Sie sind hier:

druck.at - Druck- und Handelsgesellschaft mbH

ARED-Straße 7
2544 Leobersdorf
Niederösterreich, Österreich
Lizenz
  • UZ-LizenzUW 920

druck.at setzt auf Schonung der Umwelt
druck.at in Leobersdorf ist Österreichs führende Druckerei in Sachen Onlinedruck. druck.at setzt auf eine umweltschonende Produktion und legt großen Wert darauf, das gesamte Unternehmen sowie sämtliche Produktionsschritte umweltverträglich zu gestalten. Man ist stets auf der Suche nach besseren Lösungen – für die  Kunden und für die Umwelt!
Unter anderem wird der Energiebedarf bei druck.at durch eine der grössten österreichischen Photovoltaikanlagen (= Sonnenstrom) in unmittelbarer Nähe der Firma gedeckt. Die 1-MWp-Photovoltaikanlage wurde von WICON Energie in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Leobersdorf im Aredpark errichtet und liefert ca. 1.100.000 kWh Strom pro Jahr Durch die unmittelbare Nähe kann druck.at während den Produktionszeiten den anfallenden Sonnenstrom sofort verbrauchen. Durch die kurzen Leitungslängen erhöht sich die Effizienz der Anlage signifikant und das Unternehmen leistet damit einen regelmäßigen Beitrag zur CO2-Reduktion.

Veganer Druck bei druck.at
Aufgrund einiger Kundenanfragen, ob die Produkte vegan sind, hat druck.at Rücksprache mit seinen Lieferanten gehalten, die die Firma mit Papier, Kuverts, Kunststoffplatten, Klebefolien, Display- und anderen synthetischen Stoffen, sowie Druckfarben, Toner, Tinten, Lacken, Schmierölen etc. beliefern. Darüber hinaus hat druck.at sämtliche Sicherheits- und Datenblätter durchforstet und kann nun bestätigen, dass keine Stoffe tierischen Ursprungs in ihren Produkten enthalten sind bzw. bei der Produktion verwendet werden.

Eine Beigabe von tierischen Fetten, Leimen etc. ist aufgrund hoher Verarbeitungstemperaturen ausgeschlossen, da sich diese zwischen 250°C und 500°C zersetzen würden und daher unbrauchbar sind. In den Druckfarben werden keine Farbpigmente tierischen Ursprungs von z.B. Schildläusen, Schnecken, usw. verwendet. Die Farben sind alle synthetisch hergestellt. Die gestrichenen und beschichteten Papiere enthalten keine Gelatine oder andere tierische Produkte. Bei PVC bzw. Plastik und manchen Farben ist es jedoch der Fall, dass diese Erdöl enthalten bzw. auf Erdölbasis produziert werden, welches streng genommen tierischen Ursprungs (fossil) ist. Was druck.at jedoch ausschließen kann ist, dass die erdölbildenden Bakterien durch menschliche Einwirkung ihr Leben gelassen haben.

Biofarbe bei druck.at
Bei der Verwendung von Druckfarben – wie z.B. HP-Latex und Offset-Druckfarben – achtet druck.at besonders auf deren Umweltverträglichkeit und Sicherheit! Bei der Produktion von Offset-Drucksorten setzt sie Biofarben auf Basis nachwachsender Rohstoffe z.B. pflanzlicher Öle wie Leinöl oder Sojaöl ein. Darüber hinaus wird bei diesen Farben auf gesundheitsschädliche und gefährliche Materialien verzichtet. Sie unterliegen den Richtlinien des europäischen Druckfarbenverbandes EuPIA und sind somit weder als giftig oder gesundheitsschädlich, noch ätzend, reizend oder leicht brennbar klassifiziert. Außerdem werden in den Farben keine giftigen Schwermetalle eingesetzt.

Umweltfreundliche Maschinen
Seit April 2012 hat druck.at als erste Onlinedruckerei Österreichs Digitaldruck-Maschinen von XEROX (aktuell 6 Stück, am neuesten technologischen Stand) installiert. Diese Maschinen produzieren umweltfreundlich; ebenso entsprechen alle Papiersorten, die damit bedruckt werden, sowie die Bindearten Dispersionskleber und Heftdraht den Auflagen des Österreichischen Umweltzeichens.

Umweltverträgliche Lösungen
Druckplatten werden chemiefrei entwickelt; alte Druckplatten werden der Wiederverwertung zugeführt. Im Offsetdruck werden lösungsmittelfreie Farben verwendet (zum Teil aus nachwachsenden Rohstoffen). Die XL-Offsetdruckmaschinen wurden auf alkoholreduziertes Drucken umgerüstet. Ein nachhaltiger Beitrag zum Klimaschutz war die Umstellung auf LED-Systeme. Die Laserdruckwerke haben Ozon-Filter eingebaut, die regelmäßig gewartet werden. Ebenso sind die Hochleistungslaserkopierer an einer Absaugung angeschlossen (Staub, Toner, Ozon) – damit wird schadstoffarmes Arbeiten gewährleistet.
Im Winter nützt druck.at die Abwärme der Maschinen, um die Hallen zu heizen. Mit einem Lüftungssystem wird die Wärme verteilt; damit werden Heizkosten gespart und der CO2-Ausstoß verringert. druck.at hat einen eigenen klimatisierten Bereich errichtet, der mit einer umweltfreundlichen solaren Klimaanalage gekühlt und mit einer Luftbefeuchtung konditioniert wird.
In der Großbildtechnik produziert das Unternehmen mit 4 HP Latex Rollen-Druckmaschinen. Die innovativen wasserbasierten Latex-Tinten stellen kein Risiko für Umwelt, Gesundheit und Sicherheit dar, da während des Druckvorgangs kein Ozon oder gefährliche Luftschadstoffe entstehen.
Kleine Bluebackplakat-Auflagen (mehrere Mutationen) sowie Bogenplakate werden im Digitaldruck (Grossbildtechnik) mittels neuerster KIP-Lasertechnologie produziert. Diese werden serienmäßig mit Ozonfiltern sowie recycelbaren Tonerbehältern und Bildtrommeln ausgestattet. Dank einer besonderen Heizungstechnologie wird die Betriebstemperatur besser aufrecht gehalten. Das spart Energie und Zeit.

Umweltschonendes Material
CO2-neutral hergestelltes, umweltschonendes Papier wird für die Premium Drucksorten verwendet: Für die Erzeugung der Premium Papier- und Kartonsorten (außer Premium Feel und Premium Munken) werden 30 % Recycling-Zellstofffasern verwendet. Der Strom wird aus Windrädern gewonnen. Diese Papiere sind  mit dem FSC Zeichen und dem Green Seal ausgezeichnet. Es ist außerdem säurefrei und damit auch für die Archivierung gut geeignet.
Alle Verpackungsmaterialien sind bei der ARA entpflichtet. Die Entsorgung der Verpackungsmaterialien und Abfälle erfolgt streng sortenrein. Diese werden nach verwertbarem Papier, Kunststoff und Metall getrennt und als Wertstoffe der Wiederverwertung zugeführt.

  • Adressbücher
  • Broschüren
  • Bücher
  • Kalender
  • Loseblattsammlungen
  • merkantile Drucksorten
  • periodisch erscheinende Druckerzeugnisse
  • Werbedrucksorten
  • Zeitungen