Sie sind hier:

Warum Camping cool ist - die Vorteile eines Campingurlaubs

Die einen hassen es, die anderen lieben es. Etwas dazwischen scheint es nicht zu geben. Fr viele Reisende kommt ein Campingurlaub mit Wohnwagen oder Zelt erst gar nicht in Frage, whrend es fr andere Urlauber das Grte ist, ihren Urlaub auf einem Campingplatz zu verbringen. Da scheiden sich die Geister. Dennoch sollte man das Camping als Urlaubsvariante unbedingt mal probiert haben, denn beim Campen gehts sehr locker und entspannt zu.

Individuell und selbstbestimmt

Im Hotel ist der Tagesrhythmus von Frhstckszeiten, Putzservice und Check-Outs durchgeplant. Und: Gerade beginnen die schnsten Stunden des Tages, weil es langsam Abend und die Temperatur so richtig angenehm wird. Nicht fr Sie, denn in der Pension, die Sie gebucht haben wird Abendessen um 19:00 serviert. Vorher bitte frisch duschen, Haare waschen und adrett kleiden...

Im Wohnwagen oder Zelt hingegen knnen Sie einmal richtig ausschlafen, denn als Camper bestimmt man selbst, wann Frhstck, Mittagessen und Abendessen serviert werden. Und natrlich knnen Sie sich auch darauf beschrnken, nur das Frhstck und ein kleines Mittagsessen selbst zuzubereiten. Am Abend gehen Sie dann einfach gemtlich Essen und geniet das „dolce vita“…. :-). Oder Sie machen ein Picknick am Strand beim Sonnenuntergang. In Badehose und Bikini. Der entscheidende Unterschied zum Pauschalurlaub: Sie machen es wann Sie wollen und wie Sie es wollen….

Geht’s den Kindern gut, geht’s den Eltern gut…

Campingpltze sind in der Regel familienfreundlicher als Hotels. Spielende Kinder werden hier wesentlich seltener als strend empfunden. Und nirgendwo knpfen Kinder schneller und leichter Kontakte als am Campingplatz und sind so viel an der frischen Luft. Sie knnen den ganzen Tag unterwegs sein und bewegen sich trotzdem in der sicheren, abgeschlossenen Umgebung des Campingplatzes. Haben die Kinder Hunger, kann man schnell eine Kleinigkeit zubereiten. Dann sind sie meistens auch schon wieder weg…

Fr Familien besonders gnstig

Ein "Zimmer" mit Meerblick direkt am Strand ist schon ab 10 € erhltlich Wo gibt’s das sonst noch? Wer Camping zunchst nur ausprobieren mchte, kann sich Zelt oder Wohnwagen ausleihen. Nur wenn man auf den Geschmack gekommen ist, lohnt sich auch die grere Anschaffung eines Wohnwagens. Wird dieser ber mehrere Jahre hinweg genutzt, amortisieren sich seine Kosten schon bald durch die gnstigen Urlaube.

Kinder am Campingplatz© hler

Camping oder „Glamping“?

Am vollen Busen der Natur ruhen: wer mchte das im Urlaub nicht? Aber darf‘s vielleicht auch ein bissl mehr sein? Sie lieben die ungezwungene Atmosphre eines Urlaubs am Campingplatz wollen aber trotzdem Komfort und Luxus nicht missen? Natur schn und gut, aber bitte mit einem gemtlichen Bett, einer richtigen Toilette und einem Cocktail zum Sonnenuntergang. Willkommen beim Glamping! Um diese zwei scheinbar gegenstzlichen Ansprche – Natur und Luxus – zu vereinbaren, hat sich in den letzten Jahren ein neuer Trend in der Reisewelt entwickelt: Glamping! Das Wort setzt sich aus den englischen Wrtern Glamour und Camping zusammen und steht fr Luxus Camping.

Erlaubt ist, was gefllt?

In den nordischen Lndern (mit Ausnahme Dnemarks) und in Schottland gilt bis heute das sogenannte „Jedermannsrecht“. Es erlaubt unter bestimmten Voraussetzungen auch auf Land in Privatbesitz zu campen. Voraussetzung dafr ist natrlich, dass nichts beschdigt wird und keine Abflle zurckgelassen werden. Und um nher als 150 Meter an einem bewohnten Haus (auch Ferienhtten zhlen dazu) campen zu drfen, muss die Einwilligung der Bewohner eingeholt werden.

Ausgezeichnet campen!

„Wildes" Campen ist in sterreich hingegen untersagt und nur auf gekennzeichneten Pltzen gestattet. Daher bietet sich die bernachtung auf einem Campingplatz an, der mit dem sterreichischen Umweltzeichen zertifiziert ist. Alle ausgezeichneten Betriebe finden Sie hier.