritz, die Sonnenblumen, die sich schon ein bisserl neigen, zu sttzen. Sie werden es ihm danken! Im Vordergrund des Fotos ist deutlich ein dafr hilfreiche Holzstab erkennbar! Auch ppig tragende Obstbaumste mssen jetzt gesttzt werden. „Nebenbei“ bitte auch das Fallobst einsammeln!
Naschende Stare und Amseln knnen durch die klassische Vogelscheuche abgehalten werden: Optik und Akustik spielen dabei eine groe Rolle.

Hurra: Ernte! Im August steht auch die Ernte von Bohnen, Erbsen und Gurken an. Was gibt es Besseres an einem hitzigen Hundstag als einen knackfrischen Gurkensalat mit Knoblauchbrot? Und anschlieend einen richtigen Durstlscher fr den mden, aber glcklichen Sommer-Grtner!

WEITERE INFORMATIONEN: // Sie bentigen weitere Informationen zum Thema „Gieen“? Dann schauen Sie bitte hier hinein: http://www.umweltberatung.at/themen-garten-giessen/richtiges-giessen

// Sie wollen sich eine Regentonne anschaffen? Die Giekanne ist leck geworden, der Gartenschlauch in die Jahre gekommen? Hier finden Sie wertvolle Tipps fr die Anschaffung von Gartenprodukten:  http://www.umweltberatung.at/downloads/Wohlfuehloase_Naturgarten-1562-umweltberatung.pdf

// Hilfreich bei Fragen rund um die Gartenarbeit ist auch immer ein Blick in die Broschre „Wohlfhloase Naturgarten. Einkaufsratgeber fr Gartenprodukte“: https://www.umweltzeichen.at/cms/upload/20%20docs/2014/wohlfuehloase-naturgarten-web.pdf