Sie sind hier:

Nachhaltige Weiterbildung macht Österreich immer lebenswerter

L Träger© BMLFUW

Bildung ist ein Eckpfeiler unserer Gesellschaft. Das Umweltzeichen für Bildung steht für die Förderung einer nachhaltigen und ressourcenschonenden Entwicklung.Martin Hartmann sensibilisiert als Leiter der Natur- und Umweltbildung im Nationalpark Gesäuse, dem jüngsten und drittgrößten Nationalpark in Österreich, die Besucherinnen und Besucher für den Naturschutz. Dafür darf der Nationalpark seit 2011 das Österreichische Umweltzeichen für Bildung tragen. Das zeichnet Einrichtungen aus, die besonderen Wert auf eine Bildung für nachhaltige Entwicklung, die Qualität der Lernkultur sowie ein soziales Klima legen.

Dem Nationalpark Gesäuse sind vor allem die Vorbildwirkung und die Bewusstmachung eines nachhaltigen Handelns besonders wichtig. Seit 2012 erleben Besucherinnen und Besucher des Nationalparks den weltweit ersten begehbaren Ökologischen Fußabdruck. Das breite Bildungsprogramm reicht von Angeboten für Schulklassen über geführte Wanderungen, Vorträge und Seminare bis hin zur Ranger- und Rangerinnen-Ausbildung. Dabei ist es wichtig, das Gebiet naturverträglich zugänglich zu machen und aufgrund von nachhaltigen Erlebnissen eine persönliche Bereitschaft zum Schutzgedanken und zum nachhaltigen Handeln zu ermöglichen.

Bildungseinrichtungen mit dem Österreichischen Umweltzeichen achten besonders auf
■Verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen
■Methodenvielfalt beim Kursangebot
■Barrierefreien Zugang
■Gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmitteln

Mehr Infos unter www.umweltzeichen.at