Sie sind hier:

LFS-Drauhofen: Partnerschaft mit dem Nationalpark wurde verlängert

Die SchülerInnen der LFS-Drauhofen bekamen  in den letzten drei Jahren einen guten Einblick darüber wie wichtig die Erhaltung von Schutzgebieten ist und was hinter dem Nationalparkgedanken steht. Es ist der LFS Drauhofen, gerade als landwirtschaftliche Fachschule, sehr wichtig den SchülerInnen durch die Partnerschaft mit dem Nationalpark Hohe Tauern (NPHT) unsere Philosophie der Nachhaltigkeit noch zu bestärken. Der Jugend die Region mit allen ihren Schönheiten, mit deren Vielfalt und dem großen Angebot an Natur, Kultur und Kulinarik näher zu bringen ist ein großes Anliegen der Schule.

Jede/r SchülerIn hat in der dreijährigen Ausbildung in der LFS Drauhofen an Kursen und Exkursionen, die über die NPHT-Partnerschaft angeboten wurden,  teilgenommen.
Alles rund um das Klima, wird von Herrn Egger, einem kompetenten Nationalparkranger, an drei Schultagen (15 Std.) für die ersten Klassen vermittelt und gefestigt. Bei der Schneeschuhwanderung lernen die SchülerInnen der 2. Klasse  den Nationalpark im Winter kennen – Spurensuche, Überlebensstrategien von Pflanzen und Tieren, Orientierung – stehen hier am Programm.

Lawinenkunde mit dem NPHT Ranger© Hartweger


Die dritte Klasse macht im Sommer eine botanische Exkursion auf die Hochalm. Jede Klasse besucht einmal das umweltzeichenzertifizierte BIOS in Mallnitz. Nach Absolvierung aller Unterrichtseinheiten bekommen die SchülerInnen eine Urkunde verliehen. Die ersten Zertifikate wurden im Dezember 2016 im Zuge der Schulabschlussfeier an die jungen Facharbeiterinnen verliehen. Neben den SchülerInnen werden auch die Lehrerkolleginnen zu interessanten Fortbildungsseminaren eingeladen.

LFS Drauhofen© Renate Pfister

Die Dauer der Partnerschaft war für drei Jahre anberaumt, sie hat für uns als Schule nur positive Spuren hinterlassen. Um diese Partnerschaft fortführen zu können,  wurde im Jänner 2017 der Vertrag im Sinne des Nationalparkgedankens für weitere drei Jahre verlängert.

Unsere SchülerInnen sollen die Region in der wir leben und wohnen, mit ihrer gesamten Vielfalt kennen lernen und als Lebensraum schätzen!