Sie sind hier:

Bildungsunterlagen für nachhaltigen Tourismus

Nachhaltigkeit im Tourismus braucht Ausbildung. Die Naturfreunde Internationale – respect 
bieten diverse Materialien und Hintergrundinformationen für den Unterricht an Berufsbildenden (Tourismus-)Schulen und Allgemeinbildenden Schulen und eignet sich für SchülerInnen im Alter von 14 bis 18 Jahren. 
Das Unterrichtsmaterial besteht aus einem Unterrichtsleitfaden sowie Zusatzmaterialien für LehrerInnen und Handouts für SchülerInnen, die elektronisch verfügbar und modular aufgebaut sind.

In 12 Modulen werden die Grundlagen für Nachhaltigkeit im Tourismus vermittelt sowie die verschiedenen Aspekte einer nachhaltigen Tourismusentwicklung beleuchtet. Es geht um Natur- und Klimaschutz, Menschenrechte, die regionale Wertschöpfung, um Tourismus- und Unternehmenspolitik und Kommunikation. Die Module behandeln jeweils ein Thema und lassen sich in Arbeitsblätter aufteilen. Das ermöglicht das Erarbeiten eines Schwerpunktes im Rahmen eines vorgeschlagenen Zeitrahmens. Die Online-Bildungsunterlagen „Nachhaltigkeit im Tourismus“ stehen interessierten 
PädagogInnen kostenlos zur Verfügung unter: www.nf-int.org/bildungsmappe. Bei Bedarf wird ein Einschulungsworkshop für LehrerInnen angeboten.

Interaktives Lehrmittelzentrum für Erneuerbare Energien

Die Themen Energiewende sowie Umwelt- und Klimaschutz sind in aller Munde. In Schulen fehlen jedoch häufig die nötigen Unterlagen, um diese wichtigen Gegenstände im Unterricht vermitteln zu können. Um hier Abhilfe zu schaffen, hat der Österreichische Biomasse-Verband (ÖBMV) ein interaktives Lehrmittelzentrum erstellt, das Lehrkräften umfangreiche Materialien zu erneuerbaren Energien anbietet:

.) Über 350 Seiten strukturierte Hintergrundinformationen
.) Mehr als 550 Infografiken und qualitativ hochwertige Fotos
.) Themenbezogene Animationen und Videos in über 100 Präsentationen
.) Praktische Materialien, Arbeitsaufträge, Experimente, Spiele und vieles mehr

Die Bildungsmaßnahme richtet sich an Lehrende der 5. bis 13. Schulstufe, die ihren Schülerinnen und Schülern ein solides Basiswissen zum Themenkomplex Klima und nachhaltige Energie vermitteln möchten. Zum interaktiven Lehrmittelzentrum gelangen Sie unter folgendem Link: http://www.biomasseverband.at/lehrmittelzentrum/

Im Lehrmittelzentrum lassen sich gezielt Unterlagen zu allen Themen der Energiewende abrufen. Die Unterlagen gliedern sich in die sechs Kapitel „Energie“, „Fossile Energieträger“, „Energiezukunft erneuerbare Energie“, „Energie- und Klimapolitik“, „Das Klima im Wandel“ sowie „Die Klimamaschine Erde“. Eine Anleitung erleichtert die Handhabung. Alle Materialien sind für Lehrerinnen und Lehrer frei verfügbar.

© Baumer

ÖKOLOG Lehrgang - Umweltpädagogik und Lebensqualität

Der 3-semestrige PH-Lehrgang bietet alles, was Lehrende in der Praxis für die Umsetzung von Umwelt- und Gesundheitsthemen brauchen. Er schließt mit einem Lehrgangszeugnis der Pädagogischen Hochschule Steiermark, 18 ECTS und dem Zertifikat "ÖKOLOG-PädagogIn" ab. Anmeldungen sind ab sofort bis 8. Mai auf PH-online unter Nr. 179.ÖKO1 Lehrgang ÖKOLOG - Umweltpädagogik und Lebensqualität möglich!

© EAK Austria GmbH

Der EAG- und Altbatterien-Schulkoffer

In Zusammenarbeit mit dem Umweltministerium und dem Unterrichtsministerium wurde von Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle Austria GmbH ein Schulkoffer für den „Elektroaltgeräte- und Altbatterie-Bereich“ entwickelt, der sich der Thematik auf kindgerechte Art und Weise annimmt. Die ersten 100 Schulkoffer stehen seit Ende September 2014 zur Verfügung.

© FORUM Umweltbildung

theBOX - Innovative Stundenbilder 14-19 Jahre

Sie haben keine Zeit für die Vorbereitung einer Supplierstunde? Sie sind auf der Suche nach neuen Ideen für Ihren Unterricht und haben Lust, mal etwas Neues auszuprobieren? Dann haben wir das geeignete Instrument für Sie.

© Daim

Projekttipp: Wir sammeln Klimameilen!

Stau in der Früh vor dem Kindergarten und der Schule, gestresste Eltern und Kinder. Das geht auch anders. Durch die Klimameilen-Aktion wird der Weg zum Arbeitsplatz der Kinder lustvoll, gesund und schont überdies das Klima.

© Kreuzpointner

Begehbarer Ökologischer Fußabdruck im Nationalpark Gesäuse

Seit 2012 ist der Nationalpark Gesäuse um eine Attraktion reicher: den begehbaren Ökologischen Fußabdruck! Ein wichtiger Beitrag zur Umwelt-Bewusstseinsbildung der Bevölkerung, wird hier doch über den Umgang mit der Lebensgrundlage der Menschheit –unsere Erde- aufgeklärt.

© NP Thayatal / B. Krobath

Raus aus der Schule

Klassenfahrten und Schulausflüge stellen einen wichtigen Teil des Schulwesens dar. Immerhin gehen bei durchschnittlich 22 Schülerinnen und Schülern in mehr als 53.000 Schulklassen in Österreich weit über 1 Million Menschen auf Reisen. Ökologische Themen stehen dabei zunehmend im Vordergrund.
Schulhefte© karliprinti

Schulhefte mit Umweltzeichen schonen die Umwelt

Weltweit werden jährlich etwa 350 Mio. Tonnen Papier verbraucht und das mit steigender Tendenz. Recycling-Papier und strenge Anforderungen an die Papierherstellung helfen, die Wälder und das Klima zu schützen. Die Ökobilanz eines Schulhefts mit Umweltzeichen zeigt die Vorteile für die Umwelt.

Umweltfreundliche Strombeschaffung

Die Bundesbeschaffung (BBG) stellt ihren KundInnen Strom auch Umweltzeichen-zertifizierten Strom aus erneuerbaren Energien zur Verfügung.